Süper Lig

Basaksehir: 0:2-Auswärtspleite zum Champions League-Auftakt bei RB Leipzig!


Zum Auftakt der neuen UEFA Champions League-Saison musste sich Süper Lig-Meister Medipol Basaksehir bei RB Leipzig mit 0:2 geschlagen geben. Der Neuling der Königsklasse startete gar nicht mal so schlecht in die Partie, wurde aber nach 20 Minuten durch einen Doppelpack von Angelino auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Letztendlich war der Bundesligist dann doch eine Nummer zu groß für die Türken. In acht Tagen geht es am zweiten Spieltag bereits ins erste Heimspiel gegen Paris. Im Parallelspiel verloren die Franzosen im eigenen Stadion gegen Manchester United mit 1:2.

Günok mit Glanztat – Crivelli verpasst Führung

Bereits nach fünf Minuten musste Nationalkeeper Mert Günok gleich zwei Mal sein ganzes Können unter Beweis stellen. Zunächst kam Angelino nach einer tollen Hereingabe von Nordi Mukiele an den Ball und schoss einen Istanbuler an, dessen Abpraller wiederum Günok klären musste. Danach war es Dayot Upamecano, der bei einem Eckball am Höchsten sprang und den türkischen Goalie zu einer Glanzparade zwang. In der zehnten Minute dann die erste Chance für den Neuling. Keeper Günok schickte Kapitän Edin Visca auf Reise. Der Bosnier setzte den herangeeilten Enzo Crivelli in Szene, allerdings konnte Upamecano den Franzosen gerade noch am Torschuss hindern.

Angelino mit Doppelpack

In der 16. Minute half aber alles nichts mehr und der Favorit ging nach einem schönen Zusammenspiel über Yussuf Poulsen, Kevin Kampl und Angelino in Führung. Nur vier Minuten später schnürte der Spanier seinen Doppelpack. Nach einem Ballverlust im Aufbauspiel von Epureanu schnappte sich Poulsen die Kugel. Über Christopher Nkunku landete das Leder vor den Füßen von Angelino, der mit einem Direktschuss für klare Verhältnisse sorgte. Nach einer guten halben Stunde hätte Angelino fast einen Hattrick erzielt, allerdings landete seine Direktabnahme nur ganz knapp am Außennetz. Der türkische Vertreter war in der Folge bemühter und kam zu zwei Torabschlüssen, die jedoch beide bei Peter Gulacsi landeten.

Basaksehir im Pech: Upamecano hätte vom Platz gestellt werden müssen

Nach dem Pausentee spielte sich das Geschehen auf Augenhöhe ab. Mal versuchten sich die Gastgeber in der Offensive, mal die Gäste. In der 61. Minute hätten die Leipziger sogar mit einem Mann weniger weiterspielen müssen. Zur Aufregung von Okan Buruk & Co. bewertete der Unparteiische Jesus Gil Mazano das Foulspiel von Upamecano an Crivelli nicht als gelbwürdig und drohte dem 47-jährigen Übungsleiter gar mit der Tribüne. Die Schlussoffensive brachte dem türkischen Meister auch nicht den Anschlusstreffer, den sich Basaksehir zumindest verdient hätte.


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!


Aufstellungen

RB Leipzig: Gulacsi – Orban, Upamecano (65. Konate), Halstenberg – Mukiele, Kampl (58. Adams), Angelino, Nkunku (70. Kluivert), Olmo (65. Henrichs), Forsberg (46. Hwang) – Poulsen

Basaksehir: Günok – Caicara (30. Özcan), Skrtel, Epureanu, Bolingoli – Topal (67. Ba), Rafael, Kahveci (83. Aleksic), Visca, Türüc (84. Giuliano) – Crivelli

Tore: 1:0 Angelino (16.), 2:0 Angelino (20.)

Gelbe Karten: Nkunku, Upamecano, Konate, Henrichs (RB Leipzig) – Bolingoli, Rafael, Özcan (Basaksehir)


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!


Vorheriger Beitrag

Corona: TFF verlegt auch Spiel zwischen Ankaragücü und Hatayspor

Nächster Beitrag

Keine Spiellizenz: Arsenal streicht Mesut Özil aus dem Kader

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

4 Kommentare

  1. Avatar
    21. Oktober 2020 um 9:31

    Gestern hat eine künstliche Retortenmannschaft aus der Türkei gegen eine aus Deutschland gespielt und das Ergebnis hat nicht wirklich jemanden aus beiden Ländern interessiert.

    Ich habe hier auf GF nach der Gruppenauslosung geschrieben, das Akbil 0 Punkte und 0 Tore in der CL holen wird und ich bleibe auch bei dieser Meinung. Und dieses Sivasspor könnt ihr auch vergessen, die reißen doch auch nichts in der EL.

  2. Avatar
    21. Oktober 2020 um 8:09

    Schade, aber letztendlich kann kein türkisches Team in der CL bestehen. Hoffe dennoch das man zumindest einen winzigen Punkt holt und nicht so endet wie Fenerbahce.

    Istersen Daglari Del, Istersen Kilicinla gel, Istersen Demirli Taslar getir, Hatta Demirin Özünü getir, ne yaparsan yap, hic ama hic kimse bu Recepi durduramaz. Inadina Recep Ivedik!

    • Avatar
      21. Oktober 2020 um 8:32

      Ozaman Atla gelirim 😉

  3. Avatar
    21. Oktober 2020 um 7:22

    Oh nein… Ich bin jetzt mega traurig… Wie konnte nur sowas geschehen… Alles wegen der UEFA… Die hassen uns Türken doch nur, deshalb hat Basak verloren…

    😉

    Inadina Recep Ivedik!!!!!! Er hat zumindest die Jugend Olympiade gewonnen!!!!!!