Süper Lig

Süper Lig-Samstag: Kayseri vergibt Sieg gegen Göztepe – Keine Tore in Rize

Hes Kablo Kayserispor – Göztepe 1:1

Fast wäre das Debüt von Hamza Hamzaoglu auf der Kayseri-Trainerbank geglückt. Mehr als ein 1:1-Remis gegen den Izmir-Vertreter sprang für die Gastgeber im Kadir Has-Stadion allerdings nicht heraus. Der Grund war schlicht und ergreifend die Chancenverwertung von Kayserispor. Aaron Lennon wirbelte die Göztepe-Abwehr an diesem Nachmittag gehörig durcheinander, Pedro Henrique vergab fast ein halbes Dutzend Torchancen. So war es am Ende nur Kapitän Ilhan Parlak, der den erneut sehr gut aufgelegten Irfan Can Egribayat überwinden konnte. Die Gäste aus Izmir konzentrierten sich hingegen lediglich auf das Verteidigen und wurden mit ihrer ersten gefährlichen Offensivaktion prompt mit dem 1:1-Ausgleich von Adis Jahovic belohnt. Für den 34-jährigen Angreifer war es der zweite Saisontreffer im 25. Spiel.

Spieltag & Tabelle im Überblick
Aufstellungen

Hes Kablo Kayserispor: Dogan Alemdar, Kvrzic (85. Ramazan Civelek), Kolovetsios, Ugur Demirok, Aziz Eraltay, Lennon, Attamah (85. Luckassen), Ilhan Parlak, Mugdat Celik (73. Emre Demir), Pedro Henrique, Avramovski

Göztepe: Irfan Can Egribayat, Gassama, Alpaslan Öztürk, Atinc Nukan, Berkan Emir, Soner Aydogdu (90+2 Zulj), Esiti (90+2 Titi), Diabate (87. Kubilay Sönmez), Halil Akbunar, Ndiaye (87. Ideye Brown), Jahovic (79. Tripic)

Tore: 1:0 Parlak (26.), 1:1 Jahovic (48.)

Gelbe Karten: Celik (Kayserispor) – Diabate (Göztepe)

Foto: IHA

Caykur Rizespor – Fatih Karagümrük 0:0

Auch wenn es „nur“ ein 0:0 war – Caykur Rizespor behält unter Neu-Trainer Bülent Uygun seine weiße Weste. Viel Sehenswertes bekamen die Zuschauer vor ihren TV-Geräten heute Nachmittag allerdings nicht zu sehen. Beide Teams überboten sich in der Offensive an Harmlosigkeit, so dass nennenswerte Torraumszenen Mangelware blieben. Karagümrük-Keeper Emiliano Viviano reagierte einmal glänzend gegen Milan Skoda, darüber hinaus fiel den Teams nicht viel mehr ein als es mit unplatzierten Fernschüssen zu versuchen. Auch nach der Gelb-Roten Karte für Skoda wurde es nicht besser. Karagümrük übernahm nach einer zuvor ausgeglichenen Partie die Kontrolle, richtig gefährlich wurde es vor dem Rize-Tor allerdings nur selten.

Spieltag & Tabelle im Überblick
Aufstellungen

Caykur Rizespor: Gökhan Akkan, Moroziuk (46. Fernando), Selim Ay, Talbi, Ismail Köybasi (46. Melnjak), Dokovic, Baiano, Samudio (81. Tunay Torun), Sabo (69. Abdullah Durak), Boldrin (90. Dogan Erdogan), Skoda

Fatih Karagümrük: Viviano, Koray Altinay (74. Hedenstad), Roco, Zukanovic, Balkovec, Biglia, Castro, Salibur (64. Bertolocci), Lens (64. Ndao), Jimmy Durmaz (84. Arvaladze), Sobiech (84. Mevlüt Erdinc)

Gelb-Rote Karte: Skoda (56., Rizespor)

Gelbe Karten: Köybasi (Rizespor) – Biglia, Sobiech (Karagümrük)


Vorheriger Beitrag

Offiziell: Alex de Souza startet Trainerkarriere

Nächster Beitrag

Nullnummer in Sivas: Trabzonspor tritt weiter auf der Stelle

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar