Trabzonspor

Trabzonspor gewinnt knapp gegen Akhisarspor

Trabzonspor fuhr am 25. Spieltag der Spor Toto Süper Lig einen 2:1-Heimsieg gegen Tabellenschlusslicht Teleset Mobilya Akhisarspor ein. Durch den Erfolg haben die Bordeauxrot-Blauen jetzt 40 Punkte auf dem Konto und festigen Platz vier in der Liga, während Akhisar mit 21 Zählern weiter die Rote Laterne inne hat.

Torhüter im Fokus – Pfosten stoppt Ekuban

Trabzonspor begann druckvoll und übte zeitweilig in der ersten Spielhälfte über 75 Prozent Ballbesitz aus. Die Hausherren kamen auch zu einigen Chancen, doch Akhisars Hintermann Milan Lukac erwischte einen guten Tag und machte mehrere Möglichkeiten der Gastgeber zunichte. Caleb Ekuban (31.) scheiterte nach etwas mehr als einer halben Stunde am Pfosten. Auch Trabzons-Keeper Ugurcan Cakir ließ nichts zu, so dass es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause ging.

Akhisar mit Bilderbuch-Konter – Nwakaeme mit passender Antwort

Auch im zweiten Durchgang machte Trabzon mächtig Druck, Akhisar stand tief und lauerte auf die Gelegenheit zum Gegenstoß. Diese bot sich schließlich in der 65. Minute. Nach einer Balleroberung der Gäste zeigte die Mannschaft aus dem Vorort von Manisa einen wahren Bilderbuch-Konter. Am Ende des schnellen Angriff legte Rajko Rotman den mustergültig auf seinen mitgelaufenen Teamkollegen Jeremy Bokila rüber, der nur noch ins leere Tor einschieben musste, um das 1:0 für Akhisarspor zu markieren. Doch der Schock über den Gegentreffer währte nicht lange. Nach einem Eckstoß kam Anthony Nwakaeme im Getümmel aus kurzer Distanz zum Abschluss und vollendete sicher zum 1:1-Ausgleich.

Spielführer Sosa souverän beim Strafstoß

Nur wenige Minuten später brachte der eingewechselte Miguel Lopes (73.) seinen Gegenspieler Abdülkadir Parmak im eigenen Sechzehner zu Fall. Schiedsrichter Yasar Kemal Ugurlu zeigte sofort auf den Punkt und gab Elfmeter. Auch die nochmalige Betrachtung der Szene mit Hilfe des Videoassistenten änderte nichts mehr an der Entscheidung. TS-Kapitän Jose Sosa (76.) schnappte sich das Leder und schickte Lukac in die eine Ecke und den Ball in die andere, um souverän das 2:1 für Trabzonspor zu erzielen. Ein weiterer Treffer fiel trotz sieben Minuten Nachspielzeit nicht mehr. Trabzon gewann die Begegnung mit 2:1. Am kommenden Spieltag gastiert Trabzonspor in Erzurum. Akhisar hat es zu Hause mit Kasimpasa zu tun.

Aufstellungen

Trabzonspor: Cakir – Cörekci (66.Toure), Türkmen, Hosseini, Novak – Sosa, Parmak, Ekuban, Yazici (67. Sahan), Nwakaeme – Rodallega (90.+7 Amiri)

TM Akhisarspor: Lukac – Yavru, Cocalic, Osmanpasa, Keles – Rotman, Sissoko (78. Kisa), Ayik, Serginho, Barbosa (85. Regattin) – Bokila (72. Lopes)

Tore: 0:1 Bokila (65.), 1:1 Nwakaeme (70.), 2:1 Sosa (76., Foulelfmeter)

Gelbe Karten: Hosseini, Yazici, Parmak, Cörekci, Yavru, Sahan (Trabzonspor) – Serginho, Bokila (Akhisarspor)

Vorheriger Beitrag

Prognose: Basaksehir vs. Fenerbahce

Nächster Beitrag

Auch Fenerbahce kann Basaksehir nicht stoppen – Avci-Elf marschiert weiter

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    11. März 2019 um 6:35

    Sry, aber das war niemals ein Elfmeter…