Fenerbahce

Trainerfrage: Fenerbahce fokussiert sich auf drei Namen

Fenerbahce-Präsident Ali Koc sprach davon, sich auf deutsche und portugiesische Coaches fokussieren zu wollen. Mit Paulo Fonseca und Andre Villas-Boas haben sich inzwischen die ersten Trainerkandidaten herauskristallisiert. Überraschend kommt hingegen eine Meldung aus Spanien: Auch Rafael Benitez soll ein Thema bei den Gelb-Marineblauen sein.

Benitez, Villas-Boas und Fonseca im Fokus

So berichtet das Sportblatt „Marca“, dass sich Fenerbahce in fortgeschrittenen Verhandlungen mit Benitez befinde. Dem 61-jährigen Spanier soll ein unterschriftsreifer Vertrag über 2,5 Jahre vorliegen, eine Entscheidung pro Fenerbahce sei dabei schon so gut wie gefallen. Türkische Medienanstalten meldeten daraufhin, dass Benitez am 16. Juni in Istanbul erwartet werde, um die finalen Verhandlungen mit Ali Koc zu führen. Der Spanier war zuletzt für 1,5 Jahre bei Dalian Professional in China tätig und ist seit Anfang des Jahres ohne Verein.

Seit Anfang des Jahres ohne Verein ist auch Andre Villas-Boas, zuletzt für 1,5 Jahre bei Olympique Marseille in der Ligue 1 unter Vertrag. Der 43-jährige Portugiese gehört vereinsnahen Quellen zu Folge ebenfalls zum Kandidatenkreis. Seine größten Erfolge feierte Villas-Boas mit dem FC Porto, als er in der Saison 2010/11 das Triple (Meisterschaft, Pokal, Europa League) holte. Mit Zenit St. Petersburg gelang dem Portugiesen 2014/15 das Double, ehe 2016 der Wechsel nach China zu Shanghai Port folgte.

Eine beachtliche Titelsammlung hat auch Paulo Fonseca vorzuweisen, der mit Shakhtar Donetsk gleich drei Jahre hintereinander Doublesieger wurde, 2017/18 zudem noch den Superpokal gewann. Bei der AS Rom blieb der 48-Jährige in den vergangenen zwei Jahren allerdings hinter den Erwartungen, so dass Fonseca zur neuen Saison von Jose Mourinho ersetzt wird.





Vorheriger Beitrag

Trabzonspor: Hamsik-Transfer vor Abschluss - Leipzig lehnt Saracchi-Leihe ab!

Nächster Beitrag

EURO 2020: Jetzt Tickets für die Türkei-Spiele in Baku sichern!

4 Kommentare

  1. 7. Juni 2021 um 8:57 —

    Rafa Benitez hatte ich überhaupt nicht auf dem Schirm. Der ist bei mir total in Vergessenheit geraten. Alle drei Trainer sind gute Trainer und würden FB weiterhelfen, wenn sie denn ihre Zeit dafür bekommen.
    Wenn ich die Wahl hätte, würde ich mich aber dennoch um Villas-Boas entscheiden, da ich ihn für den besten unter den dreien halte. Alle drei verdienten sehr viel Geld in ihrer Karriere, die Frage ist, wie viel FB ihnen bietet und ob sie damit einverstanden sind.
    Auch die Sportdirektor Frage ist sehr interessant, da dieser der verlängerte Arm in Sachen Transfers ist.

  2. 6. Juni 2021 um 21:58 —

    Momentan haben wir keinen Trainer und soviel ich weiss auch keinen Sportdirektor mehr dorgumu Arkadaslar, also wie sieht hier der Plan aus?

    Normalerweise müssten wir zuerst einen neuen Sportdirektor verpflichten und dann müsste dieser einen neuen Trainer holen, das wäre doch die richtige Reihenfolge oder?

    Aber wahrscheinlich wird Ali Koc einen neuen Trainer suchen und anschließend einen Sportdirektor präsentieren, ich bin mit dieser Vorgehensweise überhaupt nicht einverstanden, da der neue Sportdirektor hier keinerlei Befugnisse oder gar Macht im Verein hätte.

    Außerdem kann uns hier keiner garantieren, ob die beiden sich grün wären und miteinander zusammen arbeiten wollen, ich will hier in der kommenden Saison nicht wieder einen Kleinkrieg wie unter Belözogu und Bulut erleben die eine gegensätzliche Fussballphilosophie vertreten haben.

    Also wie sieht der Plan aus Hr. Koc, ich erlebe hier ein kleines Deja vu und fühle mich in das Jahr 2018 versetzt, als sie außer einem ausländischen Trainer keinen weiteren Plan vorzuweisen hatten.

    Ich zähle mal auf…..

    2018: ausländischer Trainer (Cocu), ausländischer Sportdirektor (Comolli)
    2019: türkischer Trainer (Yanal), ausländischer Sportdirektor (Comolli)
    2020: türkischer Trainer (Bulut), türkischer Sportdirektor (Belözoglu)
    2021: ausländischer Trainer, türkischer Sportdirektor

    Ich weiss nicht, wer 2022 auf dem FB Trainerstuhl sitzen wird, aber der Sportdirektor oder der Trainer werden wieder andere sein, da geh ich mit euch jede Wette ein….

  3. 6. Juni 2021 um 17:33 —

    Spanier in Kadiköy lehne ich grundsätzlich ab, da fallen mir schon Güiza, Soldado und der verstorbene Luis Aragones ein, die nur abkassiert aber nichts geliefert haben. Warum sollte es jetzt bei Rafa Benitez anders sein ?

    Zudem dürfte vor allem er Gehaltstechnisch sehr teuer sein. Sein Jahresgehalt bei uns würde ich auf Minimum 5 mio € schätzen. Und bei einem 3 Jahresvertrag würde er garantierte 15 Mio € einsacken. Bei 15 Mio € erwarte ich auch 3 Meisterschaften in Folge.

    Villas Boas hat in Marseille jährlich 7,2 Mio € Brutto kassiert. In China waren es sogar 12 Mio €.
    Auf seiner letzten Station konnte er nur 1,67 PPS holen.

    Das letzte Mal konnte er mit dem FC Porto auf über 2,60 durschnitt PPS ( Punkte Pro Spiel) kommen. Das ist aber auch schon 10 Jahre her.

    Rafa Benitez PPS ist noch schlimmer als der von Villas Boas.

    Paulo Fonseca konnte mit AS ROM 1,77 PPS holen,
    Mit Shaktar 2,37 PPS, mit Braga 1,82.

    Sein Jahresgehalt bei den Römern lag bei 3 Mio € Brutto, eher die Ihn gekündigt haben.

    Geld bringt kein Erfolg. Mir ist auch völlig egal was für ein Spielsystem diese Trainer haben und was sie bei Fenerbahce spielen lassen werden, ich weiß nur eines, und zwar brauchen wir MINIMUM ein Punkte durchschnitt von 2,3.

    Damit kommst du auf 78 Punkte nach 34 Spieltagen und könntest Meister werden. Selbst bei 2,3 PPS ist die Meisterschaft noch nicht sicher.

    Nach kurzem Überlegen würde ich mich für Paulo Fonseca entscheiden. Er konnte in den letzten 5 Jahren die meisten Punkte von den Dreien holen und würde am wenigsten Gehalt kassieren.

  4. 6. Juni 2021 um 10:47 —

    Ich bin mit allen 3 Kandidaten absolut einverstanden, da sie alle sehr gute Trainer sind. Andre Villas Boas würde ich aber den anderen zwei Kandidaten ein klein wenig vorziehen, auch wenn die anderen ihm qualitativ natürlich in nichts nachstehen.

    Hoffentlich kommt der neue FB Trainer auch am 16.06.2021, damit wir die Arbeiten für die neue Saison zügig starten können.

Schreibe ein Kommentar