Süper Lig

Augen aufs Pokalfinale – Sivasspor hofft auf Europa!

Sivasspor sichert Platz fünf – seit 19 Spielen ungeschlagen

Eine beeindruckende Serie weiter ausgebaut hat am letzten Spieltag Demir Grup Sivasspor. Die Mannschaft unter der Regie von Riza Calimbay konnte gegen Kasimpasa einen 2:1-Sieg einfahren und ist damit seit 19 Spielen ungeschlagen. So konnte sich Sivasspor von Platz 14 bis auf Platz fünf hochkämpfen im Saison-Endspurt. Sollte Meister Besiktas das Pokalfinale gegen Fraport TAV Antalyaspor gewinnen, dürfen die Rot-Weißen an der neu gegründeten Conference League teilnehmen – sofern man die Qualifikation übersteht. Kasimpasa beendet die spielreichste Süper Lig-Saison aller Zeiten mit 46 Punkten auf Platz 14.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Demir Grup Sivasspor: Ali Şaşal, Cofie, Caner, Ugur, Ziya, Ninga (73. Felix), Hakan, Claudemir (85. Kone), Gradel (90. Yatabare), Faycal, Kayode

Kasimpasa: Erdem, Mehmet Feyzi, Luckassen, Brecka, Evren Eren, Koomson (58. Yasin), Bistrovic (85. Furkan), Tarkan (58. Dogucan), Anıl(74. Hakan Emre), Hajradinovic, Varga (46. Yusuf)

Tore: 1:0 Kayode (42.), 2:0 Gradel (69.), Yusuf (74.)

Gelbe Karten: Hakan, Ali Sasal (Demir Grup Sivasspor) – Erdem, Hajradinovic, Luckassen (Kasimpasa)


Hatayspor verpasst europäische Bühne

Trotz einer furiosen Saison muss sich Aufsteiger Hatayspor dagegen mit Platz sechs zufrieden geben. Nach zuletzt nur einem Zähler aus den letzten drei Spielen – unter anderem mit einer 0:7-Pleite gegen Besiktas – verlor die Überraschungsmannschaft der Saison gegen Gaziantep FK mit 0:1. Der Treffer von Jefferson begrub die letzte Hoffnung auf eine Teilnahme am europäischen Geschäft. Gaziantep beendet eine solide Saison mit 58 Punkten auf Platz neun.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Atakas Hatayspor: Munir – Strahil Popov, Yusuf Abdioglu, Pablo, Mesut Caytemel, Rayane Aabid (84. Burak Camoglu), Ruben Riberio, Babajide David (63. Mohammed Kamara), Adama Traore (72. Muhammed Mert), Aaron Salem Boupendza, Mame Biram Diouf

Gaziantep FK: Mustafa Burak Bozan, Junior Morais, Papy Djilobodji, Ulas Zengin, Oguz Ceylan, Furkan Soyalp, Zvonimir Kozulj, Jefferson, Enver Cenk Sahin (74. Kenan Özer), Muhammet Demir (83. Abdul Aziz Tetteh), Nouha Dicko (74. Bilal Basacikoglu)

Tore: 0:1 Jefferson (73.)

Gelbe Karten: Yusuf Abdioglu (Hatayspor) – Kozulj (Gaziantep FK)


Medipol Basaksehir mit versöhnlichem Saisonabschluss

Der Meister der Saison 2019/2020 hatte in dieser Spielzeit lange Zeit im Abstiegskampf gesteckt. Nach zuletzt sechs Partien ohne Niederlage konnte man bei Caykur Rizespor einen verdienten 2:0-Sieg einfahren. Zum Matchwinner avancierte hierbei Danijel Aleksic mit einem Doppelpack (6., 45.). Das Team von Aykut Kocaman konnte sich nach einer Einfindungsphase in den letzten Wochen bereits den Klassenerhalt sichern und beendet die Saison mit 48 Zählern auf Rang zwölf. Dennoch ist es eine insgesamt enttäuschende Saison für den Titelträger der vergangenen Saison gewesen. Caykur Rizespor beendet die Saison punktgleich aufgrund des direkten Vergleiches auf Platz 13.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Caykur Rizespor : Tarik, Abdullah (59. Remy ), Tunay (78. Michalak), Soderlund (59. Andrade), Selim, Samudio (88. Celal), Emir, Onur, Alberk, Sabo (78. Mithat), Dokovic

Medipol Basaksehir: Fehmi – Leo Duarte, (59. Ndayishimiye), Aleksic, Berkay, Chadli, Mahmut (86. Metin), Tagir (86. Cemal), Crivelli (69. Deniz), Tolga, Ömer (69. Paulo), Mbombo

Tore: 0:1, 0:2 Aleksic (6., 45.)

Gelbe Karten: Samudio (Caykur Rizespor)




Fatih Karagümrük schießt Denizlispor ab

Eine ebenfalls grandiose erste Spielzeit in der höchsten türkischen Spielklasse nach dem Aufstieg legte Fatih Karagümrük aus Istanbul hin. Gegen das bereits sang- und klanglos abgestiegene Yukatel Denizlispor gab es einen 5:1-Sieg ohne große Mühe. Dabei waren die Gäste zunächst durch Muris Mesanovic mit 1:0 in Front gegangen. Fabio Borini per Elfmeter (42.), Artur Sobiech (45., 80.), Jeremain Lens (52.) und Veggar Hedden Edenstand (90.) sorgten für die Treffer für die Hausherren. Mit 60 Zählern darf sich der Aufsteiger daher über einen guten achten Platz freuen, während Denizlispor nächstes Jahr den Wiederaufstieg anstreben wird. Dabei kann Denizlispor ebenso wie Sivasspor auf eine lange Serie zurückblicken. Der Verein verlässt die höchste türkische Spielklasse nach zwei Jahren mit einer Serie von 13 Spielen ohne Sieg.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Fatih Karagümrük: Viviano (87. Yavuz Aygün), Hedenstad, Koray, Roco, Serhat Ahmetoglu (87. Bora Kadioglu), Aksel, Biglia, Efe Tatli (63.Yannis Salibur), Jeremain Lens (72. Muhammed Egemen Pehlivan), Borini, Sobiech

Yukatel Denizlispor: Hüseyin, Ali Yavuz, Emre, Muhammet Özkal (88. Furkan Uslu), Görkem, Özgür Cek (78. Emirhan Kascioglu), Hasan, Leismann, Mathieu Dossevi (90. Ferhat Erdogan), Veton Tusha (46. Mehmet Ali Ulaman, Muris Mesanovic (90. Alaattin Oner)

Tore: 0:1 Mesanovic (26.), 1:1 Borini (42.), 2:1 Sobiech (45.), 3:1 Lens (52.), 4:1 Sobiech (83.), 5:1 Hedenstand (90.)

Gelb-Rote Karten: Ali Yavuz Kol (Denizlispor)


Alanyaspor mit glanzlosem Sieg

Im Spiel zwischen MKE Ankaragücü und Aytemiz Alanyspor ging es bereits im Vorfeld um nichts mehr. Während Ankaragücü letzte Woche trotz eines Sieges den Abstieg nicht mehr verhindern konnte, hatten die Gäste aus Alanya die Möglichkeit auf Platz fünf schon verpasst. So sorgte Davidson in einer sonst ereignislosen Partie mit seinem Treffer für den 1:0-Sieg der Gäste. Mit 60 Zählern beendet Aytemiz Alanyaspor die Saison auf dem siebten Tabellenplatz, Ankaragücü beendet das Jahr wie schon in der vergangenen Spielzeit auf einem Abstiegsplatz.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

MKE Ankaragücü: Mert Topuz, Michal Pazdan, Atakan Cankaya, Ante Kulusic (34. Alperen Babacan), Erdi Dikmen (77. Embiya Ayyildiz), Assane Diousse, Sahverdi Cetin (60. Daniel Lukasik), Ali Kaan Gunere, Saba Lobzhanidze (46.Geraldo), Aliou Badji, Joseph Paintsil (60. Orkan Cinar)

Aytemiz Alanyaspor: Serkan Kirintili, Tayfur Bingöl, Giorgos Tzavellas, Fatih Aksoy, Juanfran, Efkan Bekiroglu (78.Ceyhun Gulselam), Berkan Kutlu, Davidson, Umut Günes (90. Yusuf Özdemir), Efecan Karaca (90. Manolis Siopis), Adam Bareiro (72. Mustafa Pektemek)

Tore: 0:1 Davidson (24.)

Gelbe Karten: Cetin, Cankaya (MKE Ankaragücü) – Karaca (Aytemiz Alanyaspor)


Antalyaspor mit Fokus auf das Pokalfinale – Nullnummer gegen Konyaspor

Beim 0:0-Unentschieden zwischen Fraport TAV Antalyspor und Ittifak Holding Konyaspor ging es wie in Ankara nur noch darum, die kräftezerrende Süper Lig-Saison hinter sich zu bringen. Dabei schonten insbesondere die Hausherren Kräfte für das kommende Pokalfinale gegen Meister Besiktas. Nur mit einem Sieg kann Antalyaspor am europäischen Wettbewerb teilnehmen. Zwar hatte Antalyspor die gesamte Spielzeit über nichts mit dem Abstieg zu tun, dennoch lief es zuletzt mit nur zwei Siegen aus den letzten 19 Partien alles andere als gut. So muss sich der Klub aus der Urlaubsregion mit einem bescheidenen 16. Tabellenplatz zufrieden geben, Konyaspor beendet die Saison auf Rang elf.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Fraport TAV Antalyaspor: Ferhat Kaplan, Bünyamin Balcı (46. Nuri Sahin), Bahadır Öztürk, Ersan Adem Gülüm (86. Drole), Ali Eren Iyican, Omar İmeri, Ufuk Akyol (77. Kudriashov), Hakan Özmert (35. Mevlüt Han Ekelik), Mert Yılmaz, Sidney Sam (76. Gökdeniz Bayrakdar), Orgill

Ittifak Holding Konyaspor: Erten Ersu, Ahmet Calik, Abdülkerim Bardakcı, Guilherme, Adil Demirbag (64. Ahmet Karademir), Skubic, Hadziahmetovic, Bytyqi (64. Doğan Can Gölpek), Rahmanovic (46. Ismail Güven), Sekidika (88. Volkan Findikli), Cikalleshi (46. Daci)

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Rahmanovic, Sekidika (Ittifak Holding Konyaspor) – Orgill, Mevlüt Han Ekelik, Gökdeniz Bayrakdar (Fraport TAV Antalyaspor)


Vorheriger Beitrag

Genclerbirligi nach 1:2 Niederlage gegen Trabzonspor abgestiegen!

Nächster Beitrag

2:1-Sieg in Kayseri - Fenerbahce wird Tabellendritter!