Galatasaray

Erster Winter-Abgang: Gustavo Assuncao verlässt Galatasaray

Galatasaray und Gustavo Assuncao gehen ab sofort getrennte Wege. Wie der türkische Rekordmeister am Freitagabend bekanntgab, wurde der bis zum Saisonende laufende Leihvertrag mit dem 21-jährigen Brasilianer vorzeitig aufgelöst. Assuncao kehrt somit zum FC Famalicao nach Portugal zurück. Der defensive Mittelfeldspieler brachte es für die „Löwen“ seit seinem Wechsel in die Türkei im Sommer auf gerade mal zwei Einsätze in der Süper Lig (134 Einsatzminuten).




Vorheriger Beitrag

Besiktas mit sechs Ausfällen gegen Malatyaspor - Peira zurück als Konditionstrainer

Nächster Beitrag

Acun Ilicali lockt Sayyadmanesh nach England - Fenerbahce ohne Özil und Kadioglu gegen Sivas

5 Kommentare

  1. 22. Januar 2022 um 10:14

    Wenn sowohl Fatih Terim als auch Torrent ihn für unzureichend halten und sogar Spieler wie Ömer Bayram oder Van Aanholt statt ihn spielen lassen dann muss das schon was heißen. Ich hätte ihn auch gerne öfter gesehen aber die Trainer sehen ihn jeden Tag beim Training und haben jetzt unabhängig voneinander entschieden dass er nicht genug ist um einen Platz im Kader einzunehmen. Deshalb akzeptiere ich die Entscheidung hier.

    Dennoch bin ich zufrieden mit dem Transfer und wisst ihr warum? Er war ein Low Risk, High Reward Transfer. Das heißt, wir haben nur eine kleine Leihgebühr von 100k gezahlt um ihn auszuprobieren und damit kaum Geld ausgegeben. Es hat nicht geklappt, also schicken wir ihn zurück. Sowas kann immer mal wieder passieren, aber lieber passiert es mir mit Spielern wie Gustavo als bei einem Falcao etc. wo wir am Ende mit einem finanziellen Scherbenhaufen da stehen. Meinetwegen kann man öfter solche Transfers machen, bei denen man wirklich nicht so viel verlieren kann, auch wenn diese nicht klappen!

  2. 21. Januar 2022 um 23:14

    Die wenigen Spiele, die er gespielt hat (auch Freundschaftsspiele), war er sehr solide. Ich hätte ihn gerne öfters auf dem Platz gesehen.
    Ich wünsche ihm viel Erfolg.

  3. 21. Januar 2022 um 22:34

    Das passt einfach. Ob er Qualität hat oder nicht, können wir nicht beurteilen. Wenn man jedoch so einen jungen Spieler holt, der lt. Gerüchten ziemlich talentiert sein soll, keine Chance gibt… Naja, was soll ich noch dazu schreiben?

    Einfach nur schade für ihn, wobei man ja sagen muss: Ein Glück für ihn, dass er die Türkei wieder verlässt…

    Hoffentlich geht er so richtig ab, sodass wir dumm aus der Wäsche gucken…

  4. 21. Januar 2022 um 22:24

    Laut türkischen und spanischen Berichten soll ja der Trainer den Transfer von Álvaro Sanz von Barcelona fordern, 20 Jahre jung und 6 er.

    Zu Gustavo echt schade tut mir auch leid für den Jungen er hatte eigentlich überhaupt keine Chance sich zu zeigen

  5. 21. Januar 2022 um 22:03

    Yazıklar olsun, der hatte nie eine faire Chance bekommen!
    Ich bin der festen Überzeugung das man auch hier einen sehr großen Fehler macht.
    Keiner kann mir erzählen das dieser Spieler, schlechter als Berkan oder Taylan ist. Spielt auch auf der Position wo uns der Schuh drückt.
    Aber mich wundert gar nichts mehr bei uns!