Galatasaray

Mariano: “Ich wollte nach Brasilien zurück!”

Galatasaray-Außenverteidiger Mariano redet Tacheles! Der Routinier stand beim Geisterspiel gegen Besiktas am 15. März noch auf dem Platz. In den vergangenen Tagen wurde sein Lehrmeister Fatih Terim positiv auf den Coronavirus getestet und befindet sich seitdem in Behandlung. Beim brasilianischen Pay-TV Sportsender „Fox Sports“ äußerte sich der 33-jährige Defensivakteur über die Situation in der Türkei. Des Weiteren informierte Mariano die Öffentlichkeit über seine Karrierepläne nach dem Ende der Saison. Demnach schielt der zweimalige türkische Meister auf einen Abschied im Sommer. Mariano über…

…die Verlegung der Süper Lig

„Die türkische Liga gehört zu den Ligen, die im Vergleich zu den anderen Ländern am spätesten abgebrochen wurde. Noch vor zwei Wochen standen meine Teamkameraden und ich auf dem Platz. Gemäß dem Spielplan hätten wir auch am vergangenen Sonntag auf dem Platz stehen müssen. Kurz davor kam dann die erlösende Botschaft seitens des Verbands bezüglich der Verlegung des Ligabetriebs. Allerdings hatten wir als Spieler gemeinsam mit dem Trainerstab im Vorfeld bereits beschlossen, dass wir nicht auflaufen werden. Selbst bei einer Fortsetzung der Liga hätten wir die Partie also nicht bestritten. Die Gesundheit hat an solchen Tagen Vorrang.“

…eine Rückkehr nach Brasilien zu seiner Familie

„Ehrlich gesagt wollte ich zu Beginn der Pandemie nach Brasilien zurück. Allerdings hat es nicht geklappt. Einige Kollegen, die in Frankreich Fußball spielen, haben mir gesagt, dass ihre Clubs sie freigestellt haben. Sie dürfen demnach bei Interesse zu ihren Familien fliegen. Diese Möglichkeit habe ich aktuell nicht.“

…sein Vertragsende im anstehenden Sommer

„Ich muss die Angebote am Ende der Saison prüfen und folglich eine Entscheidung treffen. Die finanziellen Aspekte werden dabei nicht im Vordergrund stehen. Meine Priorität wird die Attraktivität der Städte sein. Davon werde ich meinen nächsten Arbeitgeber abhängig machen. Sowohl für meine Familie als auch für mich ist das ein sehr wichtiger Faktor.“


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Fenerbahce: Frey und Zanka vor Rückkehr – Potuk vor Abschied

Nächster Beitrag

England-Legende Les Ferdinand: „Besiktas hat mich zum Mann gemacht!“

Hüseyin Yilmaz

Hüseyin Yilmaz

Wirtschaftswissenschaftler, Freier Sportjournalist, Kosmopolit, Hürriyet Gücer-Fan und Spor Toto Süper Lig-Liebhaber