Süper Lig

Süper Lig-Sonntag: Sivasspor verpasst Sieg gegen Ankaragücü, auch Rize Remis


Drei Spiele standen am frühen und späten Sonntagnachmittag in der türkischen Süper Lig an. Zuerst empfing Rizespor Alanyaspor, das am Donnerstag in der Qualifikation zur Europa League an Rosenborg Trondheim gescheitert war. Und auch in Rize an der Schwarzmeerküste gelang dafür keine Wiedergutmachung, denn am Ende trennte man sich 1:1. Sivasspor spielte gegen MKE Ankaragücü und das Match endete leistungsgerecht 0:0. Konyaspor empfing mit Besiktas einen weiteren Klub, der in der UEL-Quali ausschied und nutzte die Verunsicherung zu einem 4:1-Heimerfolg gegen die Schwarzen Adler aus Istanbul.


DG Sivasspor – MKE Ankaragücü 0:0

Die ersten 45 Minuten der Partie Sivasspor gegen Ankaragücü kann man getrost vollständig ausblenden. Da war nichts, was selbst eingefleischte Fans der beiden Teams von den Sitzen gerissen hätte. So stand es folgerichtig 0:0 zur Halbzeit und man musste auf eine bessere zweite Hälfte hoffen. Die Hoffnung war eher trügerisch, denn die maximale Bewegung auf dem Feld gab es bis zur 71. Minute dann, wenn Spieler aus- und eingewechselt wurden. Man durfte bis hier her nicht weiterdenken und überlegen, was wohl geschehen würde, wenn Sivasspor sich so in der Gruppenphase der Europa League präsentieren sollte. Am Ende blieb es bei einem fußballerisch enttäuschenden 0:0.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Demir Grup Sivasspor: Samassa, Erdogan Yesilyurt, Camara, Caner Osmanpasa, Ziya Erdal, Fajr (85. Felix), Hakan Arslan, Gradel, Yatabare (76. Kone), Yasin Öztekin (66. Kayode), Ninga (46. Cofie)

MKE Ankaragücü: Friedrich, Kitsiou, Erdi Dikmen, Pazdan, Pinto, Lukasik, Diousse (82. Atakan Cankaya), Paintsil (78. Orkan Cinar), Alper Potuk (62. Voca), Adzic (62. Lobjanidze), Bolingi (78. Emre Güral)

Gelbe Karten: Yesilyurt (Sivasspor) – Adzic, Pazdan (Ankaragücü)


Caykur Rizespor – Aytemiz Alanyaspor 1:1

Im Spiel zwischen Rizespor und Alanyaspor passierte buchstäblich bis zur 54. Minute gar nichts. Doch ein Weckschuss in der 54. Minute – Fernando Boldrin traf für Rizespor das Aluminium – sorgte für temporäres Aufwachen. Entschieden war die Partie dann binnen zwölf Minuten. In der 69. Minute traf Mustafa Pektemek für die Gäste zur Führung – 0:1. Und in der 81. Minute egalisierte Loic Remy auf Vorarbeit von Fernando Boldrin die Gästeführung für Rizespor – 1:1. Dabei blieb es bis zum Abpfiff und Alanyaspor blieb damit hinter seinen Erwartungen zurück.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Caykur Rizespor: Gökhan Akkan, Moroziuk, Selim Ay, Meriah, Melnjak, Baiano, Dogan Erdogan (58. Pehlivan), Abdullah Durak (75. Skoda), Michalak (58. Samudio), Boldrin, Samudio, Remy (87. Tunay Torun)

Aytemiz Alanyaspor: Marafona, Juanfran, Fatih Aksoy, Caulker, Moubandje, Ceyhun Gülselam (63. Bakasetas), Siopis (85. Tzavellas), Tayfur Bingöl, Efkan Bekiroglu (63. Salih Ucan), Mustafa Pektemek (76. Davidson), Babacar (63. Bareiro)

Tore: 0:1 Pektemek (69.), 1:1 Remy (81.)

Gelbe Karten: Pehlivan, Baiano (Rizespor) – Juanfran (Alanyaspor)


Text: Chris Ehrhardt / Hürriyet.de

Vorheriger Beitrag

Konyaspor schockt schlafendes Besiktas

Nächster Beitrag

0:0! Umkämpftes Derby zwischen Galatasaray und Fenerbahce endet torlos

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar