Süper Lig

Süper Lig-Sonntag: Antalya unterliegt Basaksehir – Sivas und Adana teilen Punkte


Fraport TAV Antalyaspor 1:2 Medipol Basaksehir

Für Nuri Sahin setzte es als Trainer die erste Niederlage. Der frühere Dortmunder musste an der Seitenlinie mitansehen, wie sein Klub Fraport TAV Antalyaspor am zehnten Spieltag der Süper Lig dem Ligakonkurrenten Medipol Basaksehir mit 1:2 unterlag. Währenddessen feierte auf der Gegenseite Emre Belözoglu im zweiten Spiel den zweiten Sieg als Coach der Istanbuler „Eulen“. Berkay Özcan (32.) hatte Basaksehir in der ersten Halbzeit am Mittelmeer mit 1:0 in Führung gebracht. Nach dem Pausentee erhöhte Özcan (56.) mit seinem Doppelpack auf 2:0. Für Antalya verkürzte Houssam Ghacha (90.+5) in der Nachspielzeit. Doch dieser Treffer war nur noch Ergebniskosmetik. Kurz danach pfiff Schiedsrichter Yasar Kemal Ugurlu die Begegnung ab. Antalya fällt mit neun Punkten auf Platz 17 und damit einen Abstiegsrang zurück. Basaksehir klettert mit zwölf Zählern indes auf den elften Tabellenplatz.

Aufstellungen

Fraport TAV Antalyaspor: Boffin – Balci, Sari, Naldo, Kudryashov – Özmert, Kulembe, Vural, Sinik, Silva – Crivelli

Medipol Basaksehir: Babacan – Caicara (90.+2 Özbayrakli), Ndayishimiye, Epureanu, Lima (88. Kaldirim) – Tekdemir (74. Aleksic), Cigerci, Özcan, Türüc (74. Gulbrandsen), Visca (90.+2 Chadli) – Okaka

Tore: 0:1 Özcan (32.), 0:2 Özcan (56.), 1:2 Ghacha (90.+5)

Gelbe Karten: Caicara (Basaksehir)


Demir Grup Sivasspor 1:1 Adana Demirspor

Aufsteiger Adana Demirspor konnte mit einem Elfmetertreffer durch Mario Balotelli (90.+7) in der Nachspielzeit einen Punkt aus Sivas entführen. Max Gradel (7.) hatte Demir Grup Sivasspor nach Vorarbeit von Erdogan Yesilyurt früh in der Begegnung in Front geschossen. Nach der Halbzeitpause sah zunächst Pedro Henrique (67.) die Gelb-Rote Karte. Auf der Gegenseite gab es einen Platzverweis für David Akintola (84.). Infolge eines Foulspiels an Britt Assombalonga wurde Adana per Zuhilfenahme des VAR ein Strafstoß zugesprochen, den Balotelli zum 1:1-Endstand einnetzte. Während Sivasspor nun auf elf Punkte kommt und auf Rang 14 zurückfällt, bleibt Adanspor mit 13 Zählern Tabellenzehnter.

Aufstellungen

Demir Grup Sivasspor: Vural – Yesilyurt (90.+10 Camara), Goutas, Osmanpasa, Ciftci – Cofie (90.+10 Ulvestad), Arslan, Gradel (90.+1 Oguz), Henrique, Kayode (75. Yilmaz) – Yatabare (75. James)

Adana Demirspor: Kaplan – Svensson (60. Camdal), Akaydin, Deli, Rassoul – Kurt (69. Inler), Stambouli (57. Akintola), Akgün (57. Belhanda), Bjarnason (69. Assombalonga), Vargas – Balotelli

Tore: 1:0 Gradel (7.), 1:1 Balotelli (90.+7, FE)

Rote Karten: Akintola (Adanaspor)

Gelb-Rote Karten: Henrique (Sivasspor)

Gelbe Karten: Henrique, Yatabare, Yesilyurt, Gradel, Oguz (Sivasspor) – Assombalonga, Balotelli (Adanaspor)


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

So sieht die Startelf von Besiktas fürs Derby gegen Galatasaray aus - Wie viele Tickets wurden verkauft?

Nächster Beitrag

Trabzonspor-Coach Avci nach Göztepe-Sieg: „Unser Weg ist ein schöner Weg!“

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar