Süper Lig

Sechster Trainerwechsel bei Kayserispor: Yalcin Kosukavak übernimmt für Hamza Hamzaoglu

Hes Kablo Kayserispor hat nach der 1:3-Niederlage bei Tabellenführer Besiktas den nächsten Trainerwechsel vorgenommen. Wie die Gelb-Roten heute bekanntgaben, übernimmt Yalcin Kosukavak mit sofortiger Wirkung das Cheftraineramt anstelle von Hamza Hamzaoglu. Der 50-jährige Übungsleiter wurde nach vier Remis und zwei Niederlagen in sechs Spielen schon wieder entlassen. Nach Bayram Bektas, Samet Aybaba, Dan Petrescu, Ugur Kulaksiz und Hamzaoglu ist Kosukavak bereits der sechste Coach, der sich beim aktuellen Tabellen-19. in der laufenden Saison versucht. Zum Auftakt geht es für den 48-Jährigen am Mittwochnachmittag ab 15.00 Uhr gegen Ex-Klub Yukatel Denizlispor. Anschließend stehen für Kayserispor noch die Duelle mit Helenex Yeni Malatyaspor, Gaziantep FK, Medipol Basaksehir und Fenerbahce an.





Vorheriger Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Unglaublicher Burak Yilmaz schießt Lyon im Alleingang ab!

Nächster Beitrag

Trabzonspor-Präsident Agaoglu: "Erst Spieler kaufen, dann verkaufen!"

4 Kommentare

  1. Avatar
    27. April 2021 um 8:57 —

    Ich dachte mir Schalke kann man in dieser Saison, was die ganzen Trainerwechsel an geht, nicht überbieten. Dann kommt Kayseri um die Ecke.
    Ich kann da nur Efsane zustimmen. Man sollte einige Trainer sperren, wenn sie schon für einen Verein aktiv waren in der Saison.
    Diese Trainer, die in einer Saison 2-3 Vereine übernehmen sind doch im Kopf her nicht mehr zu retten. Was noch viel schlimmer ist, wieso die Präsidenten der Vereine auf solche Trainer zurückgreifen, wenn sie doch immer wieder gefeuert werden.
    Die Namen werde ich jetzt nicht aufzuählen, da jeder diese Trainer kennt.

  2. Avatar
    26. April 2021 um 18:55 —

    Die in der Süperlig haben doch einen richtigen Knall, wie kann man in einer Saison 6 Trainer wechseln? Wieso tut die TFF hier diesem ganzen Treiben keinen Riegel vorschieben?

    Ich plädiere hier für folgende Regeländerung….

    Ein Süperligteam darf in einer Saison höchstens einen Trainerwechsel vollziehen und ein Trainer darf in einer Saison höchstens 2 Süperligteams betreuen.

    Ist das für den TFF so schwer hier eine entsprechende Regelung durchzusetzen, ich meine wozu sind die denn sonst da?

    • Avatar
      27. April 2021 um 8:09

      Diese Frage stelle ich mir auch.
      Welchen Nutzen hat denn die TFF überhaupt, wenn die selbst sowas durchgehen lassen?

  3. Avatar
    26. April 2021 um 18:52 —

    Der Ex Trainer von einem garantierten Absteiger jetzt also bei Kayseri – damit der 6. diese Saison. Wenn ich mir vorstelle, dass ich in einem Jahr 6 verschiedene Spielsysteme adaptieren soll, ist doch vollkommen klar, wie das ausgeht.

    Denizli stand fest (trotz Rodallega – 1 Mann ist zu wenig und es kommen keine Punkte dabei rum) – Kayseri steht für mich auch fest.

Schreibe ein Kommentar