Fenerbahce

Mert Hakan Yandas: „Möchte wieder für die Nationalmannschaft auflaufen“


Fenerbahce-Mittelfeldspieler Mert Hakan Yandas beteuerte vor dem Interkontinental-Derby gegen Galatasaray, dass ein Dreier Pflicht sei. In den vergangenen Wochen übertreibe es die Öffentlichkeit mit der Kritik gegen das Starensemble der Gelb-Marineblauen: „Wir durchlaufen eine sehr unglückliche Phase. In Kayseri gab es einen verschossenen Strafstoß und viermal trafen wir das Aluminium. Allerdings ist noch nichts entschieden. Der Verein ist in der Lage, diesen Punkterückstand einzuholen.“ Demnach dürfe man nicht den Kopf in den Sand stecken. Schließlich habe man sich auch in dieser Saison bereits mehrfach überzeugend präsentiert. Nur habe sich der gute Fußball nicht auf die Ergebnisse ausgewirkt. „Es ist völlig normal, dass die Fans momentan unglücklich sind. Wir sind dazu verdammt, fortan ordentliche Ergebnisse zu erzielen. Darauf richtet sich unser Fokus“, so Yandas.

Yandas: „Wir werden den Fans Freude bereiten“

Der gesamte Verein rund um Spieler, Trainerstab und Vorstand bereite sich als Einheit auf das Derby vor: „Die Devise ist klar. Wir möchten Galatasaray besiegen und unseren Fans eine entsprechende Freude bereiten.“ Auf die Tatsache, dass im jetzigen Fenerbahce-Kader kein Spieler jemals gegen Galatasaray getroffen hat, antwortete der 27-Jährige mit folgenden Worten: „Klar ist es wichtig, Tore zu schießen. Viel wichtiger ist jedoch, dass der Verein gewinnt. Über solche Themen unterhalten wir uns innerhalb der Mannschaft relativ oft.“

„Möchte erneut für die Nationalmannschaft nominiert werden“

Des Weiteren informierte der Rechtsfuß über seine bisherige Verletzungshistorie in der laufenden Saison: „Ich habe mich zweimal im bisherigen Saisonverlauf verletzt. Aufgrund dessen ist es aktuell noch zu früh, um meine Leistung zu beurteilen.“ Zudem beglückwünschte Yandas die türkische Nationalmannschaft für den Einzug in die Playoffs der WM-Qualifikation. „Ich gratuliere meinen Brüdern und Mitstreitern. Natürlich hoffe ich darauf, dass wir uns am Ende des Tages auch für die WM qualifizieren. Auch ich möchte gerne meinem Land dienen und wieder für die Türkei spielen. Somit arbeite ich hart für eine Nominierung“, so der ehemalige Akteur von Sivasspor.





Vorheriger Beitrag

Von März bis November: Besiktas verschuldet sich um knapp 70 Millionen Euro

Nächster Beitrag

GazeteFutbol Exklusiv-Interview mit Brügge-Scout Halis Yen: "Nein, wir arbeiten nicht mit dem Fußball Manager"

3 Kommentare

  1. 20. November 2021 um 11:17 —

    Wenn man auf Klubebene absolut null Leistung zeigt, sollte man vllt auch keine Ansprüche stellen was die Nationalmannschaft betrifft. Stefan

  2. 20. November 2021 um 11:04 —

    Ich bin von diesem FB Spieler not amused, wenn ich mir den Ausdruck erlauben darf? Jemand der im Cubuklu bisher so wenig sportliche Leistungen gezeigt hat sollte nicht so viele Interviews geben dürfen, das zeigt mir ganz klar und deutlich, dass bei FB auch in der Außendarstellung einiges schiefläuft und der Verein unter Ali Koc einfach grottenschlecht geführt wird.

    Das was dieser MHY hier von sich gibt interessiert mich sowieso nicht, ich halte ihn nach wie vor für keinen guten Fussballer, ich meine ein türkischer Spieler der nicht mal für die türkische NM spielt kann in meinen Augen auch niemals ein FB Spieler sein oder?

    In einer Sache tun sie aber MHY großes Unrecht und zwar das immer noch von großen Teilen der gelbroten Presse/Anhängerschaft behauptet wird, dass dieser Spieler seit seiner Kindheit ein GS Anhänger sei, das ist mit Verlaub einfach Unsinn, da MHY in Bursa geboren wurde ist er ganz klar Bursaspor Fan, da braucht mir auch keiner irgendwas anderes erzählen.

    • 20. November 2021 um 11:38

      Efsane, jetzt tust du den türkscihe Medien unrecht ^^ Wow, dass man sowas mal machen kann 😀

      Aber es gibt reichlich Beweise, dass unser türkischer Thomas Müller früher mal Gala Fan war… Keine Lust jetzt die Sachen zu suchen, kannst ja mal googlen…

      Aber gut für uns, dass ihr ihn geholt habt. Wie ich immer sagte, Fener ist bei sowas wie ein Filter für uns 😉

Schreibe ein Kommentar