Galatasaray

Krasses Geständnis von Ex-Torjäger Tanju Colak: „Wollte, dass der Flieger mit Fatih Terim abstürzt“


Aktuell bestimmen die Aussagen von Europas früherem Torschützenkönig (1988) die Schlagzeilen der türkischen Fußball-Landschaft. Die Rede ist vom Besitzer des „Goldenen Schuhs“, Tanju Colak, der in einem Live-Interview im Zuge der TV-Sendung „Yüz Yüze“ (dt.: „Angesicht zu Angesicht“) die Fragen der Journalistin Buket Aydin auf „Haber Global“ beantwortete. Hierbei sorgte der mittlerweile 58-jährige TV-Experte, ob gewollt oder ungewollt, für reichlich Gesprächsstoff. Der ehemalige Goalgetter hatte es insbesondere auf Galatasarays Ex-Trainer Fatih Terim abgesehen und nahm kein Blatt vor den Mund: „Fatih Terim ist für mich der beste Trainer der Türkei. Er ist ein großes Idol, aber er muss so langsam aber sicher aufhören. Es reicht. Er ist schon seit Jahren Trainer. Wie viele Trainer haben Terim oder Senol Günes in ihrer Karriere hervorgebracht? Keinen, weil sie das nicht erlauben würden. Wir brauchen neue Generationen, die beispielsweise Kenntnisse in Sachen Technologie haben. Sie wissen nicht, wie wertvoll und von welcher Bedeutung das ist“, begann Colak in Richtung Terim & Co. auszuteilen.

Colak wollte, dass der Flieger samt Terim und ihm abstürzt

Im weiteren Verlauf machte Colak darauf aufmerksam, dass man kein inniges Verhältnis zueinander hätte und verriet hierzu auch eine kuriose Anekdote aus der Vergangenheit: „Unsere Beziehung ist nicht gerade gut. Nachdem ich meine Trainerlizenz erworben hatte, schrieb ich einen Brief an Terim, um ein einmonatiges Praktikum bei ihm zu absolvieren. Allerdings lehnte er ab. Gündüz Tekin Onay hatte mir damals schon gesagt, dass die Zuneigung der Menschen zu mir Fatih Terim stören würde.“ Colak weiter: „Ich bin gemeinsam mit Fatih Terim, Haluk Ulusoy, Metin und Oguz in den Flieger eingestiegen, um den Trainerlehrgang in Antalya zu besuchen. Der Flieger startete und ich fing an zu beten, dass der Flieger abstürzen soll, damit die Türkei endlich gerettet ist. Jedoch stürzte der Flieger nicht ab und wir landeten. Im Anschluss kam ein Wagen und die vier stiegen ein, aber nahmen mich nicht mit. Natürlich vergoss ich deswegen Tränen. Ich bin Europas Torschützenkönig, wenn man mich so behandelt, dann handelt man gegenüber jedem so.“

Terim Schuld an Galatasarays Versagen

Zuletzt legte der aus Samsun stammende Sportsmann noch einen nach und drohte mit dem Aufgeben seiner großen „Löwen“-Liebe, wenn Terim die Klubführung übernehmen sollte: „Falls Fatih Terim Präsident von Galatasaray wird, werde ich Galatasaray aufgeben. Er hat uns großartig repräsentiert und für große Erfolge gesorgt. Aber genug ist genug. Es ist die Zeit gekommen, dass er sich um seine Kinder und Enkelkinder kümmert. Wenn Galatasaray aktuell erfolglos ist, dann ist Fatih Terim eindeutig der Grund hierfür.“





Vorheriger Beitrag

Ex-Meistercoach Okan Buruk bereit für Traineramt bei Galatasaray

Nächster Beitrag

Türkische „Gastarbeiter“ am Beispiel Hannover 96: Schlechtes Scouting, Pech oder gar System?

3 Kommentare

  1. 22. April 2022 um 18:01 —

    Auch wenn der Tanju unbedingt eine Psychatrie aufsuchen sollte, hat er mit einigen Sachen recht…

    Ich bin auch der Meinung, dass Terim nichts wichtiger als sein Ego ist. Klar, er liebt Galatasaray. Und tut fast alles für Gala. Doch die letzten 3 Jahre konnte man sehen, dass ihm nichts wichtiger ist, als sein Ego.

    Er wollte Irfan Can Paraci. Und hat öffentlich Druck gemacht. Unser rahmetli Baskan wollte und konnte Gala finanziell so nicht ruinieren. Was passiert? Er ist beleidigt und zeigt das alles. Denn damals saß plötzlich Terim nur auf der Kühltruhe und hat nichts mehr gesagt. Und hat wieder den nachdenklichen Poeten gespielt. Und man merkte plötzlich eine Veränderung im Team… Das hat alle mit runtergezogen… Und viele andere Sachen noch. Aber das ist nunmal Terim. Er sollte sich jetzt mit seiner Familie beschäftigen. Natürlich als Ehrengast auf der Tribüne Platz nehmen bei wichtigen Spielen. Aber er sollte mit den Spielchen aufhören. Wenn er Galatasaray liebt, sollte er erstmal aufhören, alle Baskans wegzueckeln.

  2. 22. April 2022 um 10:41 —

    Ich bin schon der Meinung, dass nur Trainer die im Ausland gearbeitet haben den türkischen Vereinsfussball in seiner Entwicklung sowohl taktisch wie auch technisch nach vorne bringen können.

    Das schlechte Abschneiden der türkischen Vereinsmannschaften im Europapokal und das Abrutschen in der UEFA Länder Wertung haben wir doch ganz klar diesen ganzen türkischen Süperligtrainern wie Terim, Günes, Yalcin, Kocaman und Kollegen zu verdanken oder?

    Mir soll jetzt auch keiner kommen und sagen, dass in den letzten 10 Jahren nur türkische Trainer den Titel in der Süperlig gewonnen haben, ich meine wenn 99% der Trainer in der Süperlig ausnahmslos Türken sind, dann ist doch die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass ein türkischer Trainer am Saisonende auch den Titel holt oder?

    Was Tanju Colak angeht, so spricht aus ihm natürlich auch die Verbitterung gegenüber Fathi Terim, da er natürlich als türkischer Ex Superstar auch ein supergroßes Ego hat, das darf man jetzt auch nicht außer Acht lassen.

    Im Kern hat er aber absolut Recht, narzistische Trainertypen wie Aykut Kocaman, Fathi Terim oder Senol Günes behindern die Entwicklung des türkischen Fussballs und haben sich in den letzten 30 Jahren überhaupt nicht weiterentwickelt.

    Ich bin auch der Meinung, dass wir neue Gesichter im türkischen Fussball dringend brauchen, aber insbesondere an der Seitenlinie.

    Ein langjähriges Auslandssemester und der Nachweis von Weiterbildungskursen in Fussballeuropa sollte in Zukunft für jeden Süperligtrainer Pflicht sein, ansonsten werden wir in der UEFA Länder Wertung noch weiter abrutschen, da geb ich euch allen Brief und Siegel drauf.

  3. 22. April 2022 um 8:34 —

    Der Typ hat krasse Aussagen, aber zum großen Teil stimmen. Es ist wirklich an der Zeit das Terim und Günes endlich in die Rente gehen und junge Trainer hoch kommen.

    Aber von den genannten Trainern sehe ich nur Nuri Sahin der sich kontinuierlich weiter entwickeln wird, weil er einfach mehr das gesamte sieht als diese anderen Holztrainer, die nur einen Tunnelblick haben.

Schreibe ein Kommentar