Türkischer Fußball

Mustafa Denizli nicht länger Trainer von Tractor FC

Der langjährige Süper Lig-Coach und frühere türkische Nationaltrainer Mustafa Denizli hat seinen Trainerposten bei Tractor FC, auch besser bekannt als Tractor Sazi Täbris, niederlegt. Grund für die Trennung vom aserbaidschanisch geprägten Klub seien die vorherrschenden Umstände im Iran gewesen.

Erschöpfter Denizli zieht sich zurück

Der 70-jährige Übungsleiter erläuterte seinen Schritt wie folgt: „Ich bin psychisch sehr ausgelaugt und erschöpft. Ich wollte schon früher aufhören, doch der Vorstand hat dem nicht zugestimmt. Der Grund für meine Trennung ist keinesfalls sportlicher Natur oder auf Misserfolge zurückzuführen. Im Vergleich zu unseren Gegnern haben wir zwei Spiele weniger absolviert. Aufgrund der Demonstrationen konnten wir unsere Partien nicht austragen. Hätten wir diese bestritten und gewonnen, wären wir jetzt Zweiter“, zitierte “NTV Spor” Denizli.

Unter Denizlis Leitung sammelte Tractor FC in elf Spielen fünf Siege, bei drei Unentschieden und drei Niederlagen. Mit 18 Punkten liegt der Verein in der Persian Gulf Pro League sieben Zähler hinter dem Tabellenführer Esteghlal FC. Wie das Medienoffice von Tractor bekanntgab, wurde Denizli auf dem Trainerstuhl durch Ehad Seyh Lari ersetzt.

Die aktuelle Tabelle der Persian Gulf Pro League im Überblick:

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Vorheriger Beitrag

Reaktionen zum Galatasaray-Sieg: Lob von allen Seiten für Muslera!

Nächster Beitrag

U18-Turnier: Türkei zum Start 1:1 gegen Spanien

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion