Süper Lig

Rizespor verliert gegen Erzurum – Sumudica bietet Rücktritt an

Mit einem überaus wichtigen 2:0-Auswärtssieg über Caykur Rizespor hat sich BB Erzurumspor vorerst aus dem Tabellenkeller befreit und Meister Medipol Basaksehir mit dem 18. Platz vorläufig auf einen Abstiegsplatz befördert. Somit bleibt die Truppe von Mesut Bakkal auch im sechsten Ligaspiel in Folge ohne Niederlage. Die Tore für die Gäste erzielten Winter-Neuzugang Aatif Chahechouhe sowie der eingewechselte Oltan Karakullukcu in der Nachspielzeit. Nach der verdienten Niederlage für Rizespor ging es bei den Hausherren nach dem Schlusspfiff äußerst turbulent zu. Zunächst musste Coach Marius Sumudica wegen eines Schwächeanfalls medizinisch versorgt werden. Unmittelbar darauf soll der Rumäne nach Informationen von „beIN SPORTS“ seinen Rücktritt angeboten haben. Die Mannschaft des Schwarzmeerklubs habe ihren Chefcoach dann aber doch davon überzeugen können weiterzumachen. Unter Sumudica wartet Caykur Rizespor nach wie vor auf den ersten Dreier. In den bisherigen vier Partien unter dem 49-Jährigen gab es für die Blau-Grünen ein Remis und drei Niederlagen.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Caykur Rizespor: Gökhan Akkan, Moroziuk (85. Onur Bulut), Talbi, Meriah, Melnjak, Donsah (70. Doğan Erdogan), Dokovic, Baiano (85. Abdullah Durak), Michalak, Samudio (65. Fernando), Skoda (65. Söderlund)

Büyüksehir Belediye Erzurumspor: Szumski, Murat Ucar, Da Costa, Teikeu, Schwechlen, Omolo (72. Bugra Cagiran), Boumal (58. Osman Celik), Cenk Ahmet Alkilic, Novikovas (86. Emrah Bassan), Chahechouhe, Gomes (86. Oltan Karkullukcu)

Tore: 0:1 Chahechouhe (67.), 0:2 Karakullukcu (90+2)

Gelb-Rote Karte: Fernando (83., Rizespor)

Gelbe Karten: Baiano, Dokovic (Rizespor) – Omolo, Boumal, Murat Ucar (Erzurumspor)


Vorheriger Beitrag

Der Schrecken aller Rechtsverteidiger in der Süper Lig: Anthony Nwakaeme

Nächster Beitrag

Ablöse nicht gezahlt: Galatasaray klagt Al-Nasr Riad wegen Maicon bei der FIFA an