Fenerbahce

Phillip Cocu: „Malatya traf, wir nicht!″

Schon wieder am zweiten Spieltag eine Niederlage für die Gelb-Marineblauen. Seit fünf Spielzeiten gelingt es den „Kanarienvögeln″ nicht am zweiten Spieltag der Süper Lig einen Sieg einzufahren. Das letzte Mal gewann man am zweiten Spieltag in der Meistersaison 2013/14, als man mit Coach Ersun Yanal die Gäste aus Eskisehir mit 1:0 bezwang. Während die Enttäuschung bei Trainer Phillip Cocu dementsprechend groß war, gab es auf der Gegenseite zufriedene Gesichter. Übungsleiter Erol Bulut hat mit seinen Schützlingen gegen „die Großen Vier″ eine solide Heimspielbilanz erreicht. In fünf Spielen gegen die Istanbuler Topklubs gewann man dreimal, spielte einmal Remis und verlor nur ein einziges mal. GazeteFutbol mit den Stimmen aus Malatya.

Erol Bulut, Trainer Evkur Yeni Malatyaspor: „Wir haben nicht gut angefangen. Fenerbahce war überlegen. Wir haben es zur Mitte der ersten Halbzeit geschafft wieder die Balance herzustellen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit haben wir das System geändert und mit einem 4-3-3 gespielt. Trotz einigen Fehlern überzeugten wir mit unserem Einsatz. Ich gratuliere meinen Spielern und bedanke mich für die tatkräftige Unterstützung der Fans. Wir haben toll gekämpft und den Sieg eingefahren. Das war das Wichtigste.″

Phillip Cocu, Trainer Fenerbahce: „Der Grund der Niederlage ist ziemlich simpel – Sie haben Tor gemacht, wir aber nicht! Wir hatten zwar den Ball, waren vor dem Tor aber nicht kreativ genug. Wenn man gegen eine Mannschaft spielt, die nur ans Kontern denkt, muss man über die volle Zeit hinweg konzentriert bleiben. Wir haben einen Fehler gemacht und wurden bestraft. Die letzten Pässe waren nicht so, wie wir es uns eigentlich vorgestellt hatten. Unser Gedanke war mit einem Sieg heute die Niederlage aus dem Benfica-Spiel wettzumachen. Leider haben wir es nicht geschafft. In der nächsten Woche werden wir versuchen beser aufzutreten. Nächste Woche müssen wir als Sieger vom Platz gehen. Ein Verein wie Fenerbahce darf sich keine zwei Patzer hintereinander erlauben.”

Semih Özsoy, Pressesprecher Fenerbahce: „Solch ein Ergebnis wollten wir auf keinen Fall. Wir haben schlecht gespielt und dementsprechend verloren. Ich hoffe, dass es in Zukunft besser wird. Das war keine Vorstellung, die wir einfach so akzeptieren können. Wir müssen aus diesen Begegnungen unsere Lehren ziehen. Zu den Transfers kann ich sagen, dass weitere Spieler kommen werden. Nachdem unterschrieben wurde und wir es der Börse gemeldet haben, können wir über die Details sprechen. Aber ein Transfer ist schon so gut wie durch. Zur Emre Akbaba-Thematik kann ich euch folgendes mitteilen. Der Spieler wurde uns vom Alanyaspor-Präsidenten angeboten. Wir haben uns mit Damien Comolli und Phillip Cocu zusammengesetzt und dies besprochen. Und haben dann die Gespräche mit Aytemiz Alanyaspor begonnen. Wir setzen uns in Sachen Transfers immer erst mit den Klub-Verantwortlichen in Verbindung. Nachdem wir erfuhren, dass unsere Kontrahenten an diesem Transfer Interesse zeigen, haben wir uns nicht mehr weiter mit dieser Personalie beschäftigt.”

Danijel Aleksic, Mittelfeldspieler Evkur Yeni Malatyaspor: „Wir trainieren Woche für Woche sehr hart und diszipliniert. Wir haben jetzt sehr gut angefangen und hoffen dies weiterführen zu können. Jetzt ein Ziel zu setzen wäre sinnlos. Wir werden von Spiel zu Spiel schauen und jede Woche unser Maximum abrufen. Bei meinem Tor haben wir uns alle miteinander sehr gefreut.″

Islam Slimani, Stürmer Fenerbahce: „Dies war nach einer langen Zeit mein erstes Spiel über die volle Länge hinweg. Ich habe versucht mein Bestes zu geben. Ich brauche aber noch ein wenig Zeit, um mich hier einzugewöhnen. Es ist eine neue Herausforderung, bei der mich mein Coach und die Kollegen sehr unterstützen. Wir müssen nun nach vorne schauen.″

Mehmet Ekici, Mittelfeldspieler Fenerbahce: „Es war schön wieder auf dem Platz zu stehen. Doch es wäre schöner wenn wir hier als Sieger den Platz verlassen hätten. Wir werden versuchen dies in den nächsten Wochen besser zu machen. Wer auf dem Platz steht ist die Entscheidung des Trainers. Im letzten Jahr hat es aufgrund meiner Verletzungen nicht so geklappt mit den Einsätzen, aber dieses Jahr wird es ganz sicher besser.″

Vorheriger Beitrag

Gegen Göztepe: Erstes Heimspiel für Galatasaray!

Nächster Beitrag

Besiktas dreht in der zweiten Halbzeit auf!

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten