Fenerbahce

Ömer Faruk Beyaz: „Ich habe mir Grundkenntnisse in Deutsch angeeignet“


Vor wenigen Wochen verkündete der VfB Stuttgart die Verpflichtung des türkischen Ausnahmetalents Ömer Faruk Beyaz. Der 17-jährige Jungspund befindet sich aktuell mit der U21-Nationalmannschaft im Trainingslager. Im Zuge eines Interviews mit der Nachrichtenagentur „Anadolu Ajansi“ äußerte sich der Filigrantechniker zu seinen persönlichen Karrierezielen beim VfB und den anstehenden Gruppenbegegnungen für die EURO 2023-Qualifikationsrunde der U21: „Wir bereiten uns bestens auf die Begegnungen gegen Dänemark, Belgien, Schottland und Kasachstan vor. Natürlich werden wir auf starke Gegner treffen. Allerdings sind wir sehr zuversichtlich, dass wir uns für die Europameisterschaft qualifizieren“, so der Mittelfeldspieler. Die türkische U21-Nationalmannschaft nehme seit einer langen Zeit an keiner EM teil. Deshalb sehne man sich innerhalb der Mannschaft danach, den Fluch schnellstmöglich zu beenden.

Ömer Faruk Beyaz: „Ich erhielt viele Angebote aus dem Ausland“ 

Der Junioren-Nationalspieler von Mond und Stern erklärte, dass Fenerbahce seine Heimat ist: „Ich bin dem Klub sehr dankbar. Fenerbahce ist mein Zuhause und hier habe ich alles gelernt. Jedoch wollte ich meine Laufbahn in Europa fortsetzen. Bislang läuft alles nach Plan. Ich hoffe, dass sich dies fortsetzt.“ Er habe in den vergangenen Monaten zahlreiche Angebote aus Europa erhalten. Der Grund, wieso er sich am Ende des Tages für den VfB Stuttgart entschied, sei unter anderem auch der Altersdurchschnitt der Mannschaft gewesen: „Stuttgart ist das jüngste Team in Europa. Dementsprechend male ich mir mehr Einsatzmöglichkeiten aus, weil der Verein Talente fördert. Langfristig verfolge ich das Ziel, auch in den anderen Top-Ligen Europas zu spielen. Nichtsdestotrotz möchte ich lange beim VfB spielen“, so Beyaz. Nach seinem Transfer habe er sich mit dem Ex-Stuttgarter Ozan Kabak unterhalten: „Ozan versprach mir seine Hilfe, sofern ich Unterstützung brauche. Auch Atakan Karazor hat mich auf die kommende Aufgabe motiviert.“

Ömer Faruk Beyaz: „Für mich startet ein neues Abenteuer“

In den ersten Monaten werde das Kronjuwel hart daran arbeiten, konstant Einsatzzeiten zu bekommen, so Beyaz weiter. „Ich bin bei Fenerbahce aufgewachsen. Bislang habe ich bei keinem anderen Verein gespielt. Nun startet ein ganz neues Abenteuer. Deshalb bin ich etwas aufgeregt. Die Bundesliga ist keine einfache Liga. Dementsprechend ist mir jede Minute wichtig, in der ich eingesetzt werde.“ Vor den Angeboten aus dem Ausland habe Beyaz mit einem Englischkurs angefangen. Seit seiner Vertragsunterzeichnung beim VfB fokussiere er sich auf die deutsche Sprache: „Der Verein hat mir diese Forderung gestellt. Ich lerne die deutsche Sprache nun seit 1,5 Monaten. Grundkenntnisse konnte ich mir bereits aneignen.“





Vorheriger Beitrag

Trotz 2:1-Sieg über Aserbaidschan: Türkei-Coach Senol Günes unzufrieden!

Nächster Beitrag

Türkei-Sieg gegen Aserbaidschan: Die Video-Highlights zum Spiel!

15 Kommentare

  1. 29. Mai 2021 um 9:06

    Da das Thema Fenerbahçe Meisterschaften von vor 1959 immer wieder aufkommt möchte ich euch allen die schöne Geschichte von Fikret Arıcan erzählen, damit ihr alle wisst wie reich die FB Fussballgeschichte tatsächlich ist und diese wichtigen Namen und Persönlichkeiten in unserer Vereinsgeschichte nicht in Vergessenheit geraten, so wie das einige beim TFF und anderswo sich wünschen.

    Fikret Arıcan wurde am 17. Juli 1912 in Istanbul geboren, mit 12 Jahren kam er in die Nachwuchsabteilung von Fenerbahçe Istanbul. Im Laufe der Saison 1927/28 wurde er auch an den Trainingseinheiten der Profimannschaft beteiligt.

    In dieser Saison wurde er am 11. November 1927 in der Partie der İstanbul Ligi (dt. Istanbuler Liga) gegen Süleymaniye Sirkeci SK eingesetzt und gab mit diesem Spiel sein Profidebüt.

    Für Fenerbahçe spielte Arıcan bis zum Sommer 1947 und war während dieser Zeit an einigen der wichtigsten Erfolgen der Klubgeschichte beteiligt. So konnte Arıcan bis zu seinem Karriereende fünf weitere Mal mit Fenerbahçe Istanbuler Meister werden. In den Spielzeiten 1934/35, 1935/36 und 1936/37 drei Mal aufeinanderfolgend.

    Er war auch Teil jener Fenerbahçe-Mannschaft die in der Saison 1936/37 und 1939/40 aus der Milli Küme als Sieger hervorgehen, einer Art nationaler Meisterschaftsturnier. Er hat 3 Milli Kümme und 2 Türkiye Futbol Sampiyonasi vorzuweisen, sprich insgesamt 5 nationale türkische Fussballmeisterschaften.

    Arıcan arbeitete in den Jahren 1939 bis 1941 bei Fenerbahçe Istanbul als Spielertrainer. In der gleichen Funktion war er auch in den Jahren 1945 bis 1946 tätig. In der Spielzeit 1955/56 arbeitete er dann zum dritten und letzten Mal bei Fenerbahçe als Cheftrainer und war dieses Mal ausschließlich in dieser Funktion tätig und nicht zusätzlich als Spieler.

    Arıcan arbeitete nach seiner Spielerkarriere bei Fenerbahçe Istanbul als Vereinsfunktionär und bekleidete unterschiedliche Ämter wie das Amt des Managers. Im Jahre 1984 wurde Arıcan bei Fenerbahçe zum Vereinspräsident gewählt und bekleidete dieses Amt zwei Jahre lang.

    Fikret Arıcan war somit Spieler, Spielertrainer, Trainer, Verinsfunktionär und schließlich sogar Vereinspräsident bei Fenerbahçe Istanbul er ist einer von fünf Spielern, die namentlich in dem offiziellen Fenerbahçe-Marsch Erwähnung finden.

    Ich weiss nicht wieviele Fenerbahçe Anhänger diese Geschichte um Fikret Arıcan kennen, aber wollt ihr dass die ganzen Erfolge und die sportlichen Leistungen die Menschen wie Fikret Arıcan für Fenerbahçe geleistet haben in absolute Vergessenheit geraten und offiziell nicht anerkannt wird, weil die TFF nur die türkische Vereinsgeschichte ab 1959 akzeptiert?

    Ich wehre mich dagegen, das solche wertvollen Menschen die für Fenerbahçe so großartige sportliche Leistungen vorzuweisen haben aus der türkischen Fussballgeschichte getilgt werden, nur weil irgendwelche TFF Schwachmaten und absolute Vollpfosten 1959 nicht von 1923 unterscheiden können.

  2. 28. Mai 2021 um 19:52

    Noch ein Wort zu diesem Emre Belözoglu zu dem ich Null Prozent Vertrauen auf der FB Trainerbank habe, da er einfach absolut gar keine Ahnung hat und ich will auch begründen warum…

    1.) Wer hat einen Mert Hakan Yandas zu FB geholt?

    2.) Wer hat einen invaliden Perotti zu FB geholt und ihm einen 2 Jahrevertrag gegeben?

    3.) Wer hat einen Samatta zu FB geholt und einen saudummen Vertrag mit einer festen KO über 6 Millionen Euro abgeschlossen?

    4.) Wem haben wir den Lemos Transferflopp zu verdanken?

    Ich meine hinter all diesen Transfers steht doch in fetten Großbuchstaben der Name Emre Belözoglu oder etwa nicht?

    Und mit dem Vogel sollen wir nächste Saison die türkische Fussballmeisterschaft auf der Trainerbank feiern, glaubt ihr dieses Märchen?

    Ich glaube das jedenfalls keine Sekunde, der hat doch NULLL KOMMA NULL Ahnung, der Typ ist einfach nur eine rießengroße Geldvernichtungsanlage, sonst kann der Vogel absolut gar nichts.

    • 28. Mai 2021 um 20:43

      Aga bizim Baskan ne zaman konusacak?^^

      Das ist doch immer das gleiche. Wir hoffen immer, dass aus den enttäuschenden Saisons gelernt wird und schneller gehandelt wird. Aber wie jedes Jahr ist am Anfang noch alles unklar, kim gelecek kim gidecek? Wer kann rechtzeitig am Vorbereitungscamp teilnehmen, immer das gleiche…

    • 28. Mai 2021 um 22:48

      Abi bizde 2007-2008 sezonunda „por favor’dan“ sampiyonluk gitti, bunlardan simdi sampiyonluk beklemek hayal Arkadaslar hayal hayal….

      Link:

      https://www.youtube.com/watch?v=iNwTkMG1RbE

      iste Fenerbahcenin por favor maci:

      https://www.youtube.com/watch?v=YskKYFBf8IQ

      emre gelip bizi simdi sampiyon mu yapacak, ya birakin Arkadaslar ya….

    • 29. Mai 2021 um 9:16

      Boah was sich da wieder für eine alte Wut in mir aufgestaut hat gegen Kezman, Aziz, Aykut und konsorten als ich dieses youtube video von efsane07 gesehen habe, kezman diese ratte und dann ist mir wieder der krasic eingefallen…. danke für diese erinnerung…

  3. 28. Mai 2021 um 19:03

    Ich würde diese „Trainersuche“ von Ali Koc als absolute Finte und Irreführung bezeichnen, wenn am Ende trotzdem nur Emre Belözoglu dabei rauskommt, ich meine was für eine Trainersuche soll das denn bitteschön sein?

    Ich geh mit euch jede Wette ein, das Ali Koc sowieso niemals vorgehabt hatte zur kommenden Saison einen anderen Trainer als Emre Belözoglu zu verpflichten, diese 20 Tage „Bedenkzeit“ ist für mich ein absoluter Fake, so nach dem Motto „wir haben uns um einen namhaften ausländischen Trainer bemüht, jedoch ist es unter diesen finanziellen Rahmenbedingungen nicht möglich gewesen“ so einen Scheißdreck werden wir dann zu hören kriegen, da geb ich euch allen Brief und Siegel drauf.

    Ich meine wer einem Mesut Özil 5 Millionen Euro im Jahr bezahlen kann, der wird doch wohl auch im Stande sein einpaar Millionen Euro im Jahr für einen guten Trainer auszugeben oder etwa nicht? Hier wird wieder an der falschen Ecke gespart, wenn man uns diesen Emre Belözoglu der in meinen Augen einfach kein Trainer ist, als solches verkaufen möchte.

    Was macht denn momentan dieser Ali Koc überhaupt, wahrscheinlich ist er irgendwo in Bodrum im Urlaub und arbeitet an seiner Körperbräune statt einen neuen FB Trainer zu suchen, da geh ich mit euch jede Wette ein. Ich glaube jedenfalls keine Sekunde daran, dass der einen neuen FB Trainer sucht, da er wie gesagt niemals vorgehabt hatte einen anderen Trainer als Emre Belözoglu im nächsten Jahr zu engagieren.

  4. 28. Mai 2021 um 15:57

    Die Fenerbahce Fans sowie Mitglieder durften bei einer Umfrage teilnehmen. Dabei ging es um die sportliche Zukunft des Vereins.

    1. Ozan Tufan – Beispielsweise haben von 4271 Wähler, 63 % dazu gestimmt, dass Ozan Tufan ab einer Ablösesumme von 20 Millionen Euro verkauft werden soll. Darunter nicht.

    2. Altay Bayindir – Von 4234 Wähler haben 58 % dafür gestimmt, dass Altay auf keinen Fall verkauft werden darf ! Egal wie hoch die Ablöse ist.

    3. Atilla Szalai – Von 4198 Wähler haben 62 % dafür gestimmt, dass Szalai auf keinen Fall verkauft werden darf. Egal wie hoch die Ablöse ist.

    4. Emre Belözoglu – Von 4198 Wähler haben 41 % dafür gestimmt, dass er als Trainer bleiben soll.
    34 % haben gewählt, dass er nur als Sportdirektor bleiben soll. 25 % sagten man soll Ihn komplett ersetzen.

    5. Yeni Hoca kim olmali ? von 4026 Wähler,

    stimmten 36 % für Joachim Löw
    33 % für Emre Belözoglu
    12 % Lucien Favre
    9 % Ragnick
    6 % Dalic
    2 % Inzaghi
    2 % Jose Bordalas

    6. Die wichtigste Position die ein Transfer benötigt ?

    Von 4129 Wähler, stimmten 86 % dafür, dass ein Stürmer Position unbedingt ein Transfer benötigt.

    7. Welcher Stürmer sollte verpflichtet werden ?
    3969 Wähler,

    42 % für Vedat Muriqi
    21 % Olivier Giroud
    14 % Edin Dzeko
    12 % Diego Costa
    11 % Batshuayi

    8. Gökhan Gönül

    Von 4064 Wähler wählten 50 % dass sein Karriereende gekommen ist, die andere hälfte sagt, er solle noch eine Saison dranhängen.

    9. Luiz Gustavo

    4070 Wähler, 65 % sagen er soll die Freigabe bekommen. 35 % sagen er muss um jeden Preis bleiben.

    10. Filip Novak

    4015 Wähler, 58 % sagen er muss bei Fenerbahce bleiben. 42 % sagen er muss gehen.

    11. HANGİ STOPERLE YOLLAR AYRILMALI?
    Von 3983 Wähler

    65 % Lemos
    19 % Tisserand
    10 % Ciftpinar
    4 % Serdar Aziz
    2 % Atilla Szalai

    Quelle : https://www.superfb.com/futbol/fenerbahce-taraftari-secimini-yaptiSXGLQ7977SXQ?sira=2

    • 28. Mai 2021 um 16:18

      @Emre Kabakli

      „11. HANGİ STOPERLE YOLLAR AYRILMALI?
      Von 3983 Wähler

      65 % Lemos
      19 % Tisserand
      10 % Ciftpinar
      4 % Serdar Aziz
      2 % Atilla Szalai“

      Die 2% bei Szalai kamen 100pro von Galatasaray und Besiktas Anhängern 😂

    • 28. Mai 2021 um 17:37

      @toraman20

      Dat kannste haben bei uns 😂

  5. 28. Mai 2021 um 15:36

    Das ist schon mittlerweile bei uns Tradition geworden, dass Namenhafte Old Stars in die Türkei wechseln.

    Hier müssen wir aber jetzt ein break machen.
    Es wechseln nur die Old Stars in Türkei, die in Europa keinerlei Chancen mehr haben.

    Das bedeutet wir bekommen die Ü30 Spieler ab, die total ausgelutscht sind und beim Wechsel in die
    Süper Lig nur Ihren „Namen“ mitbringen.

    Und dafür bezahlen unsere Klubs auch noch mit Millionen von Euros, die sie nicht haben.

    Die Oldies, die noch Leistung bringen, wie
    Chiellini, Handanovic, Silva, Fernandinho, Modric, Ramos und und und kicken bis zum letzten Atemzug noch in Europa, eher sie in die Süperlig wechseln um Ihren Urlaub vorzubereiten.

    Sogar ein 34 Jähriger Aleksandra Kolarov sah sich noch zu jung für Fenerbahce und wechselte erstmal zu
    Inter Mailand statt zu uns.

    Eventuell wird ja doch noch was aus dem Transfer wenn er 36 Jahre alt geworden ist.

    Diese Transfers wie Falcao,Özil,Skrtel, Gervinho, Clichy,
    Robinho und und und

    sind nur zur Stande gekommen, weil die Türkei die letzte Station ist und das Abenteuer in Europa sein Ende gefunden hat.

    Wir aber verpflichten diese Oldies um mit Ihnen in Europa reinzukommen und an der Champions League teilzunehmen.

    Da merkt man doch schon, dass das nichts wird.

    Wenn ich sage, wir müssen auf die Jugend setzten, sollen es unsere Vereinspräsidenten nicht Wort wörtlich nehmen. Man muss ja nicht direkt damit Anfangen
    11 x 16 Jährige aufs Feld zu schicken.

    Wie wäre es aber statt auf einen 36 Jährigen Rechtsverteidiger wie Gökhan Gönül zu setzen, einen 26 Jährigen zu verpflichten ?

    Der 26 Jährige hätte kaum schlechter gespielt als.
    Der Vorteil wäre, dass ein 26 Jähriger ein Wiederverkaufswert besitzt.

    ama kime konuşuyoruz

  6. 28. Mai 2021 um 11:34

    Ich drücke dem Jungen die Daumen. Stuttgart oder generell die Bundesliga ist die richtige Adresse für ihn. Das Faruk schon mal deutsch Unterricht nimmt und Grundkenntnisse vorweisen kann ist richtig gut. Ich hoffe, dass hat Ali Akman auch schon mal getan.
    Bei Caglar gab es in England das Problem, dass er kein Wort im Training verstanden hat und von anderen erst einmal alles vorgeführt werden musste.
    Ich gönne jedem Spieler, der die Türkei verlässt einfach viel Glück. Da soll sich jeder ein Stück abschneiden und den Kopf benutzen. Karriere oder Geld? Sicherlich wird beides kommen, wenn man sich zuerst für die Karriere entscheidet.

    Ich denke die nächsten Spieler die ins Ausland gehen werden sind, Emre Demir und Dogan Alemder von Kayseri, Ersin von BJK und Enis Destan von Altinordu.

    • 28. Mai 2021 um 12:33

      Ich finde das sollte in der Türkei zum Trend werden, dass man schon in jungen Jahren nach Europa wechselt.

      Vor knapp 20 Jahren, wechselte gefühlt alle 5 Jahre ein türkischer Spieler nach Europa.

      Da hab ich nur Rüstü, Emre B, und Hakan Sükür im Kopf. Ich glaub das waren auch schon die einzigen oder ?
      😂 Bin 92er Jahrgang.

      Schade ist es nur, dass die Süper Lig Vereine sich nicht daran bereichern können.

      Wir kassieren kaum Ablösesummen für die jungen Burschen und sie verlassen uns Ablösefrei oder für
      1-2 Mio € Ablöse , was ich aber eher als Ausbildungsentschädigung betrachte.

      Zudem setzt unsere dumme Liga nicht auf junge Spieler,
      wobei unsere Vereine in naher Zukunft sich damit nur verbessern kann statt zu verschlechtern.

      Diese ganzen Old Stars Transfers haben nur den Zweck zu prallen um das Marketing aufzupeppen, aber sportlich bringen sie uns einfach nichts.

      Und mit der verkorksten türkischen Wirtschaft können unsere Schulden nur steigen.

      Die einzige Möglichkeit die die Süper Lig hat ist, auf die Jugend zu setzten und selber Leistungsstarke Spieler zu formen und sie für hohe Ablösesummen zu verkaufen.

      Nur dadurch können unsere Vereine Ihre Schulden abbauen und trotzdem sportlichen Erfolg haben.

      Wir sollten langsam aber sicher anfangen Portugal zu kopieren.

    • 28. Mai 2021 um 13:10

      Ich spreche mal über GS und deren Jugendspielern.
      Wir haben in der U19 einen Stürmer der Eren Aydin heißt und in 14 Spielen 18 Tore vorweisen kann. Dieser Junge wird leider nicht bei uns in der ersten Mannschaft spielen, weil er in der gesamten Saison keine 20 Minuten bekommen wird.
      Ich kenne unsere Jugend bzw. U19 in und auswendig. Da sind einige gute Kicker dabei, die in der ersten Mannschaft gute Leistungen zeigen würden. Vor Jahren habe ich hier reingeschrieben, dass wir mit Atalay Babacan, Yunus Akgün, Süleyman Lus, Emin Bayram und Emirhan Civelek gute Spieler haben, die dann leider in die 2. bzw. 3. Liga verliehen wurden.
      In anderen Ländern würde man diese Art Spieler weiter fördern und speziell ausbilden. Mit 20 Jahren haben diese Spieler bei uns aber den Anschluss an die anderen der Altersklasse verloren.

      Man muss eigentlich so schnell wie möglich aufhören, alte Spieler wie Falcao und Co. zu verpflichten und eben auf die Jugend setzen. Vielleicht ist die Conference League der richtige Ort, wenn man gegen Vereine aus Färöer, Irland oder Zypern spielt.
      Man sollte wie du geschrieben hast Portugal oder Holland kopieren und es einfach versuchen. Auf Dauer werden wir mit diesen alten Säcken keinen Erfolg haben. Ein Falcao wurde ja damals geholt, damit dieser in der CL seine Tore macht, dabei hat unser einziges Tor Adem Büyük geschossen!
      Ein Verkauf eines eigenen Spielers aus der Jugend bringt uns viel weiter, da wir 1.) Keine Ablöse gezahlt haben damals und 2.) an einem Weiterverkauf profitieren könnten.

      Ich kann den Spielern nur einen Rat geben und zwar beim ersten Angebot die Koffer zu packen und die Türkei zu verlassen. Auch wenn der Weg holprig ist wie damals bei Merih Demiral, so würde ich dennoch diese Entscheidung wahrnehmen und mich lieber beim 8. der portugiesischen etablieren als in der zweiten Mannschaft eines Istanbuler-Vereins zu vergammeln. In Zukunft kann man immer noch in der Türkei unterkommen.

  7. 28. Mai 2021 um 10:41

    Ömer ich wünsche dir alles Gute. Ich hoffe das du groß rauskommst mein Junge.

    Bei Fenerbahce zu bleiben, hätte deine Karriere schon zerstört bevor es angefangen hat.

    Bei Stuttgart hast wenigstens noch die Möglichkeit, die Chance aus dir etwas zu machen. Selbst wenn es aus dir nur ein Durchschnittsspieler in der Bundesliga wird, hast du mehr erreicht als bei Fenerbahce zu bleiben.

    Zwar spielen bei uns auch „Junge Spieler“ Stamm wie
    Bayindir 23 Jahre und Szalai auch 23 Jahre jung,

    Aber das war eher ein Glücksfall und eine spontane Entscheidung.

    Altay Bayindir hatte großes Glück, dass Harun jedes Spiel gepatzt hat, ansonsten würde Altay immer noch die Bank drücken, dass könnt Ihr mir glauben.

    Bei Szalai genauso. Diese 2 Spieler haben auch von Anfang an Leistung gezeigt.

    Du kriegst bei Fener als junger Spieler nur mit Glück Einsatzchancen und wenn du dann welche bekommst,
    musst du direkt liefern.

    Sonst packst du es nicht.

  8. 28. Mai 2021 um 10:27

    Mal schaun ob das was wird.
    Es gab schon so viele junge Spieler denen man ne große Karriere vorraussagte und aus denen wurden dann Emre Mor und co.