Süper Lig

Basaksehir baut Tabellenführung aus!

Seit dem zweiten Spieltag ungeschlagen, die letzten fünf Spiele allesamt gewonnen, davon vier Mal zu Null. Die beeindruckende Serie von Medipol Basaksehir hat sich auch bei Izmir-Vertreter Göztepe fortgesetzt. Mit einer abgezockten Leistung und den Treffern von Edin Visca (9.) und Riad Bajic (73.) haben die Orange-Blauen die Tabellenführung weiter ausgebaut. Der Vorsprung auf den Tabellenzweiten Kasimpasa beträgt nun fünf Punkte. Mann des Abends im Bornova-Stadion war der zuletzt stark aufspielende Bajic. Der 24-jährige Bosnier holte zunächst den Strafstoß in der neunten Minute heraus, eine Viertelstunde vor Schluss markierte Bajic dann mit seinem dritten Tor im vierten Spiel den 2:0-Endstand. „Zwei Auswärtsspiele, sechs Punkte. Dazu heute ohne Gegentor. Neben dem Angriffsspiel ist das Verhalten in der Defensive mindestens genauso wichtig“, zeigte sich Basaksehir-Coach Abdullah Avci zufrieden. Auf der Gegenseite müssen die Gastgeber von der türkischen Ägäisküste die dritte Niederlage innerhalb von vier Wochen hinnehmen. Dennoch steht man mit 18 Punkten nach 13 Spielen solide da. Ein Verdienst auch von Neu-Trainer Bayram Bektas. „Wäre der Elfmetertreffer nicht gewesen, hätten wir sogar in Führung gehen können. Der Kampfgeist der Mannschaft war in Ordnung, allerdings hat es an Abschlüssen gefehlt“, haderte der 44-Jährige nach der zweiten Heimniederlage in dieser Saison.

Aufstellungen

Göztepe: Beto, Gassama (81. Tayfur Bingöl), Titi, Reis, Berkan Emir, Halil Akbunar, Borges (58. Ngando), Alpaslan Öztürk (77. Cikalleshi), Yasin Öztekin, Castro, Jerome

Medipol Başakşehir: Mert Günok, Caicara, Epureanu, Da Costa, Clichy, Gökhan İnler, İrfan Can Kahveci (65. Emre Belözoğlu), Visca, Mossoro (76. Kerim Frei), Napoleoni, Bajic (84. Adebayor)

Tore: 0:1 Visca (9., Elfmeter), 0:2 Bajic (73.)

Gelbe Karten: Titi, Berkan Emir, Gassama, Tayfur Bingöl (Göztepe) – İrfan Can Kahveci, Epureanu, Da Costa (Medipol Başakşehir)


Vorheriger Beitrag

Die Woche der Wahrheit für Galatasaray!

Nächster Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour