Trabzonspor

Avci verlangt Veränderungen – Trabzonspor mit Angebot für DeAndre Yedlin


Schon nach den ersten Spielen unter seiner Leitung bemängelte Trabzonspor-Coach Abdullah Avci öffentlich die Qualität des Kaders. Die Mannschaft sei nicht gut genug besetzt um die vorgegebenen Saisonziele zu erreichen, so Avci. Erwartungsgemäß verlangt der ehemalige türkische Nationalcoach in der Winterpause weitreichende Veränderungen im Kader. So dürfen und sollen die suspendierten Bilal Basacikoglu, Fousseni Diabaté und Stiven Plaza den Verein verlassen. Auch Spieler wie Hüseyin Türkmen und Gaston Campi können bei einem entsprechenden Angebot gehen. Auf Grund der TFF-Limits sowie der finanziell prekären Situation sind die Bordeauxrot-Blauen zwingend auf Spielerverkäufe angewiesen. Nur so kann der Verein in Neuzugänge investieren.

Trabzonspor mit Interesse an Yedlin

Mit DeAndre Yedlin von Newcastle United haben die Vereinsverantwortlichen dabei schon einen ersten Kandidaten ausgemacht, der die Truppe um Anthony Nwakaeme & Co. verstärken soll. Der 27-jährige US-Amerikaner könnte hinten rechts den leistungstechnisch merklich abbauenden Joao Pereira entlasten und zugleich den Konkurrenzkampf mit Serkan Asan befeuern. Yedlin bestritt in der laufenden Saison gerade mal vier Ligaspiele für Newcastle und wäre auf Grund seines auslaufenden Vertrages im Sommer relativ günstig zu bekommen. Der 62-fache Nationalspieler steht seit August 2016 in Newcastle unter Vertrag, sein Marktwert wird auf fünf Millionen Euro taxiert (122 Spiele, drei Tore, elf Assists). Ein erstes Angebot habe Trabzonspor türkischen Medienberichten zu Folge bereits unterbreitet.


Vorheriger Beitrag

Schreckensnachricht bei Galatasaray: Elabdellaoui mit schweren Gesichtsverletztungen

Nächster Beitrag

Chronik: Das türkische Fußballjahr 2020

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar