Trabzonspor

Abdülkadir Ömür: „Mein Ziel ist es, Trabzonspor in Europa zu vertreten“


Trabzonspor-Profi Abdülkadir Ömür hat in einem Interview auf dem YouTube-Kanal seines Klubs Aussagen zu seiner Zukunft getätigt. Dabei erwähnte er unter anderem, dass er den nächsten Entwicklungsschritt anstrebe. Nämlich seine Karriere in Europa fortzuführen. Abdülkadir Ömür über …

die Chance, das Trikot von Trabzonspor zu tragen

„Das Trikot von Trabzonspor zu tragen ist der Traum aller Fußballer, die in Trabzon leben, auch wenn sie keine Profis sind. Das ist für die jüngeren Kinder wie ein Geschenk. Wir bekommen jedes Mal Gänsehaut, sobald wir das Trikot überstreifen und auf den Platz gehen. Was tun wir, um diesen Traum zu verwirklichen? Wir spielen in dem Wissen, dass es uns sehr stolz macht. Das Trikot von Trabzonspor zu tragen ist nicht einfach, denn es gibt stets hohe Ziele und Träume, die es zu verwirklichen gilt. Deshalb sind wir stolz und glücklich, dieses Trikot tragen zu dürfen. Ich glaube an das Schicksal und habe immer davon geträumt, mit Trabzonspor die Meisterschaft zu gewinnen. Dieser Traum könnte jetzt Realität werden.“

… einen Moment in seinem Leben, den er verändern möchte

„Es war das Auswärtsspiel im Kadiköy gegen Fenerbahce. Wir führten 1:0, ich hatte den Assist zu Yusuf Yazicis Tor geliefert. Jedoch haben wir in der letzten Sekunde ein Gegentor kassiert, sodass wir sehr niedergeschlagen waren. Yusuf und ich haben sogar geweint. Daher würde ich diesen Moment in meinem Leben verändern und wünschte mir, dass wir das Spiel doch noch gewonnen hätten.“


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


… seine eigentliche Stammposition

„In der Jugendmannschaft von Trabzonspor habe ich immer im Mittelfeld gespielt. Konkreter gesagt, habe ich die Sechser- oder Achter-Position bekleidet. Als ich in die A-Mannschaft befördert wurde, stellte mich der damalige Trainer sowohl auf dem linken als auch auf dem rechten Flügel auf. Aus diesem Grund bin ich auf dem Flügel geblieben, aber ich würde sagen, dass meine Hauptposition das Mittelfeld ist. Ich würde auch sagen, dass ich kein verstecktes Talent habe. Ich versuche meine Fähigkeiten zu zeigen. Meine Familie sagt immer, dass ich seit meiner Kindheit ein Talent für das Fußballspielen habe. Wenn ich es nicht zu einem Profifußballer geschafft hätte, dann hätte ich sehr gerne als Sportlehrer gearbeitet.“

… die Eröffnung eines Social Media-Accounts

„Ich möchte ein Social Media-Konto eröffnen, nur um die Feierlichkeiten der Meisterschaft zu teilen und diese als Erinnerung beizubehalten. Seit zwei Jahren verwende ich keine sozialen Medien, aber wenn wir Meister werden sollten, werde ich ein Konto einrichten und die Feierlichkeiten der Meisterschaft mit meiner Familie, meinen Freunden und den Fans teilen.“

… seine weiteren Ziele

„Ich erreiche Schritt für Schritt meine Träume. Wie ich bereits sagte, bestand mein erster Traum darin für Trabzonspor zu spielen. Mein zweiter Traum ist es, mit Trabzonspor die Meisterschaft zu gewinnen. Hier sieht es sehr gut aus, dies zu erreichen. Anschließend bleibt noch der Supercup, den ich ebenfalls gewinnen möchte. Danach möchte ich sowohl mit Trabzonspor im Europapokal spielen als auch die Türkei in den internationalen Wettbewerben und Ligen vertreten und dort ebenfalls Erfolge feiern.“


Vorheriger Beitrag

Kazanci will Destanoglu halten - N'Koudou-Manager spricht über Besiktas-Zukunft

Nächster Beitrag

Conference League: Fenerbahce hofft auf Revanche und Weiterkommen gegen Slavia Prag