Galatasaray

Nach öffentlicher Rasen-Kritik: Galatasaray löst Vertrag von Belhanda auf!

Rund drei Monate vor Vertragsende ist das Kapitel Galatasaray für Younes Belhanda überraschend beendet. In einer offiziellen Stellungnahme gab der türkische Rekordmeister bekannt, dass der Vertrag des Marokkaners mit sofortiger Wirkung aufgelöst wurde. Als Grund wurde seitens der Gelb-Roten das Interview von Belhanda mit „beIN SPORTS“ genannt, als der 31-jährige Mittelfeldspieler nach dem Spiel gegen DG Sivasspor (2:2) öffentlich Kritik am Verein ausgeübt hatte. „Wir lieben das Passspiel, daher muss schleunigst eine Lösung für diesen Rasen hier gefunden werden. So können wir unser Spiel nicht aufziehen. Sogar der Trainingsplatz in Florya ist besser als der Platz hier. Es wäre für einige sinnvoller, sich mit dem Stadion zu beschäftigen als mit Twitter, Instagram oder den Medien“, so Belhandas Aussagen am vergangenen Sonntag, die laut Stellungnahme „vereins- und imageschädigend“ für Galatasaray gewesen seien.

Der 50-fache Nationalspieler Marokkos war im Sommer 2017 für zehn Millionen aus Kiew nach Istanbul gewechselt und verlässt die „Löwen“ nach insgesamt 131 Pflichtspielen, 22 Toren und 26 Assists. Der nie ganz unumstrittene Belhanda wurde mit Galatasaray zweimal türkischer Meister sowie einmal Pokalsieger und Supercupsieger.





Vorheriger Beitrag

Aufsteiger Hatayspor ist weiter die große positive Überraschung

Nächster Beitrag

Pelkas gibt Entwarnung: "Kann gegen Genclerbirligi wieder spielen"

10 Kommentare

  1. 10. März 2021 um 17:40

    Über Belhanda die Leistung Belhandas möchte ich nicht reden. Seit seiner Ankunft kann ich diesen Typen nicht leiden. Für mich war Belhanda immer der Spieler, wegen dem Sneijder weg musste. Seit diesem Tag macht es mir nur halb so viel Spaß die Spiele von GS zu verfolgen.

    Der Vorstand hätte Belhanda jederzeit werfen können und es wäre mir egal gewesen, aber was das jetzt sein soll…. das soll mal einer verstehen.
    Belhanda sagt zu 100% die Wahrheit. Schon beim Spiel gegen Juve taufte man die TT Arena als „Das Schlachtfeld von Instanbul“ und das war nicht positiv gemeint. Seit Jahren leidet man darunter.
    So leid es mir tut, aber auch bei der Thematik „Twitter“ muss ich Belhanda recht geben. Immer dieses hin und her mit BjK und Fenerbahce.
    Unsere großen Klubs sind wie Kindergartenkinder. Von Professionalität = keine Spur
    Alle Ländern entwickeln sich weiter, wir entwickeln uns zurück. Genauso wie in der Politik
    Würde mich nicht wundern, wenn Poldi bald auch weg ist 😂

  2. 10. März 2021 um 14:12

    Die Frage ist , was ist mehr „Vereins- und imageschädigend“ , das Verhalten von GS auf diese Aussage oder die Aussage von Belhanda ?

    Abgesehen davon das es ja stimmt was Belhanda da gesagt hat.

  3. 10. März 2021 um 13:42

    Also finde das nicht klug in so einer wichtigen Phase nun solche Unruhe in den Verein zu bringen wird uns nur schaden. Zudem glaube ich nicht das diese Kündigung rechtens ist Belhanda wird vor Gericht ziehen und uns verklagen und wir werden dann wohl noch neben dem ausstehenden Gehalt noch die Prämien auszahlen müssen dazu noch die Gerichtskosten und und und wir gehen aus dieser Sache als Verlierer wirklich sehr traurig das man so kopflos handelt.

    Zum eigentlichen Thema: Belhanda hat mit der Kritik aufjedenfall recht und das der Vorstand nun so handelt wirft kein gutes Licht auf sie, man hätte Belhanda einfach für die restliche Saison auf die Tribüne setzen sollen und gut ist er ist ohnehin bald weg und solche Aktionen schaden einfach nur dem Verein, finde es aufjedenfall absolut unnötig und sinnlos und würde mich nicht wundern wenn das vor Gericht geht und wir verlieren!

  4. 10. März 2021 um 13:29

    Ich sehe es schon kommen, wenn wir die Meisterschaft nicht holen wird Terim indirekte Aussagen tätigen wie „Wieso schickt ihr Belhanda einfach weg?“ oder „Wir hätten ihn in der kritischen Phase gebrauchen können“.
    95% der Fans wissen, dass Belhanda bei uns einfach nie wirklich gepasst hatte. Die restlichen 5% glauben immer noch er wäre ein guter Spieler, darunter auch Terim.
    Für das Gehalt, was er bei uns jahrelang verdient hatte, hätten wir uns zig andere Spieler holen können. Es gab zu viele negative Punkte unter Belhanda u. a. beleidigt er unsere Fans und noch viel schlimmer er hat nie die Leistungen gezeigt wofür wir ihn geholt haben.
    Gerüchten zu Folge war er und Babel die jenigen, die keine Gehaltskürzung angenommen haben. Das ist deren gutes Recht, aber in dieser Pandemie Zeit, wo viele Vereine auf jeden Cent angewiesen sind, haben die beiden Vögel uns den Rücken zu gedreht.

    Ich bin immer noch der Meinung, wir hätten mit Sneijder 2 Jahre noch spielen können und der hätte um längen bessere Leistungen gezeigt. Auch in einem körperlich schlechten Verfassung hat uns der Holländer mit seinen Pässen die Tore gebracht. Für die türkische Liga wäre, traurig um das zu schreiben, Sneijder gut genug gewesen.
    Die Differenzen mit Tudor lass ich einfach mal unkommentiert, wir wissen alle was da passiert ist.

    Es ist einfach schade, wir haben mit Falcao und Mohamed, zwei richtig gute Stürmer können diese aber nicht mit den notwendigen Bällen versorgen.
    Die restliche Saison muss es dann ein Arda, Akbaba oder Feghouli richten.

  5. 10. März 2021 um 12:13

    HIHIHIHIHIHIHI

    Endlich!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Das, was ich mir schon seit Jahren wünsche!!!!!!!

    Ich hatte das vorhin unter einem andere Artikel erwähnt, schreibe es aber nochmal gerne hier rein:

    – Verdient zu viel
    – schlechter Charakter
    – schlechter Fussballer
    – 10-20 Fehlpässe für einen ordentlichen Pass
    – Kein Einsatz
    – Beleidigt die Fans
    – Kriegt bei wichtigen Spielen eine Rote
    – Ist einer von den beiden (Babelgum), die nicht mit ihrem Gehalt runter gegangen ist

    Er hat zwar Recht mit seinen Aussagen, aber denkt ihr wirklich, dass er nur deswegen rausgegkickt wurde??? Ich bitte euch…

    Für mich ist das eine Erlösung. Jetzt fehlen nur noch Arda und Babelgum…

    Ich wünsche dir nichts schlechtes Belhanda, aber bitte tauche nie wieder in Florya auf… Wie wäre es mit Fener? Bitte, versuche dich zu Rächen. Das wäre Perfekt. Geh Zu FENER !!!!!!!!!!!!!!

    #FENEREGIT

    • 10. März 2021 um 14:11

      Wir wollen euren Belhanda nicht , nein Danke.
      Haben für euch mit Serdar, Sinan und co schon genug Altmüll entsorgt.

    • 11. März 2021 um 9:09

      Wie alt bist du eigentlich? 12, 13 ?

  6. 10. März 2021 um 12:12

    Belhanda war bei GS niemals ein Sympathieträger, er wurde gleich nach seiner Ankunft in Istanbul in der türkischen Sportpresse als der Königsmörder hingestellt, der dem Publikumsliebling Sneijder auf illegale Art und Weise das Trikot mit der Rückennummer 10 gestohlen hat.

    Ich habe ihn ehrlich gesagt auch nicht sonderlich gemocht, er war mir absolut unsympathisch, dennoch finde ich seine Kritik am Rasen zu 100% zutreffend, auch seine Kritik am GS Vorstand die sich mehr um Twitter und Instagram als um den Rasen in der Arena kümmern ist zu 100% richtig.

    Am Zustand des Rasens kann man aber nichts großartig verändern, da das Problem am Stadion selbst bzw. an der falschen Bauweise und dem falschen Dach liegt.

    Hierzu habe ich im anderen GS Forum ein Video verlinkt, dass die Problematik ganz gut verdeutlicht und erklärt.

    Link:

    https://www.youtube.com/watch?v=Yypf2xkA7nk

  7. 10. März 2021 um 12:00

    Was ist das denn jetzt??? Von mir aus hätte Belhanda nach dieser Saison gehen können aber warum ausgerechnet in so einer Phase?? Wer hat diese Entscheidung bitte getroffen? Was ist wenn Feghouli moralisch auch noch darunter leidet? Wen haben wir denn im Mittelfeld der bisschen dribbeln kann und offensiv zumindest etwas mitwirkt ??
    Wo hatte denn Belhanda unrecht mit seinen Aussagen
    Ich hoffe Besiktas wird meister

  8. 10. März 2021 um 11:52

    Ich habe Belhanda nie gemocht, er hat nie die Nummer 10 bei uns verdient und nie wie einer gespielt.
    Er ist auch kein 10er sondern ein 8er der die Bälle erobert und verteilt. Viele haben ihn mit Sneijder verglichen, was nie wirklich Sinn gemacht hat.
    Seine Kritik ist berechtigt, der Rasen ist in einem deosolaten Zustand. Der Rasen wird auch nie wirklich gepflegt. In der Bundesliga wird vor, in der Halbzeit und nach dem Spiel von Greenkeepern gepfelgt. Bei uns, bzw. in der Türkei, gibt es so was nicht. Ein Schneesturm und der Rasen ist hinüber.
    Seine Aussagen wie sind hart aber 100% richtig. Leider entscheidet am Ende die Macht und hier hat der Vorstand den längeren Arm.
    Ich weine ihm nicht hinterher, aber ein Abschied sollte nie so verlaufen. Schließlich hat er über 100 Spiele absolviert, zwar war er in den meisten nie wirklich zu sehen, dennoch will ich keinen Spieler so verabschieden.
    Ich bin auch felsenfest davon überzeugt, dass sein Vertrag nicht verlängert worden wäre, weil er einfach zu viel verdient und wahrscheinlich aber auch nicht bereit wäre, wenig zu kassieren. Also wäre er am Ende der Saison sowieso gegangen.

    Machs‘ gut Belhanda.