Fenerbahce

0:1! Fenerbahce geht in Kayseri leer aus

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge muss Fenerbahce zum Auftakt des 21.Spieltages eine 0:1-Niederlage in Kayseri hinnehmen. Dabei mussten die Gelb-Marineblauen die gesamte zweite Halbzeit in Unterzahl agieren.

Aziz und Arslan mit Startelf-Debüt – Soldado fliegt vom Platz

Die beiden Neuzugänge Serdar Aziz und Tolgay Arslan feierten in Kayseri ihr Startelf-Debüt für ihren neuen Arbeitgeber. Viel war im ersten Durchgang allerdings nicht los. Während die Gastgeber in der Defensive wenig anbrennen ließen, waren die Mannen von Trainer Hikmet Karaman in der Offensive quasi nicht existent. Auf der Gegenseite hatte der 19-fache türkische Meister zwar mehr vom Spiel, ließ dabei allerdings die nötige Torgefahr vermissen. Lediglich ein Kopfball von André Ayew (15.) sowie ein Freistoß von Mehmet Ekici (20.) sorgten für einen Hauch von Torgefahr vor dem Kasten von Silviu Lung. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff stand dann der Unparteiische im Mittelpunkt: Nach einem Foulspiel von Roberto Soldado  zeigte Alper Ulusoy dem Spanier zunächst die Gelbe Karte, ehe er kurz darauf direkt die Rote Karte zückte. Grund dafür waren die Aussagen des 33-jährigen Angreifers nach der Entscheidung des Referees (45.+2). So beendeten die Gelb-Marineblauen den ersten Durchgang mit einem Mann weniger auf dem Spielfeld. 

Kravets’ goldener Treffer bringt Kayseri den Sieg

Trainer Ersun Yanal reagierte auf den Platzverweis mit der Einwechslung von Leihspieler Victor Moses, welcher für Mehmet Ekici ins Spiel kam. Dennoch wusste Kayserispor die Überzahl zu nutzen und übernahm im Laufe der zweiten Hälfte die Kontrolle über das Spiel. Nach rund einer Stunde wagten die Gastgeber gegen ein tief stehendes Fenerbahce dann auch öfter den Weg nach vorne. Belohnt wurden die Angriffsbemühungen der Gelb-Roten kurz vor Spielende, als Artem Kravets den Ball nach einer Flanke von Tjaronn Chery per Kopf im gegnerischen Kasten unterbringen konnte (88.). Zuvor war bereits ein Tor von Umut Bulut nach Einbezug des Videoassistenten aberkannt worden, da dem Treffer ein Foul vorausgegangen war (69.). Fenerbahce hatte nach dem Gegentreffer keine Antwort mehr parat, so dass der Führungstreffer auch den Endstand besiegelte.

Arslan sieht nach Spielende Rot

Kurios: Nach dem Schlusspfiff sah Tolgay Arslan aufgrund einer verbalen Auseinandersetzung mit dem Unparteiischen die Gelb-Rote Karte und wird Ersun Yanal ebenso wie Roberto Soldado und Mauricio Isla (Gelbsperre) gegen Konyaspor nicht zur Verfügung stehen. Am nächsten Spieltag empfängt Fenerbahce zuhause Atiker Konyaspor, das vom ehemaligen Fenerbahce-Trainer Aykut Kocaman trainiert wird, während Kayserispor erneut im heimischen Stadion ran darf und es mit Göztepe zu tun bekommt. 

Aufstellungen:

Istikbal Mobilya Kayserispor: Lung, Lopes, Sapunaru (58. Varela), Kana Biyik, Kucher, Samil Cinaz, Mensah, Chery (90.+4 Levent Gülen), Deniz Türüc, Umut Bulut, Kravets (89. Hasan Hüseyin Acar)

Fenerbahçe: Volkan Demirel, Isla, Neustaedter, Serdar Aziz, Hasan Ali Kaldırım, Jailson, Tolgay Arslan (72. Frey), Mehmet Ekici (46. Moses), Dirar, Ayew (83. Eljif Elmas), Soldado

Tore: 1:0 Kravets (88.)

Rote Karten: Soldado (45.+2)

Gelb-Rote Karten: Tolgay Arslan (Nach Spielende)

Gelbe Karten: Isla, Moses, Frey (Fenerbahce) – Kucher,  Lung (Istikbal Mobilya Kayserispor)




Vorheriger Beitrag

Winter-Transfers: MKE Ankaragücü setzt auf Superhelden

Nächster Beitrag

Besiktas schlägt Bursa: Yilmaz mit Doppelpack!

Burak Aras

Burak Aras

8 Kommentare

  1. 11. Februar 2019 at 11:13 —

    Efsane

    Ich sag dir ganz ehrlich..Der Verein braucht einen Aziz Yildirim. Warum? Weil die Spieler sich an ihn gehalten hatte.. Koc ist ein Mann ohne Aura. Ohne Ausstrahlung. Der Aziz Baba ist mal kurz in die Kabine und hat den Spieler Osmanen verteilt und schon sind sie gerannt..Kaum ist dieser Mann weg spielt Fener im Keller.. Das ist kein Zufall da ihr definitiv gute Spieler habt in eueren Reihen.. Also wenn du mich fragst warum Fener da unten rumgeistert dann weio Aziz weg ist..

    • 11. Februar 2019 at 13:50 —

      Es war aber meiner Meinung nach zu erwarten das wir unten im Keller spielen werden. Als Ali Koc die Wahlen gewann, wusste ich das wir niemals gleich in der ersten Saison mit Koc die Meisterschaft holen werden. Es standen einfach zu viele und große Veränderungen im Raum. Alles wurde verändert, viele Vereinsmitglieder, Mitarbeiter, Funktionäre haben Ihren Job verloren und wurden durch andere ersetzt. Einige Spieler haben uns auch verlassen und unser Kader war sowieso ziemlich alt und mit dem Alter verliert jeder Spieler an Qualität. Ein Volkan Demirel baut Jahr für Jahr noch mehr ab. Mit seinen 30 Jahren war er noch ein Star Spieler bei Fenerbahce. Was mich eher ärgert ist, dass Ali Koc nicht zukunftsorientiert handelt. Wir haben 2 Trainer in einem Halbjahr gefeuert und laufen jetzt mit einem 3 Trainer auf. Wir haben alte Spieler verpflichtet wie, Slimani, Harun Tekin,Ayew, und laufen mit dem Fallobst der letzten Saison auf. Wir haben zwar einige Jugendspieler verpflichtet, aber was bringt es wenn diese Kids nicht auflaufen ? Wir haben fast 7 mio Euro an Jugendspieler investiert. Warum tut man das wenn sie nicht spielen ? Von der Tribüne aus zuschauen und Popcorn essen wird rein gar nichts bringen. Ali Koc versucht hier die Fenerbahce Fans, also die Masse zusammen zu halten und Ihnen jeden Wunsch zu erfüllen. Die Masse ist aber so wie jeder es herausgefunden hat ziemlich dumm. Hinzu kommt auch das wir sehr viel Geld an Transfers ausgegeben haben. Slimani,Ayew haben rein gar nichts gebracht, Sie sind nicht effektiv, aber kosten uns für dieses eine Jahr 8,5 mio Euro Grundgehalt. Wie hoch die Leihgebühr war, weiß ich nicht.

  2. 10. Februar 2019 at 8:19 —

    Achja wir haben im Sommer 11 und im Winter 5, sprich summa sumarum 16 Spieler für 25 Millionen Euro verpflichtet dogrumu? Und unter diesen 16 Spielern ist kein einziger dabei, der ein Tor schießen kann. Ich meine muss ich hier noch weiterschreiben oder reicht das?

    • 10. Februar 2019 at 10:40 —

      Ersun Yanal Istifa

      Koeman war der Boss

      Und Cocu wurde geopfert

      Was für eine Saison..

      • 10. Februar 2019 at 10:50 —

        Mir war schon klar, das unter Ersun Yanal irgendwelche abgewixten Spieler wie Demirel, Ayu und Co. auflaufen werden. Warum zum Geier wird ein Viktor Moses oder Miha Zajc nicht von Anfang an gebracht? Die kommen doch nicht aus einer Bananenliga sondern aus der Premierleague und Serie A sind ihre Qualitäten für die “SÜPER” Lig nicht ausreichend?

        Und dann dieser Tolga der nach dem Spiel noch eine gelbrote Karte sieht, hier fühle ich mich übrigens mit meiner negativen EInschätzung über den Vogel voll und ganz bestätigt, aich ich geschrieben habe, das der Typ nicht zum Fussballspielen kommen wird.

        Ha und dann dieser Demirel, ich meine der hat genauso wie dieser Tolgay monatelang nicht trainiert und wird gleich in die Stammelf genommen, während ein Moses oder Zajc die aus der PL und Serie A kommen auf der Bank Platz nehmen müssen.

        Dieser Ersun Yanal hat für mich einen gewaltigen Dachschaden, das leigt wahrscheinlich daran, das er die ganze Zeit nur junge Mädchen im Kopf hat und sonst nichts anderes…. 😉

  3. 10. Februar 2019 at 8:09 —

    Ich sehe unter Ersun Yanal keinerlei Struktur geschweige denn einen geordneten Spielaufbau, auf dem Platz herrscht doch Chaos pur. Um diese Ergebniskrise zu bewältigen hätte man im Wintertransferfenster Spieler verpflichten müssen die Tore schießen können das habe ich hier explizit reingeschrieben, trotzdem hat man das nicht getan.

    Es ist doch ganz einfach, wenn du im Kasten einen Panda namens Demirel hast der in jedem Kackspiel minimum 1-2 Gegentreffer kassiert, dann musst du doch auch minimum 1-2 Treffer pro Spiel erzielen um Punkte zu holen oder etwa nicht?

    Ich meine jeder der ein wenig rechnen kann müsste doch selbst darauf kommen oder? Was will ich denn mit einem Tolgay Arslan oder Serdar Aziz? Diese zwei können weder Tore schießen noch verhindern stimmts oder hab ich Recht?

    Es kann doch nicht so schwer sein einen beschissenen Stürmer zu verpflichten der in einer Liga wie der Süperlig Tore schießen kann. Das ist doch keine beschissene Quantenphysik oder dergleichen….

    Was mir aber richtig auf den Sack geht sind diese ganzen Bullshits die man uns vor Saisonbeginn aufgetischt hat wie diese nicht vorhandene “100 Spieler Liste” oder “junge” Spieler zu holen die sich mit dem Verein identifizieren.

    Ich weiss ja nicht wie es euch geht, aber ich sehe bei FB nur egoistische Schönwetterfussballer, Partygänger oder schmolende Fünfjährige wie Benzia.

    Wer für 25 Millionen Euro Transferbudget so schlechte Spieler verpflichtet, der hat von Fussball überhaupt keine Ahnung und es ist mir auch scheißegal ob der jenige Koc, Yanal oder sonst wie heisst.

  4. 10. Februar 2019 at 5:12 —

    Wo ist die Kündigung für Ersun Yanal? Er hat öfter verloren als Erwin Koeman. Hani nerde!? WO!!?

  5. 9. Februar 2019 at 13:54 —

    Ich habe mir das gestrige Spiel genau 30 Minuten in der ersten Halbzeit angeschaut, bevor mich die Spielweise unserer Mannschaft und der asozial oppotunistisch veranlagte Drecksschiedsrichter namens Alper Ulusoy fluchend vom TV Schirm vertrieben haben.

    Natürlich haben wir absolut beschissen gespielt, jedoch darf das nicht Anlass für den Schiedsrichter sein, das Spiel vollends zu verpfeifen und in den Dreck zu ziehen. Dieser Mensah z.B. hat MINIMUM 5-6 gelbwürdige Fouls begangen und 2 mal den Ball mit der Hand gespielt, nicht eine einzige gelbe Karte hat er dafür gesehen.

    Dieser Ulusoy hat uns gestern nicht nur um einen Punkt betrogen sondern auch 3 Spieler mit seiner Kartenflut von roten und gelbroten Karten für die kommenden Spiele gesperrt.

    Ich sage es hier nochmals offen heraus, wir haben gestern absolut beschissen gespielt keine Frage aber mit einem Drecksschiedsrichter wie Alper Ulusoy auf dem Feld ist Fussball unmöglich.

Schreibe ein Kommentar