Türkischer Fußball

Lucescu: „Russland ist besser als wir!“

Mit der 0:2-Niederlage gegen Russland hat die Türkei den Gruppensieg aus der Hand gegeben. Somit bleibt den Rot-Weißen nur noch der reguläre Qualifikationsweg für die EM. GazeteFutbol mit den Reaktionen aus Sotschi!

Mircea Lucescu, Trainer Türkei: „Russland ist besser als wir, das ist Fakt. Eigentlich wussten wir, wie sie spielen und genau so haben sie dann auch gespielt: Viele lange Bälle und Konter. Das erste Gegentor fiel nach einem ruhenden Ball, das zweite nach einem Konter. Am Ende hatten wir mehr Ballbesitz, aber die Gegentore haben dennoch wir bekommen. Russland hat sich zwei Jahre lang auf die WM vorbereitet. Dementsprechend haben sie an Qualität und Erfahrung dazugewonnen. […] Zwei wichtige Spieler wie Mehmet Topal und Emre Akbaba waren verletzt. Topal hilft dem Mittelfeld und Akbaba stößt in die freien Räume. Das hat uns gefehlt. Mein Ziel ist jetzt, die Spieler auf ein Niveau zu bringen, so dass sie 90 Minuten Gas geben können. Denn wir haben heute gesehen, dass die Russen mehr gelaufen sind als wir.”

Stanislav Cherchesov, Trainer Russland: „Der Rasen war schlecht, doch beide Teams hatten damit zu kämpfen. Meiner Meinung nach waren wir das bessere Team. Denn wir haben zwei Tore gemacht und hatten noch viele weitere Chancen. Die Türkei befindet sich im Neuaufbau und braucht daher noch Zeit. Sie haben eine gute Mannschaft und einen guten Trainer.”

Roman Neustädter, Abwehrspieler Russland: „So lange ich für die Nationalmannschaft spiele, gebe ich alles. Es ist unwichtig ob ich ein Tor mache oder nicht solange wir gewinnen. Aber natürlich freue ich mich über mein erstes Länderspieltor. […] Die Türkei hat ein junges Team und braucht noch Zeit. Mit der Zeit werden sie für ihre Arbeit belohnt.”

Sinan Bolat, Torhüter Türkei: „Das war ein sehr unglücklicher Abend für uns. Bei beiden Gegentoren hatten wir extrem viel Pech. Auf solch einem Niveau darfst du diese Fehler nicht machen. Unser Trainer hatte vor dem Spiel gesagt, dass sie auf unsere Fehler lauern werden. So war es dann auch. Wir müssen unsere Lehren daraus ziehen und das Ergebnis gegen Schweden wieder gutmachen.”

Aleksandr Golovin, Mittelfeldspieler Russland: „Das war ein wichtiger Sieg für uns. Wir freuen uns, dass wir unsere Fans glücklich machen konnten. Ich denke, dass wir heute ein gutes Spiel gezeigt haben. Unser Spieltempo war hoch, auch wenn wir mal gute und mal schlechte Phasen im Spiel hatten. Doch wir haben unser Ziel erreicht.”

Vorheriger Beitrag

Nations League: Türkei verpasst Playoffs!

Nächster Beitrag

Cengiz Ünder im Fokus des FC Bayern

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol