Süper Lig

Klubchef Fatih Mert: “Alper Potuk will über Ankaragücü zurück zur Nationalmannschaft”


Vereinspräsident Fatih Mert erklärte im Gespräch mit der türkischen Nachrichtenagentur “Anadolu Ajansi”, dass Neuzugang Alper Potuk sich durch regelmäßige Einsätze und gute Leistungen bei MKE Ankaragücü wieder für die türkische Nationalmannschaft empfehlen will. Gerade mit Blick auf die bevorstehende Europameisterschaft im kommenden Jahr. Dafür habe der 29-Jährige seinen Vertrag bei Fenerbahce aufgelöst, um ein neues Kapitel aufzuschlagen und sportlich wieder an frühere Tage anzuknüpfen.

Ankaragücü als Milli Takim-Sprungbrett

Das Interesse von Ankaragücü am 16-maligen Nationalspieler sei dabei nicht neu gewesen, betonte Mert: “Wir hatten bereits in der Vergangenheit Gespräche geführt. Doch zum damaligen Zeitpunkt haben die Umstände nicht gepasst, der Spieler wollte bei Fenerbahce bleiben.” Zusammen mit Trainer Fuat Capa habe man mit Potuk gesprochen und sei glücklich, dass der Transfer am Ende geklappt habe: “Alper Potuk möchte hier zu alter Form zurückfinden und einen Aufstieg hinlegen, damit er über Ankaragücü zurück zum Nationalteam kommt. Dieses Ziel hat er uns genannt. Wir erwarten von Alper gute Leistungen und vertrauen ihm. Wir denken, er wird für Ankaragücü viel leisten.”

Mert verspricht zwei weitere Spieler und spricht über Diousse

Zur Verpflichtung von Mittelfeldspieler Assane Diousse (Leihgabe von AS Saint-Etienne) äußerte sich Mert ebenfalls und erklärte überdies, dass noch zwei weitere Spieler zur Mannschaft stoßen werden: “Diousse ist ein Transfer fürs Mittelfeld. Er ist ein Profi, der für Saint-Etienne und die senegalesische Nationalmannschaft gespielt hat. Auch er möchte sich hier wieder für die Nationalelf empfehlen. Er wird sicherlich sehr erfolgreich bei uns sein. Wir werden noch zwei weitere Transfers tätigen. Wir werden einen Stürmer und einen offensiven Mittelfeldakteur holen. Danach beenden wir unsere Transferaktivitäten. Wir möchten die Wechsel, mit den Spielern, mit denen wir aktuell in Verhandlungen stehen, in dieser Woche abschließen. Es handelt sich um zwei ausländische Spieler.”

Vorheriger Beitrag

Fenerbahce: Garry Rodrigues unmittelbar vor Wechsel zu Olympiakos

Nächster Beitrag

Europa League: Was man über Galatasaray-Gegner Hajduk Split wissen muss

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar