Trabzonspor

Nach fünf sieglosen Spielen: Djaniny führt Trabzonspor zum Sieg über Karagümrük


Am 37. Spieltag der Süper Lig siegt Trabzonspor mit 2:0 gegen Fatih Karagümrük. Djaniny avancierte mit seinem Doppelpack (15., 66.) zum Man of the Match. Das Team von Trainer Abdullah Avci festigt vor dem Duell bei Göztepe mit 63 Punkten den vierten Tabellenplatz. Karagümrük bleibt vor dem Heimspiel gegen Fraport-TAV Antalyaspor mit 50 Punkten Tabellenneunter.

Djaniny bringt die Pausenführung

Trabzonspor startete wie in der vergangenen Partie gegen Galatasaray druckvoll und störte die Gäste früh im Aufbauspiel. Die Avci-Elf setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest und konnte in der Offensive einige Akzente setzen. Trabzonspor-Keeper Ugurcan Cakir wurde lediglich durch einen gefährlichen Distanzschuss von Yannis Salibur getestet. Der Nationaltorhüter war jedoch zur Stelle und wehrte zur Ecke ab. In der 15. Minute sprang der Ball vom Kopf von Anthony Nwakaeme an die Hand von Fatih Kurucuk. Nach Intervention des VAR entschied Referee Ali Sansalan auf Strafstoß, welchen Djaniny sicher zur Führung verwandelte. Nur wenige Minuten später wurde der Angreifer von Lewis Baker in Szene gesetzt, doch der 30-Jährige scheiterte bei der Riesenchance an Gästekeeper Emiliano Viviano.

Cakir hält die Null fest

Karagümrük hatte auch nach dem Seitenwechsel mehr Ballbesitz, doch die großen Chancen blieben zunächst aus. Mevlüt Erdinc und Salibur hatten nach gut einer Stunde zwei Riesenchancen, bei denen Torhüter Cakir jedoch in höchster Not parieren konnte. In der 66. Minute konnte Djaniny einen Rückpass von Serhat Ahmetoglu abfangen, Viviano umdribbeln und die Kugel zum 2:0 im leeren Tor unterbringen. Nur zwei Minuten später feuerte Caleb Ekuban einen satten Schuss von der Strafraumgrenze auf das gegnerische Tor, doch der Italiener konnte parieren. Das Spiel verflachte mit zunehmender Spielzeit, da sich beide Teams mit dem Ergebnis abgefunden hatten. Trabzonspor holt damit den ersten Sieg nach fünf Remis in Folge.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Trabzonspor: Cakir – Asan, Ié (46. Hosseini), Hugo, Marlon – Özdemir, Baker – Sari (61. Flavio), Ekuban, Nwakaeme (90+2 Kinali) – Djaniny (89. Ömür)

Fatih Karagümrük: Viviano – Hedenstad, Kurucuk, Zukanovic (46. Campi), Ahmetoglu – Biglia (64. Bertolacci) – Salibur, Tatli, Aktas (72. Lens), Durmaz (29. Ndao) – Erdinc (64. Borini)

Tore: 1:0 Djaniny (15., Handelfmeter), 2:0 Djaniny (66.)

Gelbe Karten: Marlon (Trabzonspor) – Campi, Kurucuk, Borini (Fatih Karagümrük)





Vorheriger Beitrag

Moussa Marega zu Fenerbahce? Porto-Stürmer bezieht Stellung!

Nächster Beitrag

1:0 in Antalya: Mohamed bezwingt überragenden Ruud Boffin