Türkischer Fußball

Hull City-Eigentümer Acun Ilicali ist ambitioniert: „Wir werden das nächste Leicester“


Acun Ilicali, TV-Mogul, Unternehmer und Eigentümer von Zweitligist Hull City, gab der englischen „Daily Mail“ ein Interview und sprach unter anderem über seine persönliche Vision mit dem englischen Klub. Dabei machte der 52-Jährige deutlich, dass er noch nie in seinem Leben erfolglos war und in Hull City das neue Leicester sieht. Mit dem Team visiert er langfristig die Top-Sechs in der Premier League an.

„Ich habe den englischen Fußball schon immer bewundert“

Ilicali zu Beginn: „Bei Weltmeisterschaften ist England eines der beiden Länder, die ich unterstütze. Ich erinnere mich an den großen Erfolg von 1990 mit Gascoigne und Lineker und an das Lied, das sie gemacht haben. Ich war schon immer in den englischen Fußball verliebt. Als ich die Kraft und das Vermögen hatte, beschloss ich, einen Verein aus England zu kaufen. Den englischen Fußball wollte ich voll im Blut spüren. Ein Team zu kaufen war mein Traum. Ich habe recherchiert, welcher Klub für mich am besten geeignet ist – und mir ungefähr fünf näher angeschaut. Ich kannte Hull, als sie in der Premier League spielten, aber ich wollte hingehen und sehen, wo die Stadt liegt und wie sie ist. Es war im Juni, als ich das erste Mal da war. Und von der Minute an, in der ich landete, fühlte ich mich so gut. Ich war vom Stadion und den Menschen fasziniert. Hull hat die Humber-Brücke wie Istanbul die Bosporus-Brücke hat. Das ist ein weiteres Zeichen des Schicksals. Schon die Vereinsfarben haben mich angezogen. Ich war mit meinem Bruder zusammen und sagte: ‚Das ist meine Stadt und das ist mein Team‘.“

„Hull City wird das nächste Leicester“

Der 52-Jährige merkte an, dass er in seiner bisherigen Laufbahn nie erfolglos war. Daher blicke er mit Zuversicht auf seine neue Herausforderung bei Hull City. In dem Klub sieht er sogar das nächste Leicester City. „In meiner ganzen Karriere war ich noch nie erfolglos. Jedes Jahr war besser als das vorherige. In meine Shows habe ich die größten Stars Hollywoods eingeladen, nur um die Leute zu unterhalten. Am meisten freue ich mich, wenn ich Menschen unterhalte, daher will ich mit Hull diese schönen Menschen hier unterhalten. Ich möchte nicht behaupten, dass es in einem Jahr passieren wird, aber unsere volle Konzentration wird ab dem nächstem Jahr auf die Premier League gerichtet sein. Das ist das erste Ziel. Aber glauben Sie mir, wenn wir in die Premier League kommen, werden wir nicht zu den Abstiegskandidaten gehören. Unser Ziel wird sein, uns unter den besten sechs Teams zu platzieren. Ich würde sagen, es fehlt Hull an nichts von dem, was Leicester hat. Ich schätze die Erfolge von Leicester in den letzten Jahren sehr und kann sagen, dass wir der Kandidat für das nächste Leicester sind. Dieses Team hat das Potenzial, Trophäen zu gewinnen.“

„Ich möchte eine Freundschaftsbrücke zwischen Hull und der Türkei bauen“

Ilicali möchte den Fußball revolutionieren. Zwischen Hull und der Türkei soll eine Freundschaftsbrücke gebaut werden. Außerdem sieht Ilicali Hull City nicht als ein Projekt, mit dem er Geld verdienen möchte. „Ich bin nicht hier, um Geld zu machen. Keiner meiner Pläne hängt davon ab, wie viel ich verdienen könnte. Meine Handlungen werden stets zum Wohle von Hull City erfolgen. Wir müssen einige Transfers tätigen. Ich habe jetzt schon gute Verbindungen. Wir wollen nicht die teuersten, sondern die richtigen Spieler verpflichten und langfristig in der Premier League oben mitspielen. Dafür müssen wir alle zusammenarbeiten. Die Fans sind der wichtigste Bestandteil dieses Teams. Ich möchte sie in den Verein einbeziehen, wie es noch kein Verein im Weltfußball getan hat, aber dazu kann ich aktuell keine Details preisgeben. Wir werden mehr als eine Million Fans haben, die Hull City in den sozialen Netzwerken folgen und ich denke, wir werden zehn Millionen türkische Fans haben, die nur Hull City als ihren Nummer-Eins-Klub in England unterstützen. Ich träume von so verrückten Dingen, wie Menschen aus Hull in den Urlaub in die Türkei zu bringen, sie die Schönheit meines Landes erleben zu lassen und den Türken den Fußball in England mit dieser schönen Stadt zu zeigen. Ich denke, es ist die beste Zeit, um eine Freundschaftsbrücke zwischen Hull City und der Türkei zu bauen. Vielleicht erzählen wir später unseren Enkeln von etwas, was die Welt noch nie zuvor gesehen hat.“





Vorheriger Beitrag

Vereinsikone Mustafa Denizli tritt als Trainer von Altay zurück

Nächster Beitrag

Besiktas: Karaveli offiziell Cheftrainer, Kazanci wird Sportdirektor - Cebi gibt Kandidatur bekannt

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar