Besiktas

Besiktas: Ghezzal fällt aus – Aboubakar ist Papa geworden!

Im Post-Match-Interview nach dem Auswärtserfolg in Ankara gegen Genclerbirligi (3:0) hatte Besiktas-Profi Rachid Ghezzal noch Entwarnung bezüglich seiner vorzeitigen Auswechslung gegeben: „Meine Verletzung ist nichts ernstes. Ich hatte auch vorher Schmerzen in dem Bereich gemerkt. Schließlich habe ich mich auswechseln lassen, um nichts zu riskieren. Aufgrund der Spielpause haben wir Zeit, um uns auszuruhen.“ Nun gaben die Schwarz-Weißen am gestrigen Mittwochnachmittag bekannt, dass der Algerier wohl mehr als nur die Spielpause braucht, um sich auszukurieren. In einem offiziellen Statement über die Homepage und die soziale Netzwerken heißt es, dass der vordere linke Hüftmuskel des 28-Jährigen verspannt ist und Blutungen vorhanden sind. Schätzungen zufolge wird die Leicester-Leihgabe mindestens die Partie gegen Yukatel Denizlispor am 26. Februar 2021 verpassen. Gegen Yeni Malatyaspor sollte Coach Sergen Yalcin wieder auf den Außenbahnspieler zurückgreifen können.

Spielpause für Besiktas: Zur rechten Zeit am rechten Ort

Nach dem Genclerbirligi-Sieg am vergangenen Montag hatte Yalcin aufgrund der bevorstehenden Spielpause seinen Schützlingen drei Tage Urlaub gewährt. Erst am morgigen Freitag nehmen die “Schwarzen Adler” somit wieder das Mannschaftstraining auf. Die Pause wird den Istanbulern sicherlich gut tun, wenn man ein Auge auf die fehlenden Spieler neben Ghezzal wirft. Im letzten Ligaspiel waren Domagoj Vida und Fabrice N’Sakala aufgrund ihrer Gelb- beziehungsweise Gelb-Rot-Sperren erst gar nicht mit in die Hauptstadt gereist. Linksverteidiger Ridvan Yilmaz und Mittelfeldspieler Oguzhan Özyakup sind nach überstandenen Verletzungen wieder am Start. Die beiden werden die Pause nutzen können, um ihre Trainingsrückstande wettzumachen. Auch die neu dazugestoßenen Dorukhan Toköz, Gökhan Töre und Cenk Tosun, die bereits in der letzten Partie zu Einsatzminuten kamen, haben die Möglichkeit an ihrer Fitness zu arbeiten.




Montero fällt weiterhin aus – Aboubakar erneut Papa geworden

Nur auf Francisco Montero muss der 48-jährige Übungsleiter weiterhin verzichten. Der Spanier hatte sich im Pokalhalbfinalspiel gegen Ittifak Holding Konyaspor eine Seitenbandzerrung im Knie zugezogen. Die Leihgabe von Atletico Madrid wird dem 15-maligen Meister wohl noch zwei bis drei Wochen fehlen. Abseits des Fußballfeldes gibt es aber auch erfreuliche Nachrichten im Verein. Top-Stürmer Vincent Aboubakar ist zum zweiten Mal Vater geworden. In einem offiziellen Schreiben seitens BJK hieß es: „Die Frau unseres Fußballspielers Vincent Aboubakar hat in Portugal einen Jungen auf die Welt gebracht. Das Paar hat ihm den Namen Christian Aksel gegeben. Wir gratulieren Vincent Aboubakar und seiner Frau zu der Geburt und wünschen dem Baby ein gesundes und glückliches Leben.“ Nach Cyle Larin, Montero und Töre ist dies bereits der vierte Familienzuwachs im Nest der “Schwarzen Adler” in dieser Saison.

Vorheriger Beitrag

TFF 1. Lig-Roundup: Giresun nicht zu stoppen - Bursa verliert den Anschluss

Nächster Beitrag

TFF-Boss Nihat Özdemir gibt Zuschauer-Update für Stadien und zur Personalie Hamit Altintop

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar