Süper Lig

Nach Bulut-Entlassung: Malatyaspor schlägt Kasimpasa

Rund 650 Kilometer östlich von Istanbul klingelte es mehrmals im Mittelfeld-Duell zwischen Yeni Malatyaspor und Kasimpasa. In einem packenden Spiel behielten die Gastgeber die Oberhand und beendeten verdient mit 2:1 eine Negativserie von vier nicht gewonnenen Spielen im Ligabetrieb. Kapitän Adem Büyük und der eingewechselte Robin Yalcin markierten die Tore für Schwarz-Gelb. Fode Koita verkürzte sechs Minuten vor Abpfiff den Rückstand. Somit festigt Yeni Malatyaspor mit 41 Punkten und dem siebten Tabellenplatz seine Position auf dem oberen Tabellendrittel. Vom Europapokal-Traum ist man einen Punkt entfernt. Kasimpasa dagegen bleibt nach wie vor mit 38 Punkten auf Rang zehn. Am 31. Spieltag geht es für das Team von Malatya an die Ägäis zum Tabellenschlusslicht Akhisarspor, Kasimpasa empfängt den Tabellen-14. Fenerbahce.      

Aufstellungen

Yeni Malatyaspor: Farnolle – Chebake, Mina, Akbas (43. Yalcin), Cevahir – Donald, Yildirim – Bifouma (74. Guilherme), Aleksic, Büyük (86. Tozlu) – Kamara

Kasimpasa: Scuffet – Popov, Sa,  Ben Youssef, Veigneau (58. Perica) – Serbest, Khalili (77. Depe), Sadiku – Trezeguet, Koita, Hajradinovic (46. Hafez)

Tore: 1:0 Büyük (42.), 2:0 Yalcin (69.), 2:1 Koita (84.)

Gelbe Karten: Büyük, Yalcin, Aleksic (Yeni Malatyaspor) – Veigneau, Hafez, Ben Youssef (Kasimpasa)

Vorheriger Beitrag

Audi Cup: Fenerbahce trifft auf den FC Bayern München

Nächster Beitrag

Galatasaray vergibt Riesenchance im Titelrennen!

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar