Trabzonspor

3:4! Kasimpasa gewinnt verrückte Partie in Trabzon


Im Eröffnungsspiel des siebten Spieltags der Süper Lig unterliegt Trabzonspor im Heimspiel gegen Kasimpasa mit 3:4 und setzt die Talfahrt fort. Nach acht Minuten brachte Mickael Tirpan die Gäste in Front. Auf den Ausgleich durch Serkan Asan (23.) schnürte Anthony Nwakaeme einen Doppelpack (31. und 38.). Yusuf Erdogan traf in der 41. Minute zum 2:3 aus Sicht von Kasimpasa. Trabzonspor-Keeper Ugurcan Cakir konnte in der 57. Minute einen Foulelfmeter von Aytac Kara parieren. Nach dem Eigentor von Edgar Ié (87.) setzte Fodé Koita in der 93. Minute den Schlusspunkt. Nach sieben Spielen steht Trabzonspor mit fünf Punkten vorerst auf Platz 18 und muss am kommenden Spieltag beim Tabellenersten Aytemiz Alanyaspor ran. Kasimpasa rückt mit elf Punkten vorübergehend auf Platz vier vor und empfängt im nächsten Spiel Fraport TAV Antalyaspor.

Fünf Tore in der ersten Halbzeit

Das Team von Kasimpasa-Trainer Mehmet Altiparmak startete überlegen in die Partie und setzte sich früh in der gegnerischen Hälfte fest. Auch nach dem Traumtor von Mickael Tirpan in Minute acht spielten die Gäste weiter munter auf das von Cakir gehütete Tor. Es dauerte bis zur 20. Minute bis Trabzonspor sich in der gegnerischen Hälfte blicken ließ. In der 23. Minute wurde Asan von Nwakaeme in Szene gesetzt und schloss zum Ausgleich ab. Im weiteren Verlauf gehörte die Bühne ganz allein dem Nigerianer. Zunächst traf der Flügelspieler mit einem platzierten Schuss außerhalb des Strafraums in der 31. Minute zur Führung und erhöhte nur sieben Minuten später nach einer tollen Einzelleistung auf 3:1. In der 41. Minute versäumte Kamil Ahmet Cörekci es, den Ball aus der Gefahrenzone zu klären. Erdogan luchste ihm den Ball ab, zog an Cakir vorbei und brachte die Kugel im Kasten unter.

Kasimpasa nach dem Seitenwechsel drückend überlegen

Nach dem Seitenwechsel spielte nur noch Kasimpasa. Trabzonspor hatte dem Gegner im Mittelfeld nichts entgegenzusetzen und ließ sich in die Defensive drängen. In der 57. Minute bekamen die Gäste nach einem Foulspiel von Asan einen Strafstoß zugesprochen. Kara führte den Foulelfmeter aus und scheiterte an Cakir. Der vergebene Elfmeter brachte das Altiparmak-Team jedoch nicht aus der Spur. Dennoch dauerte es bis zur 87. Minute um zum Ausgleich zu kommen. Edgar lè versenkte den Ball nach einer Hereingabe von der rechten Seite im eigenen Kasten. In der Nachspielzeit der Partie konnte der eingewechselte Koita den Ball gegen Ié behaupten und per Volley den sehenswerten Siegtreffer erzielen.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Trabzonspor: Cakir – Asan, Ié, Hugo, Marlon – Flavio (61. Djaniny), Cörekci (75. Parmak) – Ömür (89. Diabaté), Baker, Nwakaeme – Afobe

Kasimpasa: Köse – Hadergjonaj, Sadiku, Serbest, Haddadi – Tirpan (90+1 Oguz) – Erdogan (83. Koc), Kara, Hajradinovic, Varga (46. Koita) – Hodzic (89. Carius)

Tore: 0:1 Mickae Tirpan (8.), 1:1 Serkan Asan (23.), 2:1 Anthony Nwakaeme (31.), 3:1 Anthony Nwakaeme (38.), 3:2 Yusuf Erdogan (41.), 3:3 Edgar Ié (87., Eigentor), 3:4 Fodé Koita (90+3.)

Gelbe Karten: Djaniny, Nwakaeme, Hugo (Trabzonspor) – Serbest, Koita (Kasimpasa)


Vorheriger Beitrag

5:1 - Karagümrük entscheidet Aufsteiger-Duell gegen Erzurum klar für sich

Nächster Beitrag

Nach schwerem Erdbeben: TFF sagt vier Partien in Izmir ab

Mikail Uzun

Mikail Uzun