Besiktas

Besiktas-Boss Fikret Orman mit Transfer-Roundup

Wer kommt, wer geht, welche Gerüchte stimmen, welche nicht? Besiktas-Klubchef Fikret Orman fasste alles Wichtige kurz zusammen. Zwar wolle der 15-malige türkische Meister alle Transfers bis zum Trainingslager im August perfekt machen. Aber aufgrund der finanziellen Gegebenheiten, könne der Vereinspräsident dies nicht garantieren. Wirtschaftliche Abwägungen seien entscheidend. Was konkrete Namen betrifft, schaffte der 51-Jährige Klarheit. Orman über …

… die US Lecce-Gerüchte um Burak Yilmaz

„Die zweite Verpflichtung von Burak gestaltete sich sehr schwierig. Was er innerhalb von sechs Monaten gemacht hat, konnte jeder sehen. Wir wollen, dass Burak seine Karriere hier beendet. Niemand von Lecce hat mit mir gesprochen. Sie kamen hierher und haben vor dem Vereinsgelände Fotos gemacht. Das war’s. Daneben gab es nichts. Wir wollen Burak nicht gehen lassen.“

… Interesse an Arda Turan

„Arda ist ein besonderer Spieler. Aber von unserer Seite gab es keine Bemühungen hinsichtlich eines Wechsels von Arda zu uns. Dass wir sagen, wir hätten kein Interesse, macht einen Spieler nicht weniger wertvoll. Arda ist ein spezieller Name.“

… einen neuen Linksverteidiger und die mögliche Rückkehr von Adriano

„Wir wollen einen neuen Linksverteidiger verpflichten. Doch der Zeitpunkt ist noch nicht sicher. Es muss finanziell in unser Konzept passen. Wir haben bereits bestimmtes Interesse bekundet. Was Adriano betrifft. Sein Vertrag ist ausgelaufen. In diese Richtung gibt es nichts Neues.“

… den potenziellen Verkauf von Dorukhan Toköz

„Dorukhan passt sehr gut zu Besiktas. Er ist ein Spieler von Besiktas. Es gibt ein Angebot für ihn. Er sollte noch ein, zwei Jahre bei uns spielen. Unser Vorhaben ist es nicht, ihn zu verkaufen. Sollten irgendwann die Umstände sowohl für Besiktas als auch für Dorukhan gut sein, können wir darüber nachdenken. Im Moment gehört er zu den strahlenden Spielern, die wir weiterhin in unserem Kader sehen wollen.“

Vorheriger Beitrag

Saison 2019/2020: Fenerbahce stellt neue Trikots vor

Nächster Beitrag

Kayserispor-Klubchef Erol Bedir: „Galatasaray und Fenerbahce liegen beim Türüc-Transfer gleichauf“

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

2 Kommentare

  1. Avatar
    19. Juli 2019 um 9:21

    Also Dorukhan muss definitiv noch diese Saison bleiben.
    Wir haben die Möglichkeit, nächsten Sommer an der EM teilzunehmen.
    Da wird Dorukhan definitiv als Stammspieler fungieren, es reichen schon 3 gute EM Spiele und sein Marktwert wird enorm gesteigert.

    • Avatar
      20. Juli 2019 um 8:26

      Ja genau Dorukhan wird auf jeden Fall als Stammspieler die EM rocken. Nach der EM wird er für zu Man City transferiert. Dann hat man endlich das Geld für Holtby zusammen!