Süper Lig

Avci: „Wenn du nicht daran glaubst…″

Am siebten Spieltag der Spor Toto Süper Lig kommt es im Istanbul Basaksehir Fatih Terim-Stadion zur Begegnung zwischen Medipol Basaksehir und Evkur Yeni Malatyaspor. Vor der Partie gegen Malatyaspor stand Chefcoach Abdullah Avci kurz vor einer Einheit mit seiner Mannschaft den Pressevertretern Rede und Antwort und äußerte sich unter anderem zur Meisterschaft und auf das Wiedersehen mit Erol Bulut, der bis vor seinem Amtsantritt bei den Gelb-Roten noch der Co-Trainer von Avci war. Der gebürtige Bad Schwalbacher war über drei Jahre hinweg an der Seite von Avci und darf sich seit der vergangenen Saison mit seinem Mentor messen. In den letzten beiden Begegnungen zog Bulut jedoch stets den Kürzeren.

Abdullah Avci: „Wenn du nicht daran glaubst…″

„Wir haben mit Erol Bulut lange Zeit gemeinsam gearbeitet. Nun ist er alleine unterwegs. Evkur Yeni Malatyaspor ist seit der letzten Spielzeit die Mannschaft mit der besten Teamabwehr. Es wird ein Match zwischen zwei guten Mannschaften. Wir sind nach sechs Wochen an der Spitze der Tabelle und möchten dies auch durch einen Sieg fortsetzen. Wir müssen durch kluges und geduldiges Spiel gegen eine ruhige und disziplinierte Mannschaft spielen, um erfolgreich sein zu können. […] Wir waren in den vergangenen beiden Spielzeiten im Rennen um die Meisterschaft. Es ist eine tolle Situation. Die Mannschaften, mit denen wir uns im Rennen befinden, besitzen eine beeindruckende Vergangenheit. Wir genießen durch Spielqualität inzwischen den Respekt dieser Teams. Wir versuchen dies noch weiterzuentwickeln. Wir werden gegen diese ernsthaften Gegner bis zum Ende im Rennen bleiben. Denn wenn du nicht daran glaubst, kannst du es nicht erreichen! […] Wir haben in den vergangenen Spielzeiten immer gegen abstiegsgefährdete Mannschaften Punkte liegen lassen. Gegen unsere Gegner um die Meisterschaft haben wir den besten Punktedurchschnitt gehabt. Wenn es eine Liga in dieser Disziplin gäbe, wären wir Meister geworden. […] Zur Personalsituation kann ich Folgendes sagen. Stefano Napoleoni und Eljero Elia sind weiterhin verletzt. Die Strafe von Arda Turan geht noch weiter und unser Kapitän Emre Belözoglu ist zwar angeschlagen, aber es geht im gut.″

Vorheriger Beitrag

Söyüncü: Derzeit keine Chance bei Leicester City

Nächster Beitrag

Was ist mit Roberto Soldado los?

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten