Trabzonspor

1:2 gegen Samsun: Trabzonspor verliert erstes Testspiel


Im Rahmen der Saisonvorbereitungen hat Trabzonspor das erste Testspiel gegen Yilport Samsunspor mit 1:2 verloren. Abwehrspieler Edgar lé (50.) brachte die Bordeauxrot-Blauen im Yeni 19 Mayis-Stadion zunächst in Führung, der Zweitligist drehte die Partie allerdings durch die Treffer von Enes Islam (54.) und Ilyas Yavuz (89., Elfmeter). Neben zahlreichen jungen Spielern kamen beim türkischen Vizemeister auch die Neuzugänge Flavio, Anders Trondsen, Marlon und Stiven Plaza zum Einsatz. “Die meisten haben wirklich ein gutes Spiel gezeigt, ich bin zufrieden. Natürlich wird es für einige nicht einfach, denn sie werden Zeit brauchen. Wenn man neu in einem Land ist, kann man nicht sofort Top-Leistungen abrufen”, kommentierte Trainer Eddie Newton die Leistungen von Marlon, Plaza & Co. Der Trabzonspor-Coach weiter: “Vor allem für unsere jungen Spieler war das Spiel ein guter Test. Wir konnten sehen, wie weit sie sind. Wir haben aber auch gesehen, dass wir an bestimmten Dingen arbeiten müssen. Es gibt noch einiges, das besser werden muss.”

Trabzonspor 1. Halbzeit

Ugurcan Cakir, Nwakaeme, Sörloth, Ekuban, Campi, Flavio, Abdurrahim Dursun, Kerem Baykus, Pereira, Abdulkadir Parmak, Furkan Yildirim

Trabzonspor 2. Halbzeit

Erce Kardesler, Xavier, Marques, Abdülkadir Ömür, Trondsen, Kamil Ahmet Cörekci, Edgar lé, Plaza, Ahmetcan Kaplan, Serkan Asan, Kerem Baykus (61. Salih Kavrazli)

Samsunspor 1. Halbzeit

Nurullah Aslan, Erhan Kartal, Ercan Yazici, Yalcin Kilinc, Erkam Resmen, Oguz Gürbulak, Vukan Savicevic, Gökhan Alsan, Burak Calik, Guido Kocer, Ahmethan Köse

Samsunspor 2. Halbzeit

Furkan Köse, Ahmet Altin, Recep Burak Yilmaz, Cedric Serge, Ferhat Culcuoglu, Muhsin Yildirim, Ilyas Kubilay Yavuz, Onur Eris, Enes Islam Ilkin, Ceyhun Hidayet Cepnioglu, Yunus Emre Cift


Vorheriger Beitrag

Türkische E-Sport Fußball-Liga: Besiktas wird Meister an der Konsole

Nächster Beitrag

Rodrigues nach Piräus - Abnehmer für Frey, Arslan, Zanka und Dirar gesucht

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar