Süper Lig

Legionärsliste wird länger: Ertugrul Ersoy wechselt von Bursaspor zu Le Havre

Ein weiterer türkischer Spieler wechselt ins Ausland. Innenverteidiger Ertugrul Ersoy verlässt Süper Lig-Absteiger Bursaspor und spielt zukünftig für den AC Le Havre in der französischen Ligue 2. Der zweimalige türkische Nationalspieler unterzeichnete bei den Franzosen einen Vertrag bis 2023. Zudem wurde bekanntgegeben, dass der 22-Jährige bei seinem neuen Verein die Rückennummer 16 tragen wird, dass Kfz-Kennzeichen von Bursa. Ersoy stammt aus der Jugendabteilung des türkischen Meisters von 2010. In Le Havre trifft Ersoy auf einen alten Bekannten aus Bursaspor-Tagen. Linksverteidiger Umut Meras (23) war ebenfalls erst vor kurzem von den „Krokodilen“ zum AC Le Havre gewechselt (GazeteFutbol berichtete).

Vorheriger Beitrag

Gary Medel verlässt Besiktas!

Nächster Beitrag

Spieler der Woche: Konyaspors Serkan Kirintili

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

3 Kommentare

  1. Avatar
    28. August 2019 um 11:19

    AC Le Havre diesen Klub merk ich mir. 750k Ablöse für E. Ersoy ist ein top Transfer. Hätten wir bei Fener mal nicht geschlafen und den geholt statt diesem ekeligen Rami

  2. Avatar
    27. August 2019 um 20:05

    Statt adil Rami, hätte ich Ertuğrul Ersoy bei uns gesehen.
    22 Jahre jung war schon Kapitän bei Bursaspor, Türke, kennt die Liga
    Und ist in seinem Alter einer der besten IV der Türkei. Klar hätte er jetzt keine Stammplatz Qualitäten, aber in 1-2 Jahren siehts anders aus.

    Ama ben kime konuşuyorum, wir haben sogar einen Demiral aus der eigenen Jugend weggeschickt.

    • Avatar
      28. August 2019 um 9:47

      @emresanchez

      Hatte eigentlich mit einem Transfer von Umut Meras UND Ertugrul Ersoy zu Fener diesen Sommer gerechnet.