Galatasaray

PSV gewinnt 5:1 – Galatasaray geht in Eindhoven unter!


In der zweiten Qualifikationsrunde der UEFA Champions League standen sich heute Abend PSV Eindhoven und Galatasaray gegenüber. Dabei fegte der Gastgeber die Gäste mit einem 5:1 vom Platz. Für die PSV erzielten Eran Zahavi (2., 35., 84.) gleich drei und Mario Götze (51., 88.) zwei Treffer. Das einzige Tor für Galatasaray markierte Emre Kilinc in der 42. Minute. Mit diesem Ergebnis müssen die Galatasaray-Fans auf ein Wunder im Rückspiel kommende Woche hoffen, um doch noch in die nächste Runde einzuziehen.

Blitzstart der Gastgeber – Muslera patzt

Früh in der zweiten Minute ging PSV Eindhoven nach einem Riesenfehler von Fernando Muslera mit dem Treffer von Zahavi in Führung. Nur ein paar Minuten später verpassten die Gastgeber erneut nach einem Fehlpass von Muslera die Chance auf den zweiten Treffer. Die erste Torchance für Galatasaray kam in der 32. Minute nach einer Flanke von Kerem Aktürkoglu. Dabei war es Olivier Boscagli, der den Ball in die Arme des eigenen Keepers lenkte. In der 35. Minute verlor Kilinc den Ball im Mittelfeld, woraufhin Zahavi nach schönem Umschaltspiel auf 2:0 erhöhen konnte. Kurz vor der Halbzeit köpfte Kilinc zum 1:2 ein. PSV Eindhoven ging mit einer verdienten 2:1-Führung in die Kabine.

Galatasaray geht im zweiten Durchgang gänzlich unter

Nur fünf Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Götze nach einem sehenswerten Zusammenspiel das 3:1 für die Hausherren. In der 70. Minute konnte Muslera den Schuss von Ibrahim Sangare parieren. Die „Löwen“ schafften es weiterhin nicht in der gegnerischen Hälfte gefährlich zu werden. Sechs Minuten vor Abpfiff machte Zahavi seinen Hattrick perfekt. Nur eine Minute darauf konnte Muslera den fünften Gegentreffer verhindern. Doch in der 88. Minute lenkte der Uruguayer den Kopfball von Götze ins eigene Tor. Es blieb beim hochverdienten 5:1 für die PSV Eindhoven. Insgesamt war es eine blamable Leistung von Galatasaray im ersten Pflichtspiel der Saison.

Aufstellungen

PSV Eindhoven: Drommel – Mwene, Ramalho, Boscagli, Max – Ginkel (62. Pröpper), Sangare – Madueke (76. Thomas), Götze, Vertessen (62. Gakpo) – Zahavi (90. Rosario)

Galatasaray: Muslera – Öztürk (61. Akgün), Luyindama, Marcao – Sekidika, Turan (61. Feghouli), Kara, Kilinc, Bayram – Aktürkoglu, Babel (61. Mohamed)

Tore: 1:0 Eran Zahavi (2.), 2:0 Eran Zahavi (35.), 2:1 Emre Kilinc (42.), 3:1 Mario Götze (51.), 4:1 Eran Zahavi (84.), 5:1 Mario Götze (88.)

Gelbe Karten: Luyindama, Marcao (Galatasaray)





Vorheriger Beitrag

Ex-Hannover-Coach Kenan Kocak bewertet Transfers von Dursun, Karaman & Kutucu

Nächster Beitrag

UEFA Europa Conference League: Sivasspor möchte gute Ausgangslage fürs Rückspiel

12 Kommentare

  1. 22. Juli 2021 um 11:49 —

    Mit einer Niederlage von GS hatte ich persönlich auch gerechnet, aber eher so ein 1:3. In Europa wird nun mal im Vergleich zur türkischen Süperlig ein etwas schnellerer Fussball praktiziert und das ist anscheinend an der ganzen türkischen Trainer Riege um Şenol Güneş, Fatih Terim und Kollegen völlig unbemerkt vorüber gezogen, da türkische Mannschaften immer noch Fussball wie vor 20 Jahren praktizieren.

    Die Süperlig ist für mich ein Sammelsurium von alten türkischen Männern die sich auf dem Papier für die größten und tollsten Trainer und Fussballer im ganzen Universum halten aber in der Praxis auf dem Platz absolut nichts können.

  2. 22. Juli 2021 um 11:41 —

    Nunja, es sah so aus, als ob Gala seit 2 tagen zurück im Training ist.

    Bereits im Vorfeld sagte ich, ich finde es nicht schlimm auszuscheiden, denn die Kluft in der CL ist viel zu groß, da würde man wie das letzte mal untergehen. Wir müssen versuchen wieder international einige Siege einzufahren, und das ist derzeit nur in der Euro League bzw. Conference League möglich. Da sind wir eindeutig besser aufgehoben.
    Daher sage ich: Mund abwischen und sich auf St. Johnstone vorbereiten, gewinnen wir gg St. Johnstone stehen wir in den Playoffs zur Euro League, und das garantiert eine Gruppenphase (im Falle einer Niederlage Conference League).

    Mit Fener und Gala in der EL bzw. Conference League und evtl. sogar Trabzon oder Sivas muss das gemeinsame Ziel lauten: Punkte für die Türkei holen… und BJK kann ja auch nach dem Winter zur Euro League stoßen 🙂 wäre auch nice

  3. 22. Juli 2021 um 8:33 —

    ‒”Çok merak edilen bir soru var hocam. Elinizde 2 forvet varken neden Babel ve neden 3’lü savunma ile başladınız?”
    ‒Fatih Terim: “Kim merak etmiş, ben de senin söylediğini merak ettim.”

    Und wieder keine Einsicht, sondern sich wie ein kleiner tripli Junge verhalten… Auf der PK gestern. Junge Junge…

    https://www.facebook.com/Sporx/posts/10158961629343645

    • 22. Juli 2021 um 8:49

      Gegenüber Galatasaray verspielte Besiktas fast noch im Mai die 16. Meisterschaft. Rein finanziell (nicht sportlich) ist die direkte Gruppenphase in der Champions League für Besiktas ein Segen. Ein Argument gegen Galatasaray und für Besiktas sollten für Rachid Ghezzal und Valentin Rosier die sechs Champions League Spiele sein. Mit ein bisschen Glück wird man Dritter in der Gruppe.
      Der deutsche Kommentator einer Spielzusammenfassung betonte, dass Galatasaray keine Neuzugänge verweist.

    • 22. Juli 2021 um 9:29

      Vardır terim’in bir bildiği Lol. Wir sind einfach so am Arsch mindestens die nächsten drei Jahre.

    • 22. Juli 2021 um 9:32

      Naklar, weil man um die 30 Mil. bekommt… Ich sehe aber schwarz (Checkst du? :D) für euch… Besiktas hat zwar die Meisterschaft verdient, hat sich aber gerade noch so die Meisterschaft erkämpft… Und die Leistung muss sich wirklich steigern diese Saison. Will mir nicht vorstellen, wenn ein Man City, PSG, Bayern, Real, barca etc. kommen würde… Bei uns reicht ja schon ein PSV…

      Zu den Zugängen kann man nict viel sagen. Aktuell sieht es wieder so aus, als ob man hauptsächlich ü29 Spieler holen möchte… Wenn man mal 1-3 solcher Spieler holt, ist ja nichs los. Aber wenn man die ganze Startelf damit vollkleistert, hat man in ein paar Jahren wieder große Probleme. Vielleciht sogar sofort, wenn die nur abkassieren möchten…

  4. 22. Juli 2021 um 7:59 —

    “Gelbe Karten: Luyindama (Galatasaray)”

    Ich meine, Marcao hätte auch eine gelbe Karte bekommen.

    Zum Spiel:
    Eine sehr traurige Leistung. 3 der 5 Tore hätten allesamt verhindert werden können und waren sehr fahrlässige Fehler. Ich habe andauernd flashbacks an die EM gehabt.

    GS war mit der Spielweise von PSV zu überfordert. Die kennen es ja nicht, dass der Gegner pressing macht und mehr als einen Mann nach vorne schickt. Umso weniger verstehe ich Testspiele gegen Kasımpaşa (bei allem Respekt an Kasımpaşa). Aber sowas bringt für die Champions League halt nichts.

    Teilweise hatte man zwar gegen Ende der ersten Halbzeit den Eindruck, dass sich die Mannschaft ein wenig gefangen hat, aber wir konnten einfach keine kreativen Pässe spielen. Es gab mehrmals Lücken, die einen Steilpass zugelassen hätten, aber nicht genutzt wurden.

  5. 22. Juli 2021 um 7:18 —

    Wow das es so klar wird hätte ich nicht gedacht.

    Doch dieses Spiel hat uns mal wieder gezeigt das die Lücke zwischen der SL und den anderen immer größer wird und wir berechtigterweise keinen CL Stammplatz mehr bekommen.

    Machen wir uns nichts vor jedes Team in der CL wird bei der Verlosung doch auf ein türkisches Team hoffen. Das sind garantierte 6 Punkte.

    Bin gespannt wie heftig BJK untergehen wird, dazu brauch es nicht mal Namen wie Real, PSG oder Bayern. Auch die vermeintlich „kleineren „Teams werden sie unangespitzt in den Boden rammen.

    Das ist halt das Ergebnis jahrelanger Misswirtschaft, Vernachlässigung der Jugendarbeit und die Zerstörung der Fussballmentalität in der Türkei. Da ist keiner besser als der andere, ich seh da auch ehrlich gesagt kaum einen Lichtblick in Zukunft. Alle denken viel zu kurzfristig, keiner hat einen wirkliches Ziel und jeder Präsident labbert den selben Müll.

    Echt schade mit ansehen zu müssen wie der türkische Fußball vor die Hunde geht.

  6. 22. Juli 2021 um 2:49 —

    Geh in Rente Terim. Mach Platz für Junge.
    Labert da was von 3 Jahre die er brauchen wird.

    • 22. Juli 2021 um 8:19

      Er und Platz machen? Und das mit seinem EGO? ^^

      Das wird nichts Burak. Da ist es wahrscheinlicher, dass Bursaspor in den 3 Jahren Meister in der Süper Lig wird…

      Natürlich sagt er sowas. Damit kann er die Fans blenden und die Fans schlucken das. Natürlich werden wir uns in den 3 Jahren entwickeln. Die Frage ist nur ob zum positiven, oder negativen…

  7. sahinhovic
    21. Juli 2021 um 23:40 —

    Es war zu erwarten das PSV dominiert, aber 5-1? Was war denn mit Muslera und der Verteidigung los? Ich denke nach diesem Auftritt, will kein Verein für einen Marcao oder Luyindama eine hohe Ablösesumme zahlen. Ähnlich wie bei Ozan Tufan.

Schreibe ein Kommentar