Trabzonspor

Abdullah Avci: “Trabzonspor muss immer die Tabellenspitze anvisieren”

Trabzonspor-Trainer Abdullah Avci äußerte sich im Anschluss an das Trainingslager in Istanbul zu den Saisonvorbereitungen, der abschließenden Kaderplanung, zur Jugendabteilung und zu den Zielen in der kommenden Spielzeit. Dabei verdeutlichte Avci sein Ziel, mit dem Schwarzmeerklub ganz oben stehen zu wollen. Während der 58-Jährige von einem Verbleib von Caleb Ekuban überzeugt ist, geht er dennoch von einigen Abgängen aus.

“Trabzonspor wird temporeichen Fußball spielen”

Der 58-Jährige sieht noch Defizite im Spiel seiner Mannschaft, allerdings erhofft er sich viel von den Neuzugängen und dem Konkurrenzkampf im Team. “Wir haben vor gut drei Monaten aufgrund der Pandemie das Riva-Gelände für uns organisiert. Die Neuverpflichtungen tragen bereits sehr früh viel zur richtigen Struktur auf dem Platz bei. Wir werden in dieser Saison einen weitaus größeren Konkurrenzkampf haben und einen temporeichen Fußball spielen. Die Testspiele haben wir genau analysiert und die positiven sowie negativen Punkte in unserem Spiel ermittelt. Dementsprechend werden wir ein System erarbeiten und ein auf dem Platz harmonierendes Team schaffen. Selbstverständlich haben wir noch Defizite im Spiel, allerdings bin ich mit der Entwicklung der Mannschaft insgesamt zufrieden. Unser Gegner Molde FK in der UEFA Conference League hat bereits 14 Ligaspiele absolviert. Wir haben eine Strategie für dieses Spiel, die Tagesform wird ausschlaggebend sein.”

“Trabzonspor muss immer die Tabellenspitze anvisieren”

Für die kommende Saison gibt Avci ein klares Ziel vor: “Trabzonspor befindet sich immer im Titelrennen. Wir möchten neben der Leidenschaft auch die Intelligenz im Spiel und Verein hervorrufen. Der Vorstand, unser Klubboss oder die Scoutingabteilung haben noch keine so gut organisierte Transferphase erlebt. Wir möchten im Rennen um die Meisterschaft eine Mannschaft formen, die eine hohe Chemie aufweisen kann und das Spiel dominiert. Alle Anfänge sind wichtig, doch im Fußball sind Schwankungen üblich. Ich fordere von unseren Fans vor allem im Hinblick auf diese Saison Geduld. Trabzonspor wird oben mitmischen, Trabzonspor muss immer die Tabellenspitze anvisieren. Man kann nicht jedes Spiel gewinnen, es wird Aufs und Abs geben. Aber unsere Mannschaft hat in der vergangenen Saison nie das Spiel aus der Hand gegeben. In dieser Spielzeit werden wir unsere Dominanz auf dem Platz auf ein höheres Level bringen.”

“Es sind noch zwei Transfers geplant”

Avci rechnet mit voraussichtlich zwei weiteren Neuzugängen, weist jedoch auf die finanzielle Situation des Klubs hin. Weiterhin fordert der 58-Jährige Geduld bei den Fans für die Eigengewächse ein. “Wir sind einige Schritte weiter als viele Teams in Europa. Während die meisten Vereine keine fünf Transfers zu verzeichnen haben und lediglich aus Verzweiflung Spieler verpflichten, sind wir auf einem fortgeschrittenen Stand was die Kaderplanung angeht. Im Trabzonspor-Kader befinden sich neun Akteure aus der eigenen Jugend. Für diese Jungs fordere ich Geduld von den Fans. Zwei weitere Spieler können noch zum Team stoßen, falls diese Transfers das Budget des Klubs nicht sprengen. Ohnehin betrachte ich dieses Spiel niemals über Individuen. Ich sehe es als eine Struktur. Heutzutage kann man das Spiel nicht über einen einzigen Spieler bewerten. Diese Ansicht muss sich auch in den Medien ändern. Ekuban befindet sich derzeit im Training mit der Mannschaft und ist mit einhundert Prozent bei der Sache. Ich habe bereits von der großen Bedeutung der Erfahrung gesprochen. Mit einem Altersdurchschnitt von 24 erreicht man in dieser Liga nicht viel. Die nötige Erfahrung und Cleverness haben wir mittlerweile.”

“Jeder Spieler kann Angebote erhalten”

Der Ex-Nationalcoach möchte die Entscheidung über Abgänge nicht zu früh treffen, bevorzugt jedoch einen kleineren Kader mit der entsprechenden Qualität. “Manchmal werden wichtige Entscheidungen zu früh getroffen. Nach meiner Ankunft und in der anschließenden Winterpause gab es Zu- und Abgänge. Ich präferiere einen Kader mit weniger Spielern, der jedoch die nötige Qualität vorweisen kann. Ich versuche mich an der aktuellen Ausländerregelung zu orientieren. Jeder Spieler kann Angebote erhalten. Ekuban und Flavio sind hier, Diabaté war nicht im Trainingslager. Ugurcan Cakir ist der Kapitän dieser Mannschaft und ist ein Spieler, der aus unserer eigenen Jugendabteilung stammt. Er hat eine gute Vorbereitungsphase hinter sich. Sollte sich ein für den Verein profitabler Deal ergeben, wird der Vorstand darüber entscheiden.”




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Vorheriger Beitrag

Fenerbahce mit Blitzstart und Sieg gegen Aufsteiger Greuther Fürth

Nächster Beitrag

Yusuf Demir glänzt mit Tor für den FC Barcelona

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar