BesiktasFenerbahceSüper Lig

Losglück auch in der Europa League!

Pokalsieger Teleset Mobilya Akhisarspor hat aus Lostopf 4 das erwartet schwere Los gezogen und trifft in der Gruppe J auf den FC Sevilla (Spanien), FK Krasnodar (Russland) und Standard Lüttich (Belgien). Die Istanbuler Topklubs Besiktas und Fenerbahce gehen jedoch als Favoriten in ihre Gruppen. So bekommt es die Mannschaft von Trainer Senol Günes mit KRC Genk (Belgien), Malmö FF (Schweden) und Sarpsborg 08 FF aus Norwegen zu tun, während der Lokalrivale mit dem RSC Anderlecht ebenfalls ein belgisches Team gezogen hat. Zudem trifft Fenerbahce in der D auf Dinamo Zabreb (Kroatien) und Spartak Trnava (Slowakei).

Die Gruppen im Überblick

Vorheriger Beitrag

Senol Günes: „Adem Ljajic gefällt mir!″

Nächster Beitrag

Lucescus Kader für die Nations League steht

Erdem Ufak

Erdem Ufak

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol