Galatasaray

Fatih Terim: „Bleibe bis zum Schluss – Sehe Licht am Ende des Tunnels“


Nur ein Sieg in den letzten neun Ligaspielen. Dafür vier Niederlagen und vier Unentschieden, was zusammen acht Partien mit Punktverlusten bedeutet. Kein Wunder also, dass die Galatasaray-Fans nach der jüngsten 0:1-Pleite im Nef-Stadion gegen Süper Lig-Aufsteiger GZT Giresunspor lautstarke Proteste an ihren Trainer Fatih Terim richteten: „Sag uns Fatih Terim, warum spielt dieses Team nicht?“, skandierten die Anhänger auf dem „Löwenhügel“. Der 68-jährige Übungsleiter reagierte wenig erfreut über die Sprechchöre: „Bei Galatasaray bin ich an so etwas überhaupt nicht gewohnt. Selbstverständlich ist dies sehr enttäuschend. Im Moment haben wir ein Team, das spielt, aber heute haben wir nicht gut agiert. Das Gegentor hat uns früh gebrochen. Ich denke, in den Köpfen der jungen Spieler ging der Zweifel herum, ob dieselbe Sache schon wieder passiert. Wir haben Höhen und Tiefen vorhergesehen, aber mit einem permanenten und dauerhaften Fall hatten wir nicht gerechnet. Wenn man sich unsere letzten Spiele der Hinrunde ansieht, hat niemand das Recht, zu fragen, warum spielt dieses Team nicht. Sie haben das Recht zu fragen, warum trifft dieses Team nicht?“, so Terim.

Terim will sportliches und wirtschaftliches Erbe hinterlassen

Gefragt, ob es zwischen ihm und einigen Vorstandsmitgliedern oder Präsident Burak Elmas Probleme gäbe, antwortete Terim gegenüber „beIN SPORTS“ wie folgt: „Ich verstehe ihre Neugier, wie ich mich verhalten und was ich tun werde. Als wir mit unserem Klubchef zu Saisonbeginn diesen Weg einschlugen, war es womöglich das letzte Mal in meiner Karriere, dass ich Galatasaray trainiere. Mit Rückblick auf die vergangenen 50 Jahre war es ersichtlich, dass ich dieses Mal eine andere Mission auf mich nehmen musste. Dass es nicht leicht wird, war uns klar. Ich denke, es ist genau das, was für Galatasaray gemacht werden muss. Der wirtschaftliche und trainertechnische Ausweg für Galatasaray ist dieser Weg. Ich möchte als Galatasaray-Fußballerbe ein Team hinterlassen, das sich wirtschaftlich ständig erneuert. Derzeit treffen unsere Stürmer nicht, aber Galatasaray wird Wege finden zu gewinnen. Ich verteidige dieses Projekt und werde bis zum Ende weitermachen.“

Keine Informationen über neuen Co-Trainer

Terim weiter: „Wir sind in einem Tunnel und ich kann das Licht am Ende sehen. Das Licht kann man nur so erreichen. Zwischen mir und den Fans gibt es eine besondere Beziehung. Keinem anderen Trainer hätten sie so eine Geduld für dieses Projekt gezeigt. Ich bin mir dessen bewusst. Natürlich wird es Niederlagen geben und diese schmerzen mich. Ich habe Niederlagen stets akzeptiert, sie aber nie gemocht. Ich denke, niemand ist mit der Situation zufrieden. Wenn wir etwas aufbauen, um hoffnungsvoll in die Zukunft zu blicken, dann sind die Erfolge in Europa mit Sicherheit der beste Beweis dafür. Mit unserem Präsidenten gab es bis heute keine Probleme. Es gab einige Probleme in meiner Vergangenheit, wo sich später zeigte, dass ich recht hatte. Was eine vermeintliche Einigung von Isitan Gün mit einem Assistenten von Pep Guardiola angeht. Darüber weiß ich nichts. Um einen Namen abzulehnen, muss man zunächst einmal einen Namen haben. Ich habe es seit Saisonbeginn mehrfach gesagt. Wir sind in der Türkei nicht da, wo wir sein wollen. Und die Verantwortung dafür trage ich, wenn es einen Verantwortlichen gibt. Was das Thema des Co-Trainers angeht, habe ich keine Informationen. Über alles andere spreche ich regelmäßig mit unserem Präsidenten.“

Keles sehr zufrieden mit gezeigter Teamleistung

Auf der Gegenseite gratulierte Giresun-Coach Hakan Keles seiner Mannschaft zur gezeigten Leistung: „Meine Spieler haben mir ein schönes Geschenk gemacht. Sie hatten mir ihr Wort gegeben und ein großartiges Beispiel für Einsatz geliefert. Wir haben schon bessere Spiele gezeigt, aber die gewonnenen drei Punkte helfen uns ungeheuer weiter.“ Keles dementierte zudem, dass Leihspieler und Stammtorhüter Okan Kocuk zu Galatasaray zurückkehren wird: „Okan Kocuk wird, Stand jetzt, bei uns bleiben. Es kam keine Anfrage von Galatasaray. Wir machen zusammen weiter.“




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

Begeistert empfangen: Hull City-Fans feiern mit "Acun, Acun"-Sprechchören ihren neuen Eigentümer

Nächster Beitrag

Cengiz Ünder: "Von Abdullah Avci habe ich das Fußballspielen gelernt"

10 Kommentare

  1. 10. Januar 2022 um 12:37 —

    Genau, einige Leute die Kontakt mit unserem Vorstand haben schreiben gerade, dass Terim weg ist. Unser Vorstand hat sich vor ein paar Std. versammelt und Terim wurde angeblich danach ins Stadion eingeladen.

    Das sind zwar alles Gerüchte, jedoch hört sich das doch eher wahr an.

    Angeblich sucht man eher nach einem ausländischen Trainer. Man wünscht sich Roger Schmidt von PSV zum Sommer.

    • 10. Januar 2022 um 12:38

      Ich hoffe auch auf einen Buruk. Wann, wenn nicht jetzt? Der gute Herr ist frei, lässt ordentlichen Fussball spielen, hat mit einem Verein wie Akhisar den Pokal gewonne und mit Boksehir die Meisterschaft.

      Bitte dann Hakan Balta als Co-Trainer!!!!!

    • 10. Januar 2022 um 12:54

      Ja ich am besten so schnell wie möglichst den Trainer vorstellen seid heute hat das transferfensrer in der Türkei wieder auf.

  2. 10. Januar 2022 um 12:13 —

    Wir haben uns von Fatih Terim getrennt. Ich hoffe das er den Posten irgendwie als Sportdirektor übernimmt und okan buruk als Trainer vorgestellt wird.

  3. 10. Januar 2022 um 9:29 —

    Ich habe das Spiel am Samstag relativ emotionslos geschaut. Wir haben es nach dem Gegentor, also ca. 80 Minuten, nicht geschafft, ein Tor zu erzielen oder für Gefahr zu sorgen. Den Fans kann ich nichts vorwerfen, diese haben bis zur Nachspielzeit die Spieler unterstützt und erst in der letzten Minute der Nachspielzeit die Spieler zu Recht ausgepfiffen und beleidigt.
    Und Terim sagt dann so was wie „Bei einem jungen Team sind solche Leistungen normal“. Klar, wir haben nur noch 6 Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz und er nimmt alles auf die leichte Schulter! Er hat gar keine Kontrolle mehr auf das Team und wenn es so weiter geht, rutschen wir noch tiefer ab!
    Das ist doch völlig normal, dass die Fans so langsam ihren Unmut äußern und auch ihre Stimme erheben. Wenn Terim klug ist hört er auf und sieht ein, dass es einfach nicht mehr klappt. Ich meine, du wolltest unbedingt diesen Ogulcan Caglayan haben und was hat bis dato geleistet? Kein Tor und keine Vorlage und nur Stress mit Rizespor. Auch Cicaldau und Morutan sind einfach untergetaucht und bringen keine Leistungen mehr.
    Hingegen sind Yunus Akgün, Emre Akbaba und der Torwart von Giresunspor am strahlen mit ihren Leistungen!

    • 10. Januar 2022 um 12:11

      Ich weiss nicht wieviel Wahrheit hinter der Nachricht steckt, jedoch gehen lt. Webaslan FT und Gala getrennte Wege.!!!!

  4. 9. Januar 2022 um 17:10 —

    Unser Kader ist einer der besten der Liga! Wir haben überwiegend ex Nationalspieler und Nationalspieler in den Reihen und der Trainer schafft es immer noch nicht guten Fußball auf den Platz zu bringen!

    Was für ein langer Tunnel muss das sein damit wir endlich Licht am Ende sehen?!

    Ich sag es Leute, mit dem Trainer werden wir einen total Schaden im Tunnel machen und nie Licht am Ende sehen.

  5. 9. Januar 2022 um 12:04 —

    Wir haben ein Team das spielt… Ja, unzwar scheiße… Wir hatten diese Saison kein gutes Spiel in der Liga. Und auch keine guten Ansätze. Es ist Januar El Terimo. Müssen wir erstmal weitere 20-30 MIl. ausgeben, damit alle merken, dass es nicht mehr funktioniert. Und wir reden hier schon von 2-3 Jahren, wo wir kontinuierlich schlechter werden.

    Was passiert denn im Training? Ein paar Hampelmänner, dann für die Kamera posen und lachen, damit wir sehen können, wie glücklich ihr doch seid???

    Ich denke, im Trabzon Spiel holen sie sich die nächste Strafe ab. Da Glasknochen Ogulcan von Ugurcan nur angesehen wird und er sich fallen lässt und sich dabei die Seele aus dem Arsch schreit… Und dafür möchtet ihr dann wieder einen Elfer, oder ne Rote oder was auch immer. Der Schiri geht logischerweise nicht drauf ein und dann kommt wieder der Pate Terim zum Einsatz. Statt den Schiri schlagen zu wollen, sollten sie sich mal lieber mit ihren eigenen Spielern beschäftigen.

    Seit einem halben Jahr hören wir ständig „junges Team“. Da fehlt die Erfahrung. Ja, dass sollten sie doch mit ihrer Erfahrung wieder wett machen. Und ich wiederhole wie immer gerne: Die „jungen“ Spieler sind trotzdem zwischen 20-26 Jahre. In diesem Alter kann man schon ein ordentliches Spiel erwarten. Zumindest Ansätze. Wenn nicht, gibt es meiner Meinung nach 2 Ursachen, warum es nicht funktioniert:

    – Die jungen Spieler haben gar keinen Talent und werden niemals besser, sodass wir die 25 verschleudert haben

    – Der Trainer (Wir nennen ganz bewusst keinen Namen 😉 ) hat einfach keinen Plan, wie er sie einsetzt bzw. wie er die stärken seiner Mannschaft nutzt.

    Sucht euch eines aus.

    Akgün und Okan haben es uns ja schon gezeigt. Jetzt ist Kapi auch bei Adana Demirspor. Ich freue mich schon auf das Rückspiel. Mal gucken, was der kleine Wicht so gegen uns zaubern wird 🙂

    Schnapp dir deinen Babel und mach Musik. Schnapp dir deinen Arda und mische Krankenhäuser oder Kebabhäuser auf. Schnapp dir deinen Luyindama und verletzte irgendwo anders die eigenen Mitspieler bzw. haltet den Ball, bis der Gegner den bekommt. Schnapp dir deinen Ogulcan und schreit einfach so auf dem Boden rum. Schnapp dir deinen Fegouhli und macht euch eine schöne Frisur. Schnapp dir deinen Diagne und trommelt auf eure Brust. Schnapp dir deinen Ömer Bayram und flankt den Ball irgendwo anders ins aus…

    Das da oben ist alles nur ironisch gemeint, jeder weiß doch: No Terim, no Fun. 😉

    https://sp-ao.shortpixel.ai/client/to_auto,q_lossy,ret_img,w_289,h_300/https://alperendede.com/wp-content/uploads/2016/04/fatim-terim-what-can-i-do-sometimes-289×300.jpg

  6. 9. Januar 2022 um 10:09 —

    Zu Fatih Terim will ich hier nichts mehr schreiben. Jeder der mehr als drei Gehirnzellen hat, weiß, was die richtige Lösung für den Verein wäre.

    Habt ihr gesehen wie fett Arda geworden ist? Kein Wunder, dass unsere Jugendspieler wie Bartug, Mustafa Kapi etc ihren Vertrag nicht verlängern wollen wenn so fette 35 jährige Arschkriecher wie Arda stattdessen eingewechselt werden. Und dann haben unsere minderbemittelten Fans auch noch die Dreistigkeit einen Halil Dervisoglu auszubuhen während er ausgewechselt wird und so einen Drei Käse Hoch wie Arda zu beklatschen.

    Wenn ich in der Jugendabteilung von GS wäre, dann würde ich auch so schnell wie möglich abhauen sobald ich sehe wie ein pink haariger 35 Jähriger Babelgum und ein Loser wie Arda Turan eingewechselt werden, während ich schön meinen Arschabdruck auf der GS Bank ablassen darf.

    • 9. Januar 2022 um 12:05

      Vielleicht war das ja kein Fett, sondern einfach nur sein neues Waffenarsenal, was er unter seinem Trikot versteckt hat…

Schreibe ein Kommentar