Süper Lig

Ankaragücü mit Karaman weiter im Aufwind – Gaziantep schlägt Denizlispor

Am Süper Lig-Sonntag standen neben den Partien von Trabzonspor und Fenerbahce zwei weitere Matches auf dem Programm. Als Gewinner des Nachmittags ging Ankaragücü-Trainer Hikmet Karaman hervor, während Gaziantep FK mit Abstiegskandidat Yukatel Denizlispor mehr Mühe hatte als zunächst angenommen.


MKE Ankaragücü – Göztepe 3:0

Fünf der letzten sechs Spiele gewonnen, drei Siege in Serie. MKE Ankaragücü ist unter Neu-Trainer Hikmet Karaman auf dem besten Weg, sich aus der Abstiegszone zu befreien und den nicht mehr für möglich gehaltenen Klassenerhalt zu sichern. Auch gegen Göztepe zeigten die Gelb-Marineblauen die Tugenden, die im Abstiegskampf erforderlich sind: Kampf, Einsatz, Leidenschaft und die nötige Kaltschnäuzigkeit vor dem gegnerischen Tor. Verlassen kann sich der Hauptstadtvertreter in den letzten Wochen insbesondere auf Torjäger Torgeir Börven. Der 29-jährige Norweger traf in den letzten fünf Spielen viermal, auch heute war Börven mit einem Doppelpack zur Stelle. Die Gäste aus Izmir müssen auf der Gegenseite nach zuletzt fünf Partien ohne Niederlage wieder einen Rückschlag hinnehmen. Cheftrainer Ünal Karaman sprach nach der 0:3-Pleite sogar von einer „sehr schmerzhaften Erfahrung“, die erstmal verarbeitet werden müsse.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

MKE Ankaragücü: Friedrich, Kitsiou, Kulusic, Sarlija, Atila Turan, Geraldo (59. Paintsil), Ibrahim Akdag, Endri Cekici (83. Orkan Cinar), Lobjanidze (83. Emre Güral), Alper Potuk (65. Diousse), Börven (83. Badji)

Göztepe: Irfan Can Egribayat, Gassama (71. Murat Paluli), Alparslan Öztürk, Atinc Nukan, Berkan Emir, Diabate (64. Ideye), Esiti (64. Zulj), Soner Aydogdu, Halil Akbunar (46. Jahovic), Nwoboda, Ndiaye

Tore: 1:0 Börven (28.), 2:0 Börven (60.), 3:0 Cekici (63.)

Gelbe Karten: Kitsiou (Ankaragücü) – Öztürk (Göztepe)




Foto: IHA

Gaziantep FK – Yukatel Denizlispor 2:0

Das Auf und Ab bei Gaziantep FK unter Trainer Ricardo Sa Pinto fand gegen Denizlispor seine Fortsetzung. Gegen den Abstiegskandidaten war heute mal ein Sieg dran. Allerdings hatten die Hausherren viel Mühe mit den „Hähnen“, die offensiv zwar weitestgehend harmlos blieben, dafür aber diszipliniert verteidigten. Erst recht nach dem Platzverweis für Özer Özdemir, der seine Mannschaft nach einem unglaublich brutalen Foulspiel nahezu die gesamte zweite Hälfte in Unterzahl spielen ließ. In der 70. Minute war es dann aber soweit, als Nouha Dicko die Flanke von Alexandru Maxim zum 1:0 einköpfte. In der vierten Minute der Nachspielzeit besiegelte der eingewechselte Muhammet Demir per Elfmeter den 2:0-Endstand.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Gaziantep FK: Günay Güvenc, Olkowski (66. Oguz Ceylan), Miranda, Tosca, Morais, Vetrih, Andre Sousa (55. Muhammet Demir), Rashid (66. Enver Cenk Sahin), Maxim (83. Furkan Soyalp), Kenan Özer (83. Bilal Basacikoglu), Dicko

Yukatel Denizlispor: Cenk Gönen, Özer Özdemir, Mustafa Yumlu, Oguz Yilmaz, Ben Mohamed, Diskerud (78. Tusha), Bakalorz, Kubilay Aktas (88. Hasan Ayaroglu), Sagal (88. Dossevi), Rodallega, Sacko (55. Tiago Lopes)

Tore: 1:0 Dicko (70.), 2:0 Demir (90+4, Elfmeter)

Rote Karte: Özer Özdemir (50., Denizlispor)

Gelbe Karten: Andre Sousa, Dicko, (Gaziantep) – Mustafa Yumlu, Kubilay Aktas (Denizlispor)


Vorheriger Beitrag

Fatih Terim: "Mit Krisen muss man umgehen können!"

Nächster Beitrag

Enttäuschendes 0:0 - Trabzonspor mit glücklichem Remis in Erzurum