Trabzonspor

Yusuf Yazici: „2011 war ich im Spiel gegen OSC Lille noch Balljunge!“

Seit Dienstagmorgen ist es amtlich. Trabzonspors Youngster Yusuf Yazici wechselt für eine kolportierte Ablösesumme von 16,5 Millionen Euro zum französischen Vizemeister OSC Lille (GazeteFutbol berichtete). Der 22-jährige Kreativspieler wird das Trikot des UEFA Champions League-Teilnehmers für die nächsten fünf Jahre überziehen. Die Ablöse für das Trabzonspor-Eigengewächs ist somit die höchste Summe, die für einen Spieler aus der Süper Lig, der auch in der Türkei ausgebildet wurde, überwiesen wurde. Am Mittwochnachmittag veranstaltete sein neuer Klub in Begleitung von CEO Mark Ingla eine Pressekonferenz für den türkischen Nationalspieler, in der er der französischen Presse offiziell vorgestellt wurde.

Trabzon-Abschied keine leichte Entscheidung

Yazici begrüßte die Medien auf französisch mit “Bonjour” und sprach zunächst von den Schwierigkeiten des Transfers: „Ich bin sehr glücklich hier zu sein und möchte der Mannschaft sowohl auf als auch neben dem Platz weiterhelfen. Bei den Fans werde ich mich mit der Zeit auch beliebt machen. Der Transfer war nicht leicht. Es war sehr schwer für mich Abschied von Trabzon zu nehmen. Trabzon ist mein Zuhause und meine Familie gewesen. Dort habe ich mit dem Fußballspielen angefangen. Die Fans haben mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Aber nun bin ich glücklich ein Teil dieser Mannschaft zu sein. Ich bedanke mich bei den Verantwortlichen für diesen Transfer. Es war nicht leicht, aber ich wollte meinen Träumen nachgehen.“

Yazici: „Mehmet Zeki Celik hat mir viel erzählt!“

„Zeki Celik hat mich mit vielen Informationen rund um den Verein und die Stadt versorgt. Wir haben sehr viel geredet und er hat mir immer gesagt, dass ein tolles familiäres Umfeld vorhanden ist. Zeki hat viel dazu beigetragen, dass ich hierher gekommen bin“, so Yazici über seinen türkischen Nationalmannschaftskollegen. Auch deklarierte der Offensivspieler seine Wunschpositionen: „Auf jeden Fall möchte ich der Mannschaft durch Tore oder Assists behilflich sein. Offensiv kann ich auf jeder Position spielen. Ich könnte auf dem Platz sowohl auf dem Flügel als auch hinter dem Stürmer spielen.“

Bereitet die hohe Ablöse Druck beim Youngster?

Im weiteren Verlauf gab der Youngster zu, dass aufgrund der hohen Ablösesumme ein gewisser Druck auf ihm laste: „Es ist schön, hier zu und einer der wichtigsten Spieler von Lille zu sein. Klar herrscht ein gewisser Druck diesbezüglich, aber wenn es leicht wäre, würde ich nicht hier sein. Ich denke, dass ich mir diesen Druck positiv zunutze machen werde. Noch konnte ich nicht viel von der Stadt sehen. Gestern gab es ein tolles Abendessen. Es ist eine sehr ruhige und schöne Stadt. Ich bin auf der Suche nach einer Wohnung. Das ist das größte Problem zurzeit. Wenn ich meine Wohnung gefunden habe, werde ich die Stadt besichtigen.“

Yazici: „2011 war ich im Spiel gegen Lille noch Balljunge!“

Auf die Frage eines Reporters, was er 2011 während der Champions League-Partie des OSC Lille gegen Trabzonspor getan habe, entgegnete der Neu-Transfer mit den Worten: „In diesem Spiel war ich Balljunge. Ich kenne OSC Lille auch aus der Partie gegen Trabzonspor damals. Lille ist ein Team, das den jungen Spielern eine Chance gibt. Dies ist auch einer der Gründe, wieso ich hier bin.“

Vorheriger Beitrag

Zanka kommt: Dänisches Innenverteidiger-Duo bei Fenerbahce?

Nächster Beitrag

Nach Supercup-Sieg: Albayrak verspricht weitere Transfers

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar