Fenerbahce

2:0 gegen Fenerbahce! Kasimpasa setzt Siegesserie fort


Am 28. Spieltag in der Süper Lig gewinnt Kasimpasa mit 2:0 gegen Fenerbahce und verschafft sich Luft im Abstiegskampf. Mame Thiam brachte die Gastgeber in der 55. Minute in Führung. Den Schlusspunkt setzte Yusuf Erdogan in der Nachspielzeit der Partie. Kasimpasa klettert durch diesen Sieg mit 32 Punkten auf Platz elf und gastiert am kommenden Spieltag bei Genclerbirligi. Fenerbahce bleibt weiterhin mit 43 Punkten auf Platz sieben und empfängt im nächsten Spiel BtcTurk Yeni Malatyaspor.

Kasimpasa baut Siegesserie aus

Nach dem Pokal-Aus unter der Woche gegen Trabzonspor war Fenerbahce bei Kasimpasa auf Wiedergutmachung aus. Die Gelb-Marineblauen spielten wie gewohnt mit viel Ballbesitz, das aber ohne große Torgefahr auszustrahlen. Das Team von Kasimpasa-Trainer Fuat Capa lauerte zunächst auf schnelle Konter. Im ersten Durchgang passierte nicht viel in den Strafräumen beider Teams. Die größte Torchance hatte Ozan Tufan, als er von Garry Rodrigues mustergültig bedient wurde. Eigentlich musste der Mittelfeldspieler den Ball lediglich ins leere Tor einschieben. Der Nationalspieler scheiterte jedoch am Aluminium.

Praktisch mit dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit gingen die Gastgeber in Führung. Nach einem Anspiel von Haris Hajradinovic ließ der Senegalese Thiam Luiz Gustavo aussteigen und schob zur Führung ein. Fenerbahce drängte auf den Ausgleich, doch spielte vor dem Strafraum zu überhastet. In der 90. Minute traf der eingewechselte Mevlüt Erdinc zum vermeintlichen Ausgleich, doch nach Intervention des VAR nahm Referee Firat Aydinus den Treffer zurück. Ursache war ein Handspiel von Miha Zajc, der den Angriff eingeleitet hatte. In der 94. Minute wurde der eingewechselte Yusuf Erdogan im Strafraum angespielt. Der 27-Jährige traf mit einem wunderbaren Lupfer über Altay Bayindir zum 2:0-Endstand. Kasimpasa baut die Siegesserie damit auf vier Spiele aus.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Kasimpasa: Köse – Hadergjonaj, Sarlija, Meriah, Haddadi – Tirpan, Kara – Quaresma (63. Erdogan), Hajradinovic (63. Pavelka), Thiam (88. Ndongala) – Koita (77. Gohou)

Fenerbahce: Bayindir – Dirar, Gustavo, Falette, Kaldirim – Türüc, Tufan (64. Ekici), Cigerci (90. Jailson) – Kadioglu (85. Erdinc), Muriqi, Rodrigues (85. Zajc)

Tore: 1:0 Mame Thiam (53.), 2:0 Yusuf Erdogan (94.)

Gelbe Karten: Meriah, Tirpan, Pavelka, Gohou (Kasimpasa)


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Bursaspor ohne Teamführung: Meister von 2010 trennt sich von Trainer Ibrahim Üzülmez und Sportdirektor Selcuk Erdogan

Nächster Beitrag

3:3! Last-Minute-Schock für Galatasaray gegen Gaziantep

Mikail Uzun

Mikail Uzun

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar