Galatasaray

Doppel-Transfer: Van Aanholt und Sacha Boey wechseln zu Galatasaray

Nach der Bekanntgabe der Transfergespräche mit Alexandru Cicaldau von Universitatae Craiova hat Galatasaray am Freitagabend zwei weitere Neuzugänge angekündigt. Per Börsenmeldung meldete der türkische Rekordmeister die Verhandlungen mit Patrick van Aanholt und Sacha Boey.

Van Aanholt kommt ablösefrei zum Vizemeister und soll Medienberichten zu Folge einen Dreijahresvertrag bei den „Löwen“ unterzeichnen. Der 30-jährige Linksverteidiger stand die letzten vier Jahre bei Crystal Palace unter Vertrag (134 Spiele, 14 Tore, sechs Assists). Bei der EURO 2020 gehörte van Aanholt zum Kader der niederländischen Nationalmannschaft an und kam in allen vier Partien der „Oranje“ gegen die Ukraine (3:2), Österreich (2:0), Nordmazedonien (3:0) und Tschechien (0:2) zum Einsatz.

Auf der Rechtsverteidigerposition haben sich die Gelb-Roten mit Sacha Boey von Stade Rennes aus der französischen Ligue 1 verstärkt. Der 20-jährige Franzose soll rund eine Million Euro kosten und einen Vertrag über vier Jahre erhalten. In der Saison 2020/21 brachte es Boey auf 26 Pflichtspieleinsätze für Rennes (ein Assist). Sowohl Boey als auch van Aanholt werden noch am Wochenende zum Medizincheck in Istanbul erwartet.





Vorheriger Beitrag

Nächste Transfer-Offensive: Trabzonspor will Toköz, Cornelius, Kouyaté, Meras und Dovbyk

Nächster Beitrag

Europameisterschaft 2020 im Rückblick: Nationaltrainer Günes schließt Rücktritt aus

2 Kommentare

  1. 24. Juli 2021 um 10:40 —

    Das unten verlinkte Video kann ich jedem GS und Süperlig Fan nur wärmstens empfehlen, um die Zusammenhänge und das Problem im türkischen Fussball zu verdeutlichen.

    Link:

    https://www.youtube.com/watch?v=nKBFIcCSfBc

    • 24. Juli 2021 um 10:59

      Vielen Dank für das Video. Der Erzähler hat alles auf den Punkt gebracht und mir vollkommen aus der Seele gesprochen !

Schreibe ein Kommentar