Süper Lig

Basaksehir-Boss Gümüsdag will 30 Prozent der Stadionkapazität nutzen – Giuliano-Lizenz raus


Medipol Basaksehir-Präsident Göksel Gümüsdag eröffnete der türkischen Presse nach einem Meeting der Süper Lig-Klubvereinigung, dass man anhand der UEFA-Corona-Statuten die Europapokalspiele mit Zuschauern austragen wolle. Der europäische Fußballverband gestatte 30 Prozent der Stadionkapazitäten für Fans freizugeben. Dies fordere Gümüsdag nun auch für Basaksehir und Demir Grup Sivasspor: “Die UEFA hat die 30 Prozent-Entscheidung verkündet. Demnach dürfen entsprechend viele Zuschauer ins Stadion. Der TFF hat ebenfalls langsam begonnen und die Logen teilweise freigegeben. Danke dafür. Kommende Woche wird Leipzig in der Champions League gegen uns 30 Prozent des Stadions mit Fans füllen, während wir das hier nicht können im Rückspiel. Eine Woche darauf spielen wir gegen PSG. Bei Sivasspor ist es dasselbe. Demnach werden sowohl wir als auch Sivasspor im Nachteil sein.”

Antrag an TFF gestellt

Gümüsdag fuhr wie folgt fort: “Diese Europapokalspiele sind so wichtig wie Länderspiele. Wenn man sich die Dinge anschaut, sieht man Fans im Länderspiel in Russland. Aber im Spiel gegen Serbien in der Türkei ein leeres Stadion. Wir haben unseren Antrag an den TFF übersendet. Herr Nihat Özdemir erklärte, sich mit dem Sachverhalt zu beschäftigen. Auch Sivasspor hat ein entsprechendes Schreiben aufgesetzt. Wir wollen wie unsere Gegner in Europa 30 Prozent des Fassungsvermögens unseres Stadions für Zuschauer nutzen. So wäre es zumindest erst einmal ein Pilotprojekt. Mit Abstands- und Verhaltensregeln kann der TFF es dann Schritt für Schritt für alle Ligen ausweiten.” Das Basaksehir Fatih Terim-Stadion hat eine Kapazität von 17.156 Plätzen. Sollte man dem Antrag der “Eulen” nachkommen, dürften die Istanbuler mithin 5.146 Zuschauer ins Stadion lassen.

Vertrauen in Buruk – Lizenz für Giuliano

Trotz des schlechten Saisonstarts gab Gümüsdag zudem Meistertrainer Okan Buruk volle Rückendeckung und erläuterte, dass die Spielerlizenz für Neuverpflichtung Giuliano erteilt wurde: “Für uns ist jedes Spiel wichtig. Wir haben keinen guten Start erwischt. Leider weisen wir nach vier Wochen nur einen Punkt auf. So etwas ist normal und kann passieren. Wir vertrauen unserem Trainer und unserem Team. Hoffentlich spielen wir am Ende erneut um den Titel. Giulianos Lizenz wurde vor kurzem an den Verein übermittelt. Es gibt keine Probleme. Wir haben nicht nur Viscas Vertrag verlängert, sondern auch mit anderen Spielern. In Kürze werden wir dies mit der Öffentlichkeit teilen.”

Vorheriger Beitrag

Klubchefin Gözbasi verspricht ein ganz anderes Kayserispor

Nächster Beitrag

Logen dürfen besetzt werden: So viele Fans dürfen in die Stadien

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

3 Kommentare

  1. Avatar
    15. Oktober 2020 um 22:08 —

    Von den 30 % werden auch nur die 30 % voll sein ^^ Mal gucken ob die auch wie Osmanlispor einknicken werden.

    • Avatar
      15. Oktober 2020 um 22:14

      Die werden nicht enden wie Osmanlispor.

      Ach übrigens, Recep ist der Baba aller Babas.

    • Avatar
      15. Oktober 2020 um 22:20

      Ich finde Recep Ivedik auch geil ^^

Schreibe ein Kommentar