Fenerbahce

Ali Koc: “Auch wenn wir Meister werden. Uns droht eine Europapokalsperre!”

Über zu wenig Arbeit kann sich Fenerbahce-Präsident Ali Koc dieser Tage nicht beschweren. Der „Twitter“-Kommentar von Damien Comolli zum Transfer von Simon Falette, die daraus entstandenen Trennungsgerüchte sowie die Transferbemühungen beschäftigen den Klubboss wohl mehr als ihm lieb ist. Comollis Stellungnahme, beim Falette-Transfer nicht mitgewirkt zu haben, kommentierte Koc mit den Worten: „Darüber wird zu sprechen sein. Es ist unsere Aufgabe unseren Sportdirektor zu verteidigen, das wäre nicht nötig gewesen. Aber es stimmt. Dieser Transfer ist das Werk von unserem Vorstand und mir.“

Abgang steht bevor, neuer Linksverteidiger soll kommen

Darüber hinaus bestätigte Koc, dass man in der laufenden Transferperiode definitiv einen Linksverteidiger verpflichten werde. Zu konkreten Namen äußerte sich Koc allerdings nicht. Im Gegenzug könne ein von Koc nicht explizit benannter Spieler den Verein verlassen. „Wir haben ein Angebot vorliegen. Wenn wir dieses annehmen könnte ein Spieler kommen, dessen Gesamtpaket billiger für uns wäre.“ Zum Titelkampf sagte der 52-Jährige: „Dieses Jahr haben wir eine Mannschaft, die viel Verantwortung tragen kann und nie aufgibt. Wenn wir die ersten sechs Wochen der Rückrunde mit der maximalen Punkteausbeute abschließen, denke ich, dass wir Meister werden.“

Nicht so gute Nachrichten hatte Koc bezüglich der finanziellen Situation des Vereins. Nach wie vor kämpfe man darum neue Einnahmequellen zu erschließen um die Misere in den Griff zu bekommen. „Verbessern wir unsere finanzielle Situation nicht, könnte es sein, dass wir trotz Titelgewinn nicht am Europapokal teilnehmen können“, so Koc bei einem Fanclub-Treffen am Freitag.


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Besiktas verhandelt mit Guilherme von Malatyaspor!

Nächster Beitrag

Analyse: Vom Labor in den Dschungel - die schlimmsten sechs Monate von Besiktas-Coach Avci!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

13 Kommentare

  1. Avatar
    12. Januar 2020 um 12:53 —

    Lt. Ali Kocs Aussagen aus dem GF Artikel hat FB ein Angebot für einen FB Spieler vorliegen, Gerüchten und nicht bestätigten Meldungen zufolge könnte es sich hierbei eventuell um Vedat Muriqi handeln.

    Die Initiatoren dieses Gerüchts sind der Ansicht, das man im Winter Vedat Muriqi für eine Ablösesumme von 20 Millionen plus X verkaufen könnte und ihn aber weitere 6 Monate, sprich bis Saisonende behält um die Meisterschaftsziele nicht zu gefährden.

    Bei den miesen Finanzzahlen bzw. Budgetüberschreitungen und den drohenden Strafen seitens der UEFA und des TFF könnte ich mir einen Vedat Muriqi Verkauf zum Winter durchaus vorstellen, vor allem wenn wir 20 plus X Millionen Euro dabei heruasschlagen könnten.

    Noch ein Wort zum Falette Transfer und der Rolle von Ali Koc…

    Das er diesen Transfer im Alleingang und ohne die Zustimmung von Comolli und EY entschieden hat, ist für mich ein klares Zeichen, das Ali Koc weder in seinen Sportdirektor noch Cheftrainer vertraut. Ich glaube das beide ganz oben auf der Ali Koc Abschussliste stehen.

    Ali Koc hat außerdem gesagt, das wir die ersten 6 Spieltage der Rückrunde mit der maximalen Punktausbeute, sprich 18 Punkten beenden müssen, das sind ebenfalls ganz klare Vorgaben vom FB Vorstand und Signale an Ersun Yanals Adresse und für mich als letztes Ultimatum zu deuten.

  2. Avatar
    12. Januar 2020 um 12:17 —

    Sagen wir es mal so, wenn Aziz Yildirim immer noch Präsident von FB wäre, dann würde FB heute im Grab liegen und die Banken hätten den Verein noch mit Erde zugeschüttet.
    Koc kam zur “richtigen” um vielleicht noch einmal den Verein zu retten. Yildirim hatte damals gesagt, dass der Verein nur 150 Mio Euro (so ca.) Schulden hat, als Koc kam und die richtigen Zahlen veröffentlichte, hätte jeder FB Fan verstehen müssen, dass der Verein halbtot ist.
    Das keiner an die Barrikaden geht und Aziz hier beschuldigt finde ich irgendwie schon krass.
    Ohne die ganzen Gelder von Koc wäre FB für alles gesperrt gewesen, vielleicht wäre der Verein dann wirklich nicht mehr zu retten gewesen.

    Bei uns gab es einen ähnlichen Fall, aber nur nicht so verdammt extrem. Als ein Dursun Özbek alles und jeden nach Lust und Laune kaufte nur damit die Fans ihn unterstützten. Als man einen Belhanda, Feghouli, N’Diaye, Maicon und Co holte, auf die Summen wurden nie geachtet und schon gar nicht auf die Gehälter. Nun löffelt Mustafa Cengiz und seine Leute die Suppe aus, nur mit einer Gabel um das vielleicht zu verbildlichen.

    Koc muss den Scheißhaufen, den Yildirim hinterlassen hat, mir einer kleinen Löffel beseitigen. So kurz und knapp beschrieben.

  3. Avatar
    12. Januar 2020 um 3:47 —

    @Efsane1907

    Laut den ersten Ergebnissen auf Google, hat Ali Koc “all inklusive” genau 357 Mio TL gespendet.

    Die Summe kommt zusammen durch Privatinvestition in Höhe von 237 Mio TL und 120 Mio TL durch Sponsorengelder die unter anderem von Koc Holding,Beko,Avis,HeForShe,
    Aygazden,Opetten bezahlt werden.

    Bei einem Betrag von 357 Mio TL hat Koc 60 Mio $ gespendet.

    Die 150 Mio Dollar waren mir auf dem ersten Blick zu unrealistisch. Der Typ ist doch da um Geld zu machen und nicht welches zu verlieren, obwohl ich die Spende von 60 Mio Dollar auch schon ziemlich Großzügig finde. Ich meine wer würde das schon machen außer Koc ? Aziz bestimmt nicht und die restlichen Präsidenten in der Süper Lig sowieso nicht.

    Zudem habe Ali Koc seine Kontakte spielen lassen und für Fenerbahce einen Kredit in Höhe von 100 Mio $ organisiert, durch die Yapi ve Kredi Bankasi, die unter anderem eine gute Beziehung zu der Koc Holding hat.

    Zuvor habe Fenerbahce ohne Koc mehrmals eine Ablehnung bekommen.
    ______________________

    Nur löst das unseren Problem nicht. Geld Pumpen schön und gut, aber wie du schon sagst, solange man nicht die FFP Vorschriften der UEFA und Liga einhält, solange gibt es eben Strafen für Fenerbahce.

    • Avatar
      12. Januar 2020 um 10:03

      Lt. Serdar Ali Celikler soll Ali Koc und die Koc Holding seit seinem Amtsantritt 150 Millionen Dollar in Form von Sponsoring, Spenden und Bankdarlehen in die FB Kasse gespült haben.

      Von den 50 Millionen Dollar (hibe) weiss ich ganz genau, die hat Ali Koc beim Amtsantritt in die FB Kasse gespendet. Auch weiss ich, das er die 15 Millionen Dollar an offenen Gehaltsrechnungen gezahlt hat die ihm Aziz Yildirim überlassen hat.

      Ha, ob diese 15 Millionen von den 50 Mios abgezogen werden müssen oder zusätzlich draufkommen weiss ich nicht. Ich weiss auch, das Ali Koc das Budget von 30 Millionen Euro für die Basketballabteilung übernommen hat, die wir jährlich für Obradovics Team brauchen.

      Bei der FenerOL Kampagne hat er noch 11 Millionen Dollar gespendet, das weiss ich auch ganz genau. Dann kommt noch das Sponsoring von der Koc Holding oben drauf.

      Jedenfalls hat Ali Koc uns finanziell sehr großzügig geholfen, das muss man ihm als FB Anhänger groß anrechnen, weil das wie du so treffend erwähnt hast kein anderer Vereinspräsident in der Süperlig tun würde.

  4. Avatar
    11. Januar 2020 um 15:44 —

    @Efsane1907

    Soviel ich weiß waren das 150 Mio TL mit den Ali Koc unserem Klub ausgeholfen hat. Das wären ca. 25 Mio Euro.
    Aziz Yildirim hatte 4 Monatsgehälter von unseren Spielern nicht bezahlt gehabt, wo dann die ersten 15 Mio Euro gleich bei Ali Koc´s Amtseintritt dazu dienten, die Spieler zu bezahlen.

    Aziz Yildirim hatte mit Absicht die Spieler nicht bezahlt, da er die Wahlen abwarten wollte.

    Das wollte ich nur Mal so erwähnen, aber auch die 150 Mio TL aus privater Tasche zu bezahlen ist nicht selbstverständlich.

    Ich frage mich jetzt, warum uns eine Europapokalsperre droht ?

    Wie konnte man dies nicht vorher sehen ?
    Wenn ich mit dem Auto auf der Straße fahre und ein Schild mir entgegenkommt mit eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h und ich fahre weiterhin 80 km/h, dann ist es doch vorhersehbar das ich geblitzt werde oder mich die Polizei anhält. Das ist doch ganz logisch. Zahlen ergeben immer Sinn, und das ist auch im Fußball so.

    Also wieso ?!

    Die UEFA Auflagen hatten wir 2016 mit Aziz Yildirim bekommen.

    Aber auch zu dieser Zeit war dieser Ali Koc doch schon eines der Vorstandsmitglieder des Klubs, oder etwa nicht ?

    Also weiß dieser Ali Koc doch schon ganz genau wie der Hase läuft und wie es in den nächsten Jahren aussieht.

    Aziz Yildirim ist sowieso ein H***** der uns ruiniert hat, dass möchte ich gar nicht erst abstreiten oder ansprechen, aber Ali Koc ist die Gegenwart und die Zukunft.

    Und daher hat Ali Koc jetzt zu einem kleinen Teil mitschuld. Ob man das so sehen will oder nicht.

    Ali Koc kam 2018 im Sommer.
    Wir haben letzte Saison mit Ali Koc 25,05 Mio Euro Transfereinnahmen erzielt.

    Wenn wir doch in Schulden stecken, wieso gibt Ali Koc von den 25,05 Mio Euro einnahmen 23,74 Mio Euro gleich Mal aus ?

    Hätten wir nur 5,05 Mio Euro statt 23,74 Mio Euro ausgegeben, dann hätten wir in der letzten Saison glatte 20,00 Mio Euro Transfereinnahmen erzielt.

    Dogru mu ? Dogru.

    Zumal ich auch sagen muss, dass wir die 23,74 Mio Euro Transferausgaben aus der letzten Saison total Sinnlos ausgegeben haben, und da ist Ali Koc auch dran schuld.

    Für Miha Zajc 3,5 Mio Euro Ablöse
    Tolgay Arslan 3,2 Mio Euro Ablöse
    Harun Tekin 2,75 Mio Euro Ablöse
    Berke 2,5 Mio Euro Ablöse
    Slimani 1,5 Mio Euro Leihgebühr
    Frey 2,65 Mio Euro Ablöse

    Diese Gelder hätten wir uns in der letzten Saison sparen können, da diese Spieler nichts geleistet haben.

    Da hätten wir gleich aus der Jugend welche hochziehen und einsätzen können, wäre besser gewesen.
    Slimani kommt nicht Mal auf 5 Tore in einer kompletten Saison und für den haben wir 1,5 Mio Euro Leihgebühr und 4 Mio Euro Gehalt rausgehauen.

    Und in dieser Saison, waren die Transfers jetzt besser, aber wenn wir kein Geld haben, dann sollte man auch keine 16,41 Mio Euro für Spieler ausgeben oder ?

    Einen Gustavo für 6 Mio Euro ist einfach schlichtweg unverantwortlungslos.

    Das ist Geld, was wir nicht haben. Auch wenn Gustavo stabil spielt, sind diese 6 Mio Euro Ablöse einfach zu viel.

    Diese hätten wir uns sparen können.

    In Sachen Transfers, hätte Ali Koc in der letzten und aktuellen Saison zusammen ca. 25 Mio Euro an Transfergelder sparen können, und hätte Ali Koc dies auch gemacht, dann würde uns jetzt keine Europapokalsperre drohen, so sehe ich das.

    Und nicht zu vergessen hatten wir Einnahmen in Höhe von ca. 40 mio Euro aus der WIN WIN und FenerOL Kampagnen. Was wurden aus diesen Geldern gemacht ?

    Wir dürfen nicht vergessen was auf dem Spiel steht.

    Selbst wenn wir Meister werden, können wir gesperrt werden. Das bedeutet wir kriegen wieder eine Saison ohne 25 Mio Euro von der UEFA Champions League.

    Das verkraftet der Klub Fenerbahce nicht.

    Zum Transfer Falette.

    Wahrscheinlich gab es Krach im Fener Vorstand mit Darmien Comolli. Darmien Comolli will und wollte keinen Falette im Team haben, aber der Vorstand hat anders gehandelt.

    Da stellen sich mir paar Fragen.
    Dieser Comolli verdient doch fast 1 Mio Euro jährlich bei uns oder ?

    Wieso gibt man 1 Mio Euro für einen Mann aus, der die sportliche Leitung vom Klub übernimmt, aber keiner auf Ihn hört ?

    So kann dieser Comolli doch nicht seine Arbeit machen, wenn man nicht auf Ihn hört, weil dann braucht man Ihn auch nicht.

    Entweder Comolli entscheidet welcher Spieler kommt und welcher nicht, oder Comolli muss gehen und der Vorstand kümmert sich um die Transfers.

    Aber so halbe Sachen gehen gar nicht, die Aufgaben jedermanns müssen klar definiert sein, und daher

    kann ich es auch nachvollziehen, wenn Comolli in der Öffentlichkeit Abstand vom Falette Transfer nimmt.

    Sollte Falette nämlich nichts leisten, wird Comolli kritisiert.

    Doch jetzt weiß man, dass Falette ein Spieler direkt von Ali Koc ist.

    Mal gucken.

    • Avatar
      11. Januar 2020 um 16:15

      Meines Wissens nach hat Ali Koc aus eigener Tasche 150 Millionen Dollar (nicht TL) in die FB Kasse gespendent. 50 Millionen Dollar (hibe) hat er bei Amtsantritt, 50 Millionen durch Sponsoring ( Trikotsponsor und ect. ) plus eine Summe X für FenerOL, offene Gahaltsrechnungen von 15 Millionen Dollar plus 30 Millionen Dollar für die Basketballabteilung gespendent, summa sumarum also ca. 150 Millionen Dollar.

      Aziz Yildirim wollte bei einem Wahlsieg 150 Millionen TL spenden, vielleicht hast du das hier durcheinander gebracht?

      Was einen möglichen Europapokal Ausschluss betrifft, so liegt das Problem darin, das wir immer noch viel zu hohe Ausgaben haben, insbesondere die Gehaltsausgaben sind viel zu hoch.

      Aktuell geben wir für den bestehenden Kader 59 Millionen Euro Gehaltskosten im Jahr aus. Wie du weisst, hat die TFF vor Saisonbeginn jedem Süperligverein ein Budgetlimit plus 30% Überschreitung gesetzt, hier gibts auch eine schriftliche Vereinbarung, bei Zuwiderhandlung kanns hier Strafen wie Punktabzüge oder Transfersperren geben.

      Momentan liegen wir trotz 30% Überschreitungsquote deren Limit ca. 44 Millionen Euro beträgt 15 Millionen Euro drüber, dieses finanzielle Minus muss der FB Vorstand bis Jahresende schließen.

      Wie kann das gelingen? Mit Einnahmen wie Spielerverkäufen, der Wiederbelebung der FenerOL oder WIN/WIN Kampagne oder anderer Projekte.

      Mit der UEFA haben wir immer noch eine FFP Vereinbarung, auch hier müssen wir auf unsere Ausgaben penibel achten.

      Eigentlich ist es ganz einfach, wenn wir uns nicht an die Vereinbarungen mit der TFF/UEFA halten drohen Strafen, deshalb müssen wir auf unsere Ausgaben achten und gleichzeitig unsere Einnahmen erhöhen. Sollten wir am Jahresende ein negatives Budget aufweisen, kann es wie von Ali Koc erwähnt zu einer weiteren Europapokal Sperre kommen.

  5. Avatar
    11. Januar 2020 um 13:17 —

    Die schlechte finanzielle Situation hat nicht Ali Koc verursacht, hier ist ganz allein Aziz Yildirim klar der Hauptschuldige.

    Ohne Ali Koc und seine Finanzspritze aus eigener Tasche in Höhe von 150 Millionen Dollar wäre FB schon lange Pleite, hier sind wir Ali Koc zu großem Dank verpflichtet.

    Ha, bevor hier Anhänger anderer Vereine Ali Koc als “Versager” und dergleichen betiteln, sollten sie mal auf ihre eigenen Präsidenten und deren finanzielle Großzügigkeit in Form von privaten Finanzspritzen achten.

    Ich meine wieviele türkische Vereinspräsidenten außer Ali Koc haben 150 Millionen Dollar aus eigener Tasche in die Finanzkasse ihrer Vereine gespendet ohne irgendwelche Eigeninteressen zu verfolgen?

    Deshalb sollten Anhänger anderer Vereine in ihrer Kritik gegenüber Ali Koc etwas kürzer treten, ab und zu den Kopf einschalten und etwas nachdenken, bevor sie ihn als “Versager” oder sonst was titulieren.

    Es stimmt, sportlich könnte es besser bei uns laufen das möchte ich nicht ansatzweise abstreiten, hier bin auch alles andere als zufrieden. Jedoch würde ich hier in erster Linie EY beschuldigen, der trotz großer Anstrengungen des FB Vorstandes aus dem Team nicht das Maximum herausholen kann.

    Wenn hier schon jemand als Versager tituliert werden soll, dann doch bitte dieser Vollpfosten von Trainer der sich EY nennt, der kriegt doch an der Seitenlinie überhaupt nichts auf die Reihe.

    Ich meine, wenn ich bei einem Rückstand den Alper Potuk, Tolgay Arslan oder sonst welche Pfeifen einwechsle, dann habe ich mir den Titel Versager absolut verdient oder?

    Thema Transfers…..

    Wen wollen sie denn schon bei FB verkaufen, Jailson, Zajc, Zanka oder wen? Bevor wir einen dieser Spieler abgeben, sollte man wo wir doch so passend beim Thema Versager sind erst mal solche Typen wie Alper Potuk, Tolgay Arslan und Co. wegschicken oder Hr. Koc?

    Vielleicht können sie das als FB Präsident veranlassen, ich meine das wäre doch mal ein starkes Zeichen oder?

    • Avatar
      11. Januar 2020 um 14:11

      Efsane bloß weil ich einem anderen Verein unterstütze heißt das nicht das ich nicht auch Kritik gegenüber anderen Vereine ausüben darf oder? Das waren zumindest deine Worte vor nicht mal allzu langer Zeit. Ich habe bezüglich meinem Verein GS oft genug Kritik geäußert der ein oder andere hat das sicher gelesen.

      Ali Koc hat keinerlei sportliche Qualifikation um einen Verein zu leiten oder willst du mir da wiedersprechen? Er hat Geld wie das qualifiziert aber niemanden einen Verein wie fb oder gs zu führen.
      Du hast recht Koc ist nicht an der finanziellen Lage schuld wobei er auch Geld verbrannt hat für sinnlose Transfers…..
      Jedoch wie hat sich denn die wirtschaftliche Lage bei fb denn nun seitdem er Präsident ist entwickelt?
      Erwirtschaftet man nun mehr Profit, schreibt man schwarze Zahlen, wie hoch sind die Schulden sind sie mehr oder weniger geworden?wie läuft das Merchandising und und und.
      Also was macht Ali Koc denn so toll, er hat ein paar junge Spieler transferiert wobei diese auf Comolli zurückzuführen sind. Was dabei raus kommt wenn Ali Koc Eigeninitiative zeigt sieht man ja einen Falette der wohl cöp ist….

      Ich will jetzt damit nicht sagen das Ali Koc so sche…. ist und GS so toll aber der Mann ist meiner Meinung einfach fehl am Platz und hat genauso wenigen Fußball Sachverstand wie 99% aller anderen klubpräsidenten

    • Avatar
      11. Januar 2020 um 16:29

      Natürlich kannst du Ali Koc wegen der verfehlten Transferpolitik oder dem sportlichen Misserfolg während seiner Amtszeit kritisieren, aber in finanzieller Hinsicht hat er m.M.n. das maximum Mögliche gemacht.

      Das bei einem Schuldenstand von 620 Millionen Euro (ca. 4 Milliarden TL) unser Schuldenstand trotz großzügiger finanzieller Hilfen von Ali Koc von über 150 Millionen Dollar das nach aktuellem Währungskurs 881 Millionen TL entspricht nicht signifikant bzw. gar nicht sinken ist dem Umstand geschuldet, das Aziz Yildirim sämtliche Einnahmen des Vereins an irgendwelche Kreditgeber wie Banken und sonstige Finanzinstitute verpfändet hat und wir mit den Einnahmen von Ali Koc Spenden nichts als Zinsen und Zinseszinsen für all diese Schulden zahlen.

      Das muss man sich mal geben, Ali Koc spendet ca. 900 Millionen TL aus eigener Tasche was bei einem Schuldenstand von. ca. 4 Milliarden einem Viertel entspricht und die Schulden von 4 Milliarden TL bleiben weiterhin bestehen. Das sagt doch alles über die finanziellen Untriebe von Aziz Yildirim aus oder?

      Der Typ hat uns nach 20 Jahren einfach finanziell ruiniert, eigentlich sind wir mausetod. Ali Koc versucht uns lediglich im Wachkoma zu halten, mehr ist leider nicht mehr möglich, so ist die aktuelle Gemengenlage bei FB.

    • Avatar
      12. Januar 2020 um 10:42

      Was wurde denn mit diesen 150Mio Dollar gezahlt,getilgt oder was auch immer. Also eigentlich muss man bei dem Schuldenstand und Zinsen sowie Zinseszinsen diese erstmal tilgen. Das ist ja momentan ein Teufelskreis, ein kleinen Teil der Schulden zu zahlen aber gleichzeitig nochmal einen Kredit aufnehmen der wieder Zinsen beinhaltet. Kein türkischer Klub macht momentan gute Umsätze mit Sponsoring,Merchandising oder Catering, zudem machen die größten Einnahmen die Spielerverkäufe aus diese sind zwar bei den türkischen Klubs besser geworden aber gerade Fenerbahce handelt hier unverantwortlich man hat eine Menge Müll geholt seit seiner Amtszeit und die Elmas Millionen verbrannt anstatt diese Klub zu investieren (Teil in die Schulden,Teil in Transfers) der einzig sinnvolle Transfer meiner Meinung nach war Ferdi Kadioglu der eine Menge Geld einspielen könnte.

      Zudem ist Ali Koc schon seit einigen Jahren bei euch im Verein er hatte ja also schon Einblicke wie die Lage bei euch ist, auch wenn letztlich die Schulden doch höher ausfallen als angenommen so muss man einen Plan haben immerhin gehört er zu den reichsten Menschen in der Türkei, nach 1 1/2 Jahren hat er ehrlich gesagt nicht viel vorzuweisen.

      GS hatte ja auch einen Miliardär als Präsidenten und wie der diesen Verein geführt hat weis ja jeder also ich wäre bei der Personalie Koc ziemlich vorsichtig, ihr solltet eher darauf hoffen das ein Kompetenter Mann aus dem Bereich Fußball irgendwann mal das Amt übernimmt das gleiche wünsche ich mir eigentlich auch für GS da der Verschleiß in dieser Position ziemlich hoch bei uns war und mir da die Kompetenz um Fußball fehlt.

      Zudem eine kleine Korrektur ich habe Koc nie als Versager bezeichnet sondern als “Inkompetent” was ich jederzeit wieder so in den Raum werfen würde, auch EY ist ja sein Werk, also auch seine Schuld oder??

    • Avatar
      12. Januar 2020 um 12:28

      Wie du weisst hat die TFF vor Saisonbeginn oder sollte ich lieber schreiben nach Ende der Transferperiode jedem Süperligisten ein Budgetlimit mit einer Toleranzüberschreitung von +30% gesetzt.

      Bei GS sind es 451,659 TL (+30%)
      Bei BJK sind es 275,335 TL (+30%)
      Bei TS sind es 126,552 TL (+30%)
      Bei FB sind es 224,731 TL (+30%)

      Letzten Samstag hat die TFF nochmals bestätigt, das sich alle Süperligisten an diese Vorgaben halten müssen und es bei Überschreitungen Strafen wie Punktabzüge, Geldstafen oder Transfersperren geben kann.

      Wir als FB haben nur für den aktuellen FB Kader ( ohne neue Wintertransfers ) Gehaltskosten von 59 Millionen Euro ( 384 Millionen TL ) vorzuweisen.

      Unser Limit beträgt lt. der TFF Vereinbarung: 224 Millionen TL plus 30% also 292 Millionen TL, das bedeutet, das wir 92 Millionen TL oder 14,05 Millionen drüber wären.

      Im Winter müssten wir also minimum für 10 Millionen Euro plus X Spieler verkaufen und weitere Einnahmen bei den FenerOL oder WIN/WIN Kampagnen generieren um das Minus zu schließen, da wir sonst am Saisonende mit diversen Strafen zu rechnen haben.

      Eigentlich sollten wir im Winter überhaupt keine Spielertransfers tätigen, sondern nur Spieler verkaufen. Ob der gemeine türkische FB Anhänger insbeondere in der Türkei dieser Transferpolitik seitens des FB Vorstandes sonderlich angetan wäre ist natürlich eine andere Frage….

      Bei Ali Kocs Amtsantritt hatte FB Gehaltskosten von ca. 90 Millionen Euro, in einem Jahr haben wir das auf 60 Millionen gesenkt, da wir Großverdiener wie Valbuena, Kameni, Soldado, Skrtel, Demirel und Co. auf der Gehaltsliste gestrichen haben, nichtsdestotrotz sind unsere Gehaltskosten immer noch viel zu hoch.

      Das Limit beträgt lt. TFF Vorgaben maximal 44,59 Millionen Euro, das man bei so hohen Ausgaben keine Schulden tilgen kann sollte niemanden überraschen. Aber hier würde ich in erster Linie wieder einen Aziz Yildirim beschuldigen und eher ihm statt Ali Koc finanzielle Sorglosigkeit und grobe Inkompetenz vorwerfen.

  6. Avatar
    11. Januar 2020 um 11:02 —

    Naja, dann startet der Super-Präsident Koc eine neue Spendenaktion. Damit man wieder den Armen und Kindern das Geld aus der Tasche ziehen kann.

    Ahso: fb wird diese Saison mal wieder nicht Meister!

  7. Avatar
    11. Januar 2020 um 10:39 —

    Koc der Messias 😂🥳ist genau die gleiche Pfeife wie aziz yildirim bei ihm ist einfach viel Schall und Rauch, versucht seine Inkompetenz oft durch seine Reden zu verbergen und seine „Anhänger“ um den Finger zu wickeln letztlich hat dieser Mann keinerlei Ahnung vom Fußball

Schreibe ein Kommentar