Fenerbahce

3:0 in Erzurum – Fenerbahce jetzt mit Besiktas an der Tabellenspitze


Mit einem klaren 3:0-Auswärtssieg schließt Fenerbahce auf Besiktas auf und ist mit nunmehr 35 Punkten gemeinsam mit dem Istanbuler Stadtrivalen an der Tabellenspitze der Süper Lig. Die Tore im Kazim Karabekir-Stadion erzielten Mert Hakan Yandas (45.), Dimitrios Pelkas (47.) und Sinan Gümüs (51.). Überragender Akteur in der Mannschaft von Trainer Erol Bulut war einmal mehr Pelkas, der in seinen letzten vier Ligabegegnungen somit an sechs Toren seines Teams direkt beteiligt war. Für beide Klubs geht es bereits am Donnerstag im Ziraat Türkiye Kupasi weiter. Erzurumspor, mit 13 Zählern weiterhin abgeschlagen Tabellenletzter, gastiert in Alanya – Fenerbahce empfängt Kasimpasa.

Schwache erste Hälfte mit glücklicher Gästeführung – Pelkas und Gümüs machen alles klar

Beide Teams enttäuschten im ersten Durchgang in sämtlichen Belangen. Bei Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt und katastrophalen Platzverhältnissen war ein geordnetes Passspiel nicht möglich. So blieben sämtliche Offensivaktionen nicht mehr als Stückwerk, wobei das Tabellenschlusslicht am Ende der ersten 45 Minuten sogar deutlich torgefährlicher wirkte. Auf klare Torchancen hoffte man bis auf einen Schuss von Mame Thiam kurz vor der Pause aber vergeblich, ehe Dimitrios Pelkas für Mert Hakan Yandas auflegte und der 26-Jährige zur glücklichen 1:0-Halbzeitführung traf. Mit einem Doppelschlag nach dem Seitenwechsel entschied Fenerbahce die Partie dann frühzeitig. Zunächst bediente Sinan Gümüs Mitspieler Pelkas, nur kurz darauf war es Gümüs selbst, der eine Hereingabe von Caner Erkin per Kopf zum 3:0-Endstand verwertete. Die Gelb-Marineblauen erspielten sich im restlichen Spielverlauf noch weitere Torchancen, die allerdings allesamt ungenutzt blieben.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Büyüksehir Belediye Erzurumspor: Farnolle (45. Kayacan Erdogan), Cenk Ahmet Alkilic, (87. Murat Ucar), Teikeu, Hasan Hatipoglu (45. Mücahit Albayrak), Schwechlen, Osman Celik, Petrus Boumal (29. Donald), Emrah Bassan, Obertan (45+1 Brahim Darri), Novikovas, Ricardo Gomes

Fenerbahce: Altay Bayindir, Nazim Sangare, Marcel Tisserand, Sadik Ciftpinar, Caner Erkin, Ozan Tufan (75. Ferdi Kadioglu), Gustavo, Mert Hakan Yandas (86. Fatih Sanlitürk), Dimitris Pelkas (86. Cisse), Sinan Gümüs (63. Valencia), Thiam (75. Mbwana Samatta)

Tore: 0:1 Yandas (45.), 0:2 Pelkas (47.), 0:3 Gümüs (51.)

Gelbe Karten: Celik (Erzurumspor) – Erkin (Fenerbahce)


Vorheriger Beitrag

2:1 - Kasimpasa siegt in Unterzahl bei Alanyaspor

Nächster Beitrag

Türkische E-Sport Fußball-Liga: Galatasaray und Besiktas enteilen der Konkurrenz

15 Kommentare

  1. 11. Januar 2021 um 23:03

    Toleranz verlangen und selber intolerant sein ist keine Toleranz, Toleranz ist keine Einbahnstraße sondern beinhaltet untereinander gegenseitigen Respekt.

    Wer für sich selbst Toleranz beansprucht muss sie auch anderen gewähren die eine völlig andere Religion praktizieren, einer anderen Ethnie angehören oder eine völlig andere Weltanschauung vertreten.

    Natürlich gibts im Fussball verschiedene Arten von Torjubel, der eine macht nach einem Treffer ein Salto oder eine Pirouette, lutscht am Daumen, schiebt sich den Ball unter das Trikot, rutscht wie ein Vierjähriger mit beiden Knien auf dem Rasen, haut die Eckfahne weg, springt seinen Teamkameraden auf den Rücken, zieht sich das Trikot aus, wirft seine Schuhe auf die Tribüne und so weiter, ich meine das und noch vieles mehr haben wir alles schon mal gesehen oder?

    Beten nach einem Tor bedeutet doch, das man Gott, dem Allmächtigen oder dem Schöpfer dieser Welt danken möchte, das man ein Tor geschossen hat dogrumu? Das heißt, das ich als Profifussballer schon die Hilfe Gottes brauche um ein Tor zu schießen oder anders ausgedrückt ohne seine Hilfe gar nicht im Stande bin ein Tor zu schießen.

    Noch klarer ausgedrückt heißt es eigentlich, das ich ein schlechter Fussballer bin, der keine Ahnung vom Toreschießen hat und ohne die Hilfe von Gott gar nicht fähig oder im Stande wäre ein Tor zu schießen oder?

    Dann frage ich mich, warum wir Mert Hakan, Sinan Gümüs oder Sadik Ciftpinar soviel Geld bezahlen, wenn sie ohne Gott gar keine Tore schießen können? Sollten wir dann nicht gleich dieses viele Geld auf ein Konto des Moscheevereins überweisen, da es eigentlich Gott und nicht der Spieler auf dem Platz war der dieses Tor für uns geschossen hat?

    Haa, ist das dann nicht auch “Sike”, wenn nicht Mert Hakan oder Sinan Gümüs sondern im Grunde genommen der liebe Gott das heutige Tor für FB geschossen hat?

    Wenn nach einem Treffer gleich 3 FB Spieler im Chor zum Gebet auf dem Rasen ansetzen könnte man doch glatt auf solche Gedanken kommen oder?

    Noch was, wenn Mert Hakan, Sadik Ciftpinar und Sinan Gümüs genauso oft auf dem Fussballrasen trainieren wie beten würden, dann hätten wir sicherlich einpaar Punkte mehr auf dem Konto, da geh ich mit euch jede Wette ein.

    Wie ihr seht werfen “Gebete” auf dem Fussballrasen mehr Fragen als Antworten auf, deshalb sollte man m.M.n. lieber in einer Kirche oder Moschee beten als auf dem Fussballrasen, bevor man uns hier als FB vom gelbroten Lager wieder irgendwelche Manipulation vorwirft nur weil wir heute Abend einpaar Tore im Spiel geschossen haben.

    • 12. Januar 2021 um 8:42

      Mehr gibt es zu diesem Thema nicht zu sagen. Danke efsane.

      Wie ironisch dass ein intoleranter mensch plötzlich toleranz erwartet und mit den Worten Currywurst Türken.. sehr tolerant. Aber seine Beiträge zeigen dass dieser User nicht viel Hirn hat

  2. 11. Januar 2021 um 20:34

    Ohne mich jetzt hier in die Nesseln setzen zu wollen….
    jeder Torjubel ist gerechtfertigt und die Art und Weise jedem sich selbst überlassen – manche verschränken die Arme, andere bekreuzigen sich, wieder andere salutieren, wieder andere machen einen Salto… das sich Spieler in Richtung Mekka verneigen sollte nun echt kein KO Kriterium sein – ob Mert Hakan das nun aus purem Egoismus gemacht hat oder weil sich seine Freude über seinen Treffer nun so entladen hat, weil er sich bedanken will, weiß nur er und der Erbarmer, der Allmächtige selbst… und wenn er das nur zu Showzwecken für sich nutzt wird auch er sich irgendwann dafür rechtfertigen müssen… aber nicht vorm Publikum

    • 11. Januar 2021 um 21:30

      Sehe ich genauso. Danke Arif.

      Gibt halt hier paar untolerante “Currywurst Türken”, die nichts von Meinungsfreiheit und Demokratie verstehen….

  3. 11. Januar 2021 um 20:00

    Ich fühle mich sehr geehrt, wenn mich Freunde aus dem Şikebahce-Lager zum “Unsympathischsten User” küren. Das zeigt mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin!

    Keine Sorge Freunde, auch in Zukunft werde ich die Fakten auf den Tisch bringen! Nichts als die Wahrheit.

    Gercekleri Tarih yazar, Tarihide fenerim_28.

  4. 11. Januar 2021 um 18:39

    Ich habe das Spiel ehrlich gesagt nicht gesehen, deshalb kann ich dazu nichts schreiben. Ein Auswärtsergebnis von 3:0 ist eine gute Sache, von mir aus kann es ruhig so weitergehen.

    Was den angesprochenen Torjubel von Mert Hakan, Sinan Gümüş und Sadık Çiftpinar angeht so muss ich Sasuke 100% Recht geben, das ist doch nur reine Show um sich selbst zu produzieren.

    Ein Fussballplatz ist ein absolut “unreiner” Ort, da wird auf den Boden gespuckt, geflucht und beleidigt, auf so einem unreinen Platz Gebete auszurichten nur weil man ein Tor geschossen hat ist einfach unpassend und dient nur der persönlichen Selbstdarstellung und Profilierung und als solches würde ich das ganze auch auffassen.

    • 11. Januar 2021 um 18:52

      Du bist wirklich jemand der beide Augen offen hat und jemand den man nicht leicht hinters Licht führen kann. Ich wünschte von deiner Sorte gäbe es mehrere. Leider fallen die meisten Türken sofort auf sowas rein. Die Spieler wissen ganz genau was bei den dummen Türken gut an kommt und was nicht. Das machen sie aus reiner Selbstdarstellung. Ich hab wirklich darauf geachtet, wenn ein thiam oder pelkas ein Tor macht,rührt dieser sadik sich nicht nach vorne. Bei mert hakan oder sinan läuft mit um sein Leben nach vorne und denkt sich jawoll jetzt können wir wieder was zeigen. Das gehört nicht auf einen fussballplatz. Ich verstehe auch nicht wieder sadik bei uns Stamm spielen kann. Ich bin wirklich sauer,dass erzurum sowas vom schlecht war. Jetzt haben wir zu Null gespielt und werden diesen ekelhaften Lockenkopf die nächsten Wochen in der Stamm 11 sehen

    • 11. Januar 2021 um 19:14

      Dieser Sadık ist für mich eine absolute Pfeife der ist nicht nur kein Fussballspieler, der Vogel kann nicht mal gerade aus laufen.

      Ich werde den jedenfalls nicht in besonderer Erinnerung behalten, wenn der wieder in die anatolische Pampa abgeschoben wird wo er hingehört.

      Spätestens wenn wir einen neuen Innenverteidiger türkisch “baba sutoper” transferieren, dann ist dieser Sadık ganz schnell wieder weg.

  5. 11. Januar 2021 um 17:36

    Vieles. Sie sollen sich auf den fussball konzentrieren. Beten können die nach dem Spiel.
    Kann mich nicht mal freuen wenn mert haman oder sinan ein Tor schießen, weil ich weiß, gleich kommt der hässliche Lockenkopf von hinten und die drei gehen gleich zu Boden. Freut euch mit dem Spiel anstatt da eure Show abzuziehen ihr kleinen Loser.

    • 11. Januar 2021 um 17:43

      Wat bist du denn für ein Kanarienvogel? Nerelisin sen?

      Lass doch jeden seine Religion ausleben wie er will.

      Sen dinsizsen herkes senin gibi mi olacak? Kapiere das Demokratie Verständnis einiger weniger “Türken” nicht….

    • 11. Januar 2021 um 17:50

      Auch, wenn „fenerim_28“ der unsympathischste User auf diesem Portal ist muss ich ihm hier leider recht geben.:)

    • 11. Januar 2021 um 18:25

      Ja ja fenerim. Du bist mit Abstand der unsympathische User den es hier gibt. Intolerant ungebildet und einfach jedes mal lächerliche Kommentare und beim Thema Religion kommst du dann direkt auf trab. Das hat nichts mit Religion zu tun. Sollen die nach dem Spiel machen was so wollen, im Spiel sollen sie sich auf fussball konzentrieren. Vor allem.wenn man nicj ap schlecht wie heute. Vor allem diese Lockenkopf sadik der nicht mal einen geraden Pass spielen kann bek einem Tor auf einmal nach vorne rennt, um mit seinen Brüdern sinan und mert hakan den Boden küssen können . Komischerweise läuft der zum jubeln nur dann wenn mert hakan oder sinan treffen. Sowas nennt man gruppenbildchen und sowas kann ich nicht abhaben. Können die gerne nach dem Spiel machen

  6. 11. Januar 2021 um 16:55

    Man gehen dieser sadik und dieser mert haman mir auf den Sack mit dem ständigen bodenküssen nach einem Tor. Spielt euren verdammten fussball. Vor allem dieser sadik.

    Zum Spiel. Sas Ergebnis soll niemanden täuschen.3-0 klingt komfortabel aber fener hat s nicht sonderlich gut gespielt, der Gegner war auch extrem schwach. Nichtsdestotrotz war es ein sehr wichtiger Sieg. Bin mit den letzten 3 spielen sehr zufrieden ( jedenfalls mit der Punkteausbeite) wir sind wieder mit oben dabei

    • 11. Januar 2021 um 17:32

      Was stört dich denn so an derem Torjubel?

    • 11. Januar 2021 um 17:43

      Was stört dich denn daran? Yani ob sie es mit einem „secde“ als Torjubel krönen oder nicht geht dich doch nichts an.