Türkischer Fußball

Stephanie Frappart: Erst Supercup in Istanbul, nun erster weiblicher Schiedsrichter in der Champions League


Stephanie Frappart hat erneut Fußballgeschichte geschrieben. Nach dem die Französin zuvor das europäische Supercup-Finale in Istanbul zwischen dem FC Liverpool und FC Chelsea leitete, avancierte die 36-Jährige zur ersten weiblichen Schiedsrichterin, die ein UEFA Champions League-Spiel der Herren pfeifen durfte. Frapport war am Dienstagabend im Spiel vom Merih Demirals Juventus Turin gegen das von Mircea Lucecsu trainierte Dynamo Kiew im Einsatz. “Juve” gewann die Begegnung in der Gruppe G unter Leitung Frapparts durch die Treffer von Federico Chiesa, Cristiano Ronaldo und Alvaro Morata mit 3:0.





Vorheriger Beitrag

Süper Lig: Spieltage 12 bis 15 sind terminiert

Nächster Beitrag

Eintrag in die Fußballgeschichtsbücher: Irfan Can Kahvecis historischer Abend

2 Kommentare

  1. Avatar
    4. Dezember 2020 um 10:02

    Ich freue mich, wenn Frauen sich im Fußball zeigen. Ob per Schiedsrichter, Linienrichter oder 4. Offizieller.
    Dies würde ich gerne öfter in der Süper Lig sehen, ob sich dann einige Spieler besser benehmen wage ich dennoch zu bezweifeln. Ein Caner, Arda und Co. würden dennoch gewissen Wörter auf dem Spielfeld benutzen, da bin ich mir sicher.

  2. Avatar
    4. Dezember 2020 um 9:20

    Ich unterstütze die Initiative mehr Frauen in den Fussball zu bekommen, wenn ich mir ihre männlichen, insbesondere türkischen Kollegen an der Pfeife auf dem Platz ansehe, dann ist doch die Stephie im Vergleich dazu erste Sahne oder?

    Vor allem türkische Spieler verhalten sich außerhalb ihrer eigenen 4 Wände in der Öffentlichkeit absolut asozial, auf dem Platz haben sie doch ein ganz schmutziges Mundwerk vorzuweisen, das kann ja wohl keiner bei Verstand auch nur im Geringsten abstreiten oder?

    Etwas mehr mütterliche Fürsorge oder weibliche Kontrolle würde hier enorm weiterhelfen, damit türkische Männer sich hier etwas sozialer verhalten, kein türkischer Mann würde im Beisein seiner Mamma auch nur ein böses Wort sagen, würdet ihr mir hier beipflichten?

    Deshalb bin ich absolut dafür, das Frauen auch in der Süperlig das ein oder andere Spiel anpfeifen um diesen asozialen Rabauken auf dem Platz einpaar ordentliche Manieren beizubringen und wenns auch mal sein muss ihre Hammelbeine lang zu ziehen, yoksa bunlar adam olamaz… 😉