Trabzonspor

Machtwort von Agaoglu: Kein Verkauf von Ömür und Yazici!

Trabzonspor möchte in der nächsten Saison unbedingt um den Titel mitspielen. Dafür will der Vorstand um Präsident Ahmet Ali Agaoglu den Kader der vergangenen Spielzeit vor dem Abverkauf bewahren. Denn europäische Klubs wie der AS Monaco und OSC Lille haben bereits beim Schwarzmeer-Klub bezüglich der Personalien Abdülkadir Ömür und Yusuf Yazici offiziell angefragt (GazeteFutbol berichtete). Die Youngster sind in Europa heiß begehrt und wollen dem Vernehmen nach bei entsprechenden Angeboten, die für den den Klub von Vorteil sind, den Schritt ins Ausland wagen.

Agaoglu spricht Klartext: Ömür und Yazici bleiben!

Am gestrigen Samstagnachmittag stellte TS-Klubchef Agaoglu in der 44. öffentlichen Ratssitzung des Vereins klar, dass man die jungen Spieler aus den eigenen Reihen nicht nur als Fußballer, sondern viel mehr als Markenbotschafter einer Provinz ansehen sollte: „Yusuf und Abdülkadir sind die Retter unserer Wirtschaft. Ich habe das in der vergangenen Woche auch in den Transfergesprächen gesagt. Ihr dürft diese Jungs nicht nur als Fußballer ansehen. Sie sind die Anführer einer neuen Fußballideologie in unserer Stadt. Sie sind Vorbilder für alle Jugendlichen in unserer Provinz. Sie haben es außerdem geschafft, dass unsere gesunkene Symphatie im ganzen Land wieder gestiegen ist. Ich sehe diese Jungs als viel mehr als nur Geld an“, so Agaoglu zu Anfang seiner Rede.

Verkauf zu diesen Summen würde Verrat gleichkommen

Der 58-jährige Geschäftsmann weiter: „Sie sagen mir in Gesprächen, dass unsere Liga nicht so einen hohen Standard aufweist wie andere Ligen. Hört mir auf. Ihr seid hier um die zwei besten Talente des Landes zu holen und bietet dafür 10-15 Millionen an. Ich habe ihnen mitgeteilt, auch wenn sie jetzt 160 Millionen Euro auf den Tisch legen, was unseren Schulden entspricht, werde ich die beiden in dieser Saison nicht verkaufen. Nächstes Jahr müssen sie aber auch mit einem angemessenen Angebot kommen. Ein Angebot in dieser Höhe kann ich bei guten Willen nicht annehmen. Das wäre ein Verrat gegenüber meiner Stadt, dem Verein und dem Sport in diesem Land.“

Vorheriger Beitrag

Ex-TFF-Boss Haluk Ulusoy im Krankenhaus

Nächster Beitrag

AS Rom-Jugendtrainer Tugberk Tanrivermis: U15-Meisterschaft folgt Supercup-Triumph

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

5 Kommentare

  1. Avatar
    17. Juni 2019 um 17:33

    Ist mir auch ein Rätsel,warum er so hohe Zahlen nennt.Ich würde Yusuf Yazici bei einer Ablöse von 15 Mio direkt verkaufen und Abdülkadir Ömür bei 20 Mio.Es macht überhaupt keinen Sinn die Ablösesumme noch zu erhöhen.Die Liga ist halt nicht stark und das Risiko ist viel zu hoch,dass sie abbauen und was können die noch in unsere Liga lernen.Ich würde beide verkaufen und die nächsten Jungenspieler fördern aus der eigenen Jugend.Die Transfer,die man gemacht haben waren echt bis lang gut.Man hat für wenig Geld junge Spieler geholt und erfahrenen Spieler,die in einer schlechteren Liga sind und hat sie gut in die Mannschaft eingebaut Respekt👍

  2. Avatar
    17. Juni 2019 um 14:34

    Junge was sind das wieder einmal für dumme Aussagen. Bei einem Angebot von 20 Mio wirst du einen von beiden sofort verkaufen. Bei einem Angebot von 50 Mio für beide würde dieser Agaoglu beide zum Flughafen fahren und sich auf das Geld freuen.
    Es wäre einfach dumm bei solchen Summen die Spieler nicht zu verkaufen. Dümmer wäre es, wenn die Spieler nicht gehen wollen und in Trabzon bleiben wollen. Wenn ihr guten Fußball spielen und euch entwickeln wollt, wechsel so schnell es geht. Schaut euch Cengiz Ünder an oder Zeki Celik, was aus denen geworden sind.

    • Avatar
      17. Juni 2019 um 15:02

      Vorallem was will er noch? Was erhofft er sich? Die Süperlig ist halt nicht die Bundesliga oder die Prem. Lig!!! Ich hatte letzes Jahr an genau dieser Stelle geschrieben das beide wechseln sollten/müssen!
      Die zwei jetzt noch ein Jahr zu erhalten wäre pure verschwendung….

  3. Avatar
    16. Juni 2019 um 21:26

    Ich finde Agaoglu verzerrt etwas die Realität… Von wegen 160 mios würd er nicht annehmen… Du würdest sogar hinhalten bei der Summe.. Dann das gelaber von Verrat lol…. In Trabzon ticken die Uhren anders…

  4. Avatar
    16. Juni 2019 um 20:29

    Der Mann ist echt hohl sorry aber, Abdulkadir würde ich ab 20Mio verkaufen ich sehe ihn selber auch als größtes Talent der Türkei an aber man muss auch mal aufm Teppich bleiben die Jungs haben bisher in Europa noch nichts gezeigt nur in der Süper Lig. Also 20 Mio finde ich persönlich vollkommen in ordung für Abdulkadir, Yusuf Yazici finde ich persönlich nicht so stark wie Ömür. Hat bisher in den Länderspielen auch nicht überzeugt würde ihn ab 15 Mio verkaufen also wenn man mind. 35Mio bekommen sollte muss man verkaufen da man auch ein Haufen Schulden hat zudem wollen die Jungs auch weg unzufriedene Spieler im Kader ist auch nicht gerade förderlich