BesiktasFenerbahceGalatasaray

Besiktas, Fenerbahce oder Galatasaray? Die Woche der Entscheidungen in der Süper Lig!


Spätestens am Samstagabend steht fest, wer das Titelrennen in der Süper Lig für sich entschieden hat. Im Topf der Meisterschaftsanwärter sind nach dem 3:1-Derbyerfolg von Galatasaray neben den Gelb-Roten die beiden Stadtrivalen Besiktas und Fenerbahce. Aktuell führen die Schwarz-Weißen die Tabelle mit zwei Zählern Vorsprung vor Fenerbahce an. Drei Punkte dahinter rangiert der türkische Rekordmeister.

Besiktas hat alles in der eigenen Hand

Die Ausgangssituation von Besiktas hat sich vor dem 41. Spieltag am Dienstagabend (alle Spiele werden um 19.30 Uhr angepfiffen) nicht geändert. Die Mannschaft von Trainer Sergen Yalcin hat den Titelgewinn selbst in der Hand und wäre mit zwei Siegen aus den Partien gegen Fatih Karagümrük und Göztepe türkischer Meister. Patzen Fenerbahce und Galatasaray am Dienstag, wäre der Titelgewinn sogar schon am 41. Spieltag möglich. Der Konkurrent aus Kadiköy hofft indes auf Punktverluste des Tabellenführers. Da Besiktas das direkte Duell mit Fenerbahce anführt (4:3, 1:1), brauchen die „Kanarienvögel“ jedoch mindestens eine Niederlage der „Schwarzen Adler“ aus den kommenden beiden Spielen. Auch zwei Unentschieden des Tabellenführers würden dem direkten Verfolger helfen. Dabei muss die Truppe von Emre Belözoglu ihre letzten beiden Begegnungen gegen Demir Grup Sivasspor und Hes Kablo Kayserispor gewinnen.

Galatasaray muss auf Doppel-Patzer hoffen

Eine ähnliche Ausgangssituation herrscht bei den Gelb-Roten aus Florya, die mit drei Punkten Rückstand zur Spitze am letzten Wochenende immerhin den direkten Vergleich mit Besiktas egalisieren konnten. Somit zählt im Fall der Fälle das Torverhältnis zwischen den beiden Lokalrivalen. Hier hat Besiktas mit sechs mehr erzielten Toren die Nase vorne. Die Gelb-Roten sind an den letzten beiden Spieltagen zwingend auf die Patzer von Besiktas und Fenerbahce angewiesen. Ansonsten werden die „Löwen“ auch in dieser Saison die Teilnahme an der UEFA Champions League verpassen. Gewinnt Besiktas das Pokalfinale gegen FTA Antalyaspor, wäre der dritte Platz für die Gruppenphase der UEFA Europa League berechtigt. Ansonsten geht es für den Drittplatzierten der Süper Lig kommendes Jahr in der neu gegründeten UEFA Conference League weiter.

Das Restprogramm der Titelanwärter im Überblick

41. Spieltag

Besiktas – Fatih Karagümrük

Fenerbahce – Demir Grup Sivasspor

Yukatel Denizlispor – Galatasaray

42. Spieltag

Göztepe – Besiktas

Hes Kablo Kayserispor – Fenerbahce

Galatasaray – Helenex Yeni Malatyaspor

 


Vorheriger Beitrag

Inklusive Gehaltserhöhung: Marcao vor Vertragsverlängerung bei Galatasaray

Nächster Beitrag

Saison-Pause in der Süper Lig: Was jetzt?

18 Kommentare

  1. 11. Mai 2021 um 11:27

    Ic hab gehört Karagümrük ist eine untergeordnete Organisation von Besiktas.

    Sowie als würde Besiktas gegen die 2. Mannschaft von Besiktas antreten.

    Die Sache stinkt gewaltig.

  2. 11. Mai 2021 um 10:45

    Auf BJK schaue ich heute nicht. Für mich sind diese Spiele entscheidend:

    Fener – Sivas
    sowie
    Kasimpasa – Ankaragücü
    IBB – Kayseri

    sollte Kayseri heute den Klassenerhalt sichern und Fener gleichzeitig gewinnen ist der zweite Platz weg… Fener spielt am letzten Spieltag in Kayseri, daher darf Kayseri heute den Klassenerhalt nicht sichern…

    • 11. Mai 2021 um 11:25

      Ihr seid schon da wo ihr hingehört. Der 2. Platz ist zu anspruchsvoll für euch.

  3. 11. Mai 2021 um 7:58

    Ich weiß nicht wie ich BJK einschätzen soll. Sie können Karagümrük wie sie es gegen Hatayspor gemacht haben, haushoch besiegen oder aber auch aus dem nichts patzen.
    Genau jetzt kommt es auf die Erfahrung an und sehe ich ihre größte Schwäche.
    Ich bin gespannt wie es läuft, einfach wird das für keinen. Karagümrük ist ein sehr unangenehmer Gegner, genauso wie Sivasspor und Denizli.
    Wir sollten aber das einfachste Spiel von allen haben, da Denizli seit 2 Wochen schon abgestiegen ist.
    Auch die nächsten Spiele sind da mehr schwer als leicht. Göztepe auswärts ist eine harte Nuss, gleiches gilt für Kayseri. Da Kayseri noch gegen den Abstieg spielt kann ich mir hier ein Patzer vorstellen. Malatya ist durch und sollte nichts mehr mit dem Abstieg zu tun haben.

    Ich bin echt gespannt wie es heute Abend so laufen wird. Gerade wenn alle gleichzeitig spielen ist vieles möglich. Ich denke es werden wieder Tabellenplätze ohne Ende getauscht durch die Liveergebnisse.
    Ich kann mir gerade heute ein kleines Wunder sehr gut vorstellen. Sivas verliert seit 15 Spielen nicht mehr und BJK verliert die Nerven und lässt Punkte liegen. Das wäre natürlich ein unglaublicher Moment. Bevor ich weiter philosophiere und mir der Speicher vom Mundwinkel runterläuft warte ich einfach auf den Schlusspfiff.
    Viel Glück an alle Teams und auf einen spannenden Spieltag!

    • 11. Mai 2021 um 9:01

      Besiktas hat in der Rückrunde drei Spiele verloren: gegen Trabzonspor, bei Galatasaray und bei Kasimpasa.

      Lediglich die 0:1-Niederlage beim derzeit Tabellen-15. war völlig überraschend. Die anderen beiden Spiele kann man verlieren.

      Jedes Pferd springt nur so hoch es muss. Ich tippe 3:0 und 2:2 und somit nach konservativem Tipp-Verhalten vier Punkte.

    • 11. Mai 2021 um 9:24

      Selbst wenn dein Traum in Erfüllung gehen sollte und BJK verliert und FB patzt müsste man noch eine TD von 6 Toren ausgleichen.

      Mit welchem Stürmer ? Falcao ist verletzt, Mohamed ist angeschlagen.

      „ Wir sollten aber das einfachste Spiel von allen haben, da Denizli seit 2 Wochen schon abgestiegen ist.“

      Ich sehe es genau andersrum, der Mannschaft kann das Resultat egal sein und somit können sie mit einem positiven Mindset aufs Spielfeld da es egal ist wie es Endet. Gerade in solchen Situationen sind Absteiger immer wieder für eine Überraschung gut. Während es für die Löwen um alles geht und man obendrein auch noch mit Verletzungen zu kämpfen hat.

      Es würde mich nicht wundern wenn Gs sich heute aus dem Meisterschaftskampf verabschiedet.

    • 11. Mai 2021 um 9:33

      Klar sind solche Mannschaften, die schon lange abgestiegen sind , total gefährlich. Jedoch hat der neue Trainer Ali Tandogan schon auf seiner Instagram Seite bestätigt, dass 7 Spieler fehlen und 1 Spieler seinen Vertrag aufgelöst hat (Angelo Sagal) und er nur auf Jugendspieler zurückgreifen kann.
      In jeder anderen Liga hätte ich gesagt, der Verein will sich noch mal beweisen und sich vernünftig verabschieden. Nur ist das in der türkischen Liga nicht so, da herrscht “Mac bitsede eve gitsek” oder “Kazansak ne yazar, zaten küme düsmüsük” Stimmung.

      Spiele werden auf dem Platz gewonnen, aber ich denke mit der Motivation die wir haben und der restlichen Minimalchance werden wir hier nicht patzen. Eine kleine Chance hat Denizli trotzdem, das will ich nicht abstreiten, ein Glückstreffer und Defensivfußball wie wir ihn in der türkischen Liga kennen und wir landen auf dem Boden der Tatsachen.
      Und kleiner Fakt, Ali Tandogan ist ehemaliger BJK-Spieler, der will uns sicherlich noch ein Beinchen stellen.

  4. 11. Mai 2021 um 1:58

    @ ALLE

    canim vatandaslarim.
    ich möchte hier alle zur Besonnenheit aufrufen im Hinblick auf das EM Turnier in 30 Tagen.
    Das ist jetzt wirklich eine unvorteilhafte Sache das BJK den Sack nicht längst zu gemacht hat. Jetzt herrscht da nochmals Brisanz am Schluss. Das birgt auch ein gewisses Mass an Zündstoff. Mir persönlich ist das gar nicht recht. Ich hoffe wir können die Harmonie in der Milli neulich beibehalten. Spielern wie Fans und Vereine.
    Wir werden hie und da sogar als Geheimfavorit gehandelt. Es wäre wirklich schade wenn im Vorfeld der EM, in der Heimat wochenlang eine riesen Schlammschlacht um die Meisterschaft die Medien und Köpfe beherrscht.
    In diesem Sinne; möge Meister werden wer Meister wird. Aber wir haben alle ZUSAMMEN wichtigeres vor in einem Monat.

    • 11. Mai 2021 um 8:30

      Stellt BJK überhaupt einen Nationalspieler ? Soweit ich weiß ist Tosun verletzt und somit auch der einzige BJK Spieler.

      Bei GS und FB sieht es auch nicht viel besser aus mit Taylan hat Gs lediglich einen Vertreter im Kader und FB stellt mit Ozan und Caner (letzterer hat da absolut nichts zu suchen) gerade mal 2 da Altay verletzt ist.

      Es gibt sicher den ein oder anderen der nachrücken wird jedoch glaube ich nicht das der Meisterschaftskampf Einfluss auf die Nationalmannschaft haben wird da der Kader diesmal aus Spielern vieler Teams besteht und halt nicht nur aus Spielern der großen 3.

    • 11. Mai 2021 um 10:33

      Da haste Recht, aber wie schon Ares geschrieben hat, stellen die drei “großen” diesmal wenige Spieler auf.

      Türkei ist eben, wie der norwegische Coach schon vor dem Spiel gesagt hat eine Wundertüte…
      Mal spielen wir wie gegen Holland, und dann gibt es Spiele wie gegen Lettland…

      Ein Unentschieden im Auftaktspiel in Italien wäre Wahnsinn, danke @Bursali hast mich schon jetzt Hypen lassen…. 😀 ist ja genau noch ein Monat auf den Tag heute…

  5. 10. Mai 2021 um 17:40

    Die realistischen Meisterschaftschancen der einzelnen Titelaspiranten in der Süperlig sehen momentan wie folgt aus…

    1.) BJK 60%
    2.) FB 25%
    3.) GS 15%

    Sollte BJK gegen Karagümrük allen Erwartungen zum trotz verlieren und FB bzw. GS ihre Spiele gewinnen dann hätte BJK gar keine Chancen mehr auf den Gewinn der türkischen Meisterschaft, das müssen wir an dieser Stelle natürlich auch berücksichtigen.

    Übrigens hat FB mit Emre Belözoglu an der Seitenlinie noch kein Spiel verloren, warum sollte diese Serie denn unbedingt jetzt reißen?

    In der freien Natur verliert nicht der Jäger sondern immer der Gejagte am Schluss die Nerven und der Gejagte wird immer zur Beute des Jägers oder etwa nicht? 😉

    • 10. Mai 2021 um 18:21

      Fenerbahçe war meines Wissens 2013-2014 zuletzt Meister. Der Druck nach dem Titel ist riesig. Dieser Interimscoach von Fenerbahçe kann mit einem Remis gegen Sivasspor gern ungeschlagen bleiben.

    • 10. Mai 2021 um 18:28

      Meiner Meinung nach kann es sich als fataler Fehler für BJK erweisen mit der Denkweise “wir brauchen nur 4 Punkte” in die letzten 2 Saisonspiele zu gehen.

      Richtiger wäre es, beide Spiele voll auf Sieg zu spielen, aber wenn man mit angezogener Handbremse hinter irgendwelchen Remis her ist, kann hier am Schluss gewaltig was schief gehen.

      Mein weiser Rat an Sergen Yalcin lautet deshalb, beide Spiele gegen Karagümrük sowie Göztepe voll auf Sieg zu spielen und nicht auf irgendwelche Unentschieden zu spekulieren, da GS und auch FB in ihren zwei Partien nämlich auch auf voll auf Sieg spielen werden.

    • 10. Mai 2021 um 19:09

      Das werden sie auch… das GS zuhause nicht so mal eben zu schlagen ist haben wir auch vorher nicht eingeplant, genauso wenig konnte man damit rechnen, dass jetzt alle Spiele wie das gegen Hatay laufen.

      Das Gute an der Geschichte: BJK hat es selbst in der Hand – völlig gleich was FB und GS machen und wenn die jeweils 8 Dinger Ihren Gegnern geben… wenn es zum Schluss nicht reicht, wird sich (außer Sergen) auch niemand beschweren – dann hätte man es auch nicht verdient. Man muss sich auch bei den beiden Verfolgern bedanken, die, trotz einiger Einbrüche in der Saison, bis zum Schluss mitziehen.

      Für das europäische Geschäft in der nächsten Saison haben wir in den wichtigsten Pokalen 3 Mannschaften die sich hoffentlich genauso effektiv zeigen wie in der Liga am Start. Auch wenn die letzten Jahre nicht immer gnädig zu den unseren waren – unterschätzen wird die 3 aus Istanbul keiner… überschätzen natürlich auch nicht

  6. 10. Mai 2021 um 16:53

    Auch ich habe das mit dem direkten Vergleich gelesen. Man findet die Info bei Süper Lig in Wikipedia. Ich habe mir mal angeschaut, wie viele Gegentore Denizlispor kassierte. Einmal waren es sechs gegen Galatasaray. Ich denke, Denizlispor wird sich gut verkaufen.

    Ich tippe 3:0 für Besiktas und hoffe auf ein 2:2 zwischen Fenerbahce und Sivasspor. Sivas hat 15 Spiele nicht mehr verloren. Dann muss doch die Serie nicht jetzt reißen:-)

  7. 10. Mai 2021 um 15:13

    Kurze Korrektu an die Redaktion

    “Gewinnt Besiktas das Pokalfinale gegen FTA Antalyaspor, wäre der dritte Platz für die Gruppenphase der UEFA Europa League berechtigt. ”

    Der 3.Platzierte wäre nicht in der gruppenphase, sondern in den Playoffs zur EL, verliert man hier, wäre man in der Gruppenphase der Conference League. Somit hat man immerhin den Vorteil, eine Gruppenphase “gesichert” zu haben…
    Anderenfalls ist man in der Conference League und müsste 2 Qualirunden überstehen.

    Ich für meinen Teil würde es begrüßen, lieber in der Conference League zu spielen als in der EL, die EL wird so stark wie nie zuvor, vergleichbar mit den CL Gruppenteilnehmer die üblich 3-4ter werden…

    Und da die Türkei in der 5-J-W HINTER Kroatien… SERBIEN…. ja selbst ZYPERN gelandet ist, müssen wir nächstes Jahr alle Gas geben, sowohl BJK, FB GS und Trabzon… und eben der 5te Teilnehmer Antalya, Hatay oder Sivas….

  8. 10. Mai 2021 um 12:43

    Also bei Gleichstand nach Hin- und Rückspiel (3:3) gilt keine Auswärtstorregel für den Vergleich sondern die Tordifferenz… man lernt nie aus…

  9. 10. Mai 2021 um 11:51

    Die GS und FB Anhänger hoffen in den letzten beiden Spieltagen auf nichts geringeres als ein Fussballwunder um BJK noch von der Tabellenspitze zu verdrängen, anders kann man den Kampf um die türkische Meisterschaft nicht mehr bezeichnen.

    Ob ihnen das gelingen wird, werden wir spätestens am Samstag erfahren. Wir FB Anhänger glauben an unsere Mannschaft, auch wenn Glauben und Realität natürlich zwei unterschiedliche Dinge sind.