Süper Lig

Italien bald wieder mit Balotelli – Yunus Akgün blüht in Adana auf


Übereinstimmenden italienischen und türkischen Medienberichten zufolge bereitet sich Adana Demirspor-Profi Mario Balotelli darauf vor, nach über drei Jahren wieder in den Nationalkader von Europameister Italien zurückzukehren. Dem Vernehmen nach sei die ansteigende Formkurve des 31-jährigen Stürmers Nationalcoach Roberto Mancini nicht verborgen geblieben. Der frühere Galatasaray-Trainer werde Balotelli offenbar für den kommenden Kader der Italiener berücksichtigen. Zuletzt war Balotelli im September 2018 für die „Squadra Azzurra“ gegen Polen (1:1) im Einsatz. Bislang kommt der Angreifer aus Palermo auf 36 Länderspiele (14 Tore). In der laufenden Saison verbuchte Balotelli in der Türkei in 21 Pflichtspielen neun Treffer und fünf Assists.

Auch Akgün Alternative für die Nationalmannschaft

Ebenfalls in prächtiger Verfassung präsentiert sich Teamkollege Yunus Akgün. Der 21-jährige Rechtsaußen wurde für 300.000 Euro von Galatasaray ausgeliehen und zeigte in der aktuellen Spielzeit, dass er jeden Cent für Adana Demirspor wert ist. Beim 5:0-Kantersieg in der Süper Lig gegen VavaCars Fatih Karagümrük glänzte der technisch starke Linksfuß erneut mit zwei Treffern und einer Torvorlage. Dabei bereitete Akgün den Treffer von Balotelli zum 4:0 vor, bevor er den Schlusspunkt selbst setzte. In 23 Einsätzen für „ADS“ verzeichnete Akgün bislang starke acht Tore und zwölf Assists. Mit seinen Leistungen im Trikot der „Blauen Blitze“ empfiehlt auch Akgün sich für das Nationalteam und wird hoffen, dass der türkische Trainer Stefan Kuntz ihn für den Milli Takim-Kader nominiert.




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/
Vorheriger Beitrag

Galatasaray: Morutan-Manager äußert sich zu Transfergerüchten

Nächster Beitrag

Fenerbahce: Wie lange fallen Novak und Aziz verletzt aus?

5 Kommentare

  1. 23. Januar 2022 um 12:45

    Die Leihe von Yunus Akgün hat sich völlig ausgezahlt durch die ganze Spielpraxis hat er sich entwickelt. Man darf nicht vergessen, der Junge wurde auch als einer der begabtesten Spieler der Türkei schon früh betitelt. Er hat gezeigt wie es laufen kann, wenn man die Chancen nutzt und sich nicht ausruht auf seinen Lorbeeren. Jetzt muss er diese Leistung bei Gala aufrufen und sich einen Stammplatz erkämpfen.

  2. 23. Januar 2022 um 11:51

    Yunus hat sich super entwickelt und genau die Entwicklung genommen die man sich eigentlich bei uns erhofft hat, somit hat sich die Leihe voll ausgezahlt jetzt bleibt nur noch zu hoffen das er die Leistung bei uns auch bestätigen kann und nochmal steigern kann.
    Wenn Yunus das schafft haben wir vielleicht schon bald die beste Flügelzange im türkischen Fußball mit Kerem und Yunus wäre das auch eventuell die Flügelzange für die Nationalmannschaft und nochmal jemand der Cengiz Druck machen kann.

    Für Emre freut es mich auch da er anscheinend wieder zu alter Form gefunden hat wieder sehr ordentliche Leistungen zeigt und gut scored so wird er auch wieder ein Thema für die Nationalmannschaft sein.

    Optimal für uns würde ich mal sagen und für nächste Saison im Prinzip zwei Neuzugänge intern

  3. 23. Januar 2022 um 11:13

    Akbaba schießt 3 Tore, Akgün trifft gestern 2 mal und bereitet ein Tor vor…

    Wie haben alles richtig gemacht 😀 ^^

    • 23. Januar 2022 um 12:36

      Ja haben wir. Bin nach wie vor dieser Meinung.
      Emre Akbaba hatte eine statke Formtiefe und wurde zuletzt von den GS Fans statk unter Druck gesetzt, trotz der zwei starken Verletzungen.
      Ein Neuanfang wäre ihn bei Galatasatay nicht gelungen. Ein weiterer Punkt den ich erwähnen muss: Sein Team hat erst angefangen Fußball zu spielen, als die Gegner eine rote Karte gesehen gaben und Emres tore waren typische Mario Gomez Tore.

      ZuYunus; Yunus hat bei Gala in der 2.Mannschaft gespielt. Yunus wäre heute niemals der Yunus, der er jetzt gerade ist, wenn er nicht die Spielpraxis in der zweiten und ersten Liga gesammelt hätte.
      Oder glaubst du, Yunus wäre inzwischen bei uns Stamm mit dieser Leistung?

    • 23. Januar 2022 um 12:39

      Vergiss nicht Okan Kocuk der Elfmeter killer 👍