Trabzonspor

Trabzonspor verabschiedet Nwakaeme – auch Puchacz geht

Die Trennung zwischen Trabzonspor und Anthony Nwakaeme ist beschlossene Sache. Nachdem der nigerianische Angreifer vergangene Woche via Social Media seinen Abschied ankündigte, bestätigten die Bordeauxrot-Blauen am Montagabend den Abgang ihres Top-Scorers mit einem Abschiedsvideo. Nwakaeme legte in der abgelaufenen Saison in 30 Ligaspielen ein „Double-Double“ aus Toren und Assists auf, erzielte 13 Treffer und bereitete zehn weitere für seine Mitspieler vor. Damit leistete der Offensivakteur einen großen Beitrag zum Gewinn der ersten Meisterschaft von Trabzonspor nach 38 Jahren. Insgesamt absolvierte der 33-Jährige in vier Jahren 145 Spiele für Trabzonspor (40 Tore, 47 Assists). Nwakaeme verlässt den Verein ablösefrei.

Puchacz zurück nach Berlin

Nicht ganz so geräuschvoll gestaltete sich der Abschied von Tymoteusz Puchacz. Auch der polnische Linksverteidiger verlässt den Schwarzmeerklub und kehrt nach sechs Monaten in Trabzon (13 Pflichtspiele) zurück zu Union Berlin in die Bundesliga. Der 23-jährige Abwehrspieler verabschiedete sich ebenfalls via Social Media vom Verein.





Vorheriger Beitrag

Offiziell: Cagdas Atan neuer Trainer von Kayserispor

Nächster Beitrag

TFF-Budgetlimits 2022/23: Welcher Süper Lig-Klub darf am meisten ausgeben?

1 Kommentar

  1. 20. Juni 2022 um 22:41 —

    So wie es aussieht wechselt Nwakaeme zu Fenerbahce.
    Ich seh schon, dass die Renklis pauschal meckern werden, weil der 33 ist, aber Nwakaeme ist eine Maschine, der Typ würde jedes Team in der Türkei auf anhieb verstärken.

    Feners Offensive aus Nwakaeme-Arda-Bruma kann sich sehen lassen.

Schreibe ein Kommentar