Fenerbahce

Fenerbahce-Trainer Kartal: „Unser Kampf geht weiter – mit unseren Fans im Rücken“

Auch wenn es für Fenerbahce gegen Trabzonspor nicht für den vierten Sieg in Folge gereicht hat, war man im Lager der Gelb-Marineblauen nicht ganz unglücklich über den Punktgewinn gegen den souveränen Spitzenreiter, zumal die Mannschaft von Trainer Ismail Kartal über 75 Minuten in Unterzahl spielen musste. Am Ende des Tages hielt Fenerbahce seine Serie gegen Trabzonspor aufrecht und ist seit inzwischen 25 Partien in der Süper Lig gegen die Bordeauxrot-Blauen ungeschlagen. Der letzte Sieg Trabzonspors in Kadiköy im Ligabetrieb datiert vom 23. August 1997. GazeteFutbol mit den Reaktionen aus dem Fenerbahce-Lager!


Ismail Kartal, Trainer Fenerbahce: „Ich danke den Fans, dass sie heute das Stadion gefüllt haben. Ich hatte angekündigt, dass Fenerbahce charakterstark auftreten wird. Und es kam auch so. Bedanken muss ich mich auch bei meiner Mannschaft, die trotz Unterzahl immer auf Sieg gespielt hat. Ich denke, dass wir mit unserem Auftreten mindestens ebenbürtig waren. Daher ist dieser eine Punkt sehr wichtig und wertvoll für uns. Mit elf gegen elf wären wir mit unserem Sieges- und Einsatzwillen sicherlich näher am Sieg dran gewesen. Ich kann versichern, dass wir bis zum Saisonende alles geben und weiterkämpfen werden. Und das mit unseren Fans im Rücken. […] Zufälligerweise ist auch im Hinspiel ganz früh eine Rote Karte gezogen worden. Warum ist es so einfach, Karten zu zeigen? Das soll am besten die Öffentlichkeit beantworten.“

Altay Bayindir, Fenerbahce: „In beiden Spielen gegen Trabzonspor haben wir das gleiche erlebt und 70-80 Minuten lang mit zehn Mann gespielt. Ich gratuliere dem Team. Wir haben bis zur letzten Minute auf Sieg gespielt, da wir heute unbedingt gewinnen wollten. Auch die Fans haben uns heute enorm unterstützt […] Der Gegner fällt, Irfan tritt auf seinen Fuß. Doch soll er etwa nicht auftreten? Das war keine Absicht. Meiner Meinung nach muss man in solchen Szenen besser aufpassen.“

Miha Zajc, Fenerbahce: „Ich denke, dass wir gut begonnen und die ersten 20 Minuten dominiert haben. Bis zur Roten Karte. Danach hat sich das Spiel verändert. Dennoch haben wir unseren Kampf fortgesetzt und Charakter gezeigt. Solange die Fans hinter uns stehen, können und werden wir bis zum Ende alles geben. Ein Punkt in Unterzahl ist wichtig. Ich denke, dass wir ein gutes Spiel gezeigt haben.“

Bright Osayi-Samuel, Fenerbahce: „Unser Coach hat vor dem Spiel mehrfach betont, dass wir die ersten 20 Minuten druckvoll starten müssen. Das haben wir dann auch gemacht. Die Rote Karte möchte ich nicht kommentieren, doch anschließend hat sich der Spielverlauf geändert. Wir wollten kompakt stehen und kein Gegentor kassieren. Dennoch lagen wir hinten. Am Ende waren wir aber soweit, dass wir hätten gewinnen können. […] Ich habe mir vor dem Spiel Video-Ausschnitte von Nwakaeme angesehen. Aber ich wusste schon vorher, dass er sehr gut ist, da ich schon in Trabzon gegen ihn gespielt habe. Ich habe alles gegeben, aber ab und an konnte er an mir vorbeiziehen.“





Vorheriger Beitrag

1:1! Fenerbahce holt gegen Spitzenreiter Trabzonspor nach Rückstand in Unterzahl einen Punkt

Nächster Beitrag

Abdullah Avci nach Fenerbahce-Remis: "Eine Niederlage kam mir nie in den Sinn"

15 Kommentare

  1. 8. März 2022 um 22:59

    Als Diener des Volkes und FB Anhänger muss ich hier ganz klar sagen, dass der FB Vorstand an Inkompetenz und Unprofessionalität nicht mehr zu überbieten ist.

    Und diese ständige Opferrolle finde ich auch langsam zum kotzen, außerdem ist das ein klares Zeichen von Schwäche. Richtige Männer verhalten sich nicht so, wenn es sein muss dann muss man eben alle auf dem Platz inklusive die türkischen Schiedsrichter besiegen.

    Aber dafür muss man zuallererst einen guten und starken Kader zusammenstellen und nicht irgendwelche Weicheier auf den Platz schicken die keine Tore schießen können und statt dessen nur rote Karten kassieren und ohne irgendwelche Verletzungen keine 3 Spiele am Stück bestreiten können oder?

    Man kann nicht ständig andere für seine eigenen Unzulänglichkeiten beschuldigen, nur Pussys und Loser legen wie gesagt so ein asoziales Verhalten an den Tag.

    Richtige Männer kämpfen, wir kämpfen auf den Straßen, in den Dörfen, an den Stränden, in den Wäldern, in den Städten und wenn es sein muss, dann kämpfen wir auch in türkischen Fussballstadien gegen die Schiedsrichter oder schreibe ich hier was falsches rein liebe Freunde?

    Der Glaube an den Sieg kann ja Berge versetzen, man muss nur daran glauben und viel wichtiger man muss andere dazu motivieren daran zu glauben, dass man am Ende auch gegen einen übermächtigen Gegner gewinnen kann.

    Mir soll auch keiner erzählen, dass man in Unterzahl keine Fussballspiele gewinnen kann, das ist völliger Schwachsinn, mit einer klugen Taktik und Strategie kann man durchaus auch mit einem Mann weniger gewinnen.

    Wenns in den Spielen um sein oder nicht sein für uns geht, dann muss man auch mal ab und zu gewinnen können und wenn man das nicht kann, dann braucht man für sein eigenes Versagen wie gesagt nicht ständig andere beschuldigen oder liebe Freunde?

  2. 8. März 2022 um 21:23

    Ich frage mich ob wir Spieler wie Min-jae Kim, Attila Szalai, Ferdi Kadioglu, Miguel Crespo und Altay Bayindir halten können. Wir sollten aufhören überteuerte türkische Spieler zukaufen. Wir sollten lieber unsere Jugendspieler einsetzten und das Geld in 2-3 Profis investieren, die nicht ständig verletzt sind oder keine Leistung bringen.

    Denkt ihr Löw kommt zu uns und was erhofft ihr euch von ihm ?

  3. 8. März 2022 um 12:57

    Zwischen dem Irfan Can, der für Basaksehir ein Hattrick geschossen hat gegen RB Leipzig, und dem Irfan Can von FB liegen Welten dazwischen. Der Typ ist ja gar nicht mehr wieder zu erkennen. Für mich scheint es so, als ob er auf dem Platz nicht weiß was zu tun ist und scheint unter Druck zu stehen. Klar bei FB, BJK oder GS muss man eben Leistungen bringen, sonst kommt es schnell dazu, dass du ausgepfiffen wirst und in den sozialen Medien beschimpft wirst. Bei Basaksehir konnte er in völliger Ruhe seine Spiele spielen und hat auch überzeugt.
    Aber bei FB ist er ein totaler Flop und zeigt in meinen Augen kein bisschen Leistung für das Geld, für das er geholt wurde.
    Da bin ich auch ein Stück weit froh, dass er doch bei euch gelandet ist und nicht bei uns. Wer weiß, vielleicht wäre er unter Terim aufgebüht?
    Vielleicht ist Irfan Can auch einfach ein klassischer türkischer Spieler, der jetzt in Istanbul spielt und einen fetten Vertrag hat und keine Leistungen mehr zeigt. Namen und Beispiele gibt es ja etliche.
    Für einen Özil gilt übrigens das gleiche. Beide Spieler sind dauerhaft verletzt und kosten zu viel. Wobei was die Verletzungen an geht, Özil nochmal ein Stück krasser ist.

  4. 8. März 2022 um 9:15

    Ich bin jetzt kein Psychologe und will hier auch keine Verschwörungstheorien in die Welt setzen, aber dennoch verstehe ich etwas von menschlicher Psychologie.

    Bei uns im Kader gibt es m.M.n. Spieler die einen Emre Abi, Caner Erkin oder Gökhan Gönül vermissen und ihnen einfach nachtrauern das kann ich auch aus der Ferne ganz klar erkennen und feststellen.

    Bei und gabs unter diesem Emre Belözoglu eine starke türkische Clique im Verein bestehend aus Emre Belözoglu, Volkan Demirel, Selcuk Sahin, MHY, Ozan Tufan, Irfan Can Kahveci, Caner Erkin, Mesut Özil und Gökhan Gönül.

    Die konnten letztes Jahr in Samandira im Grunde genommen Walten und Schalten wie sie wollten, da ihnen dieser Ali Koc in seiner grenzenlosen Unwissenheit einfach die Vereinsschlüssel in die Hand gedrückt hatte.

    Vor Beginn dieser Saison hat man nun einige von diesen Leuten weggeschickt und diese starke Bindung untereinander aufgelöst, das hat bei den Zurückgebliebenen große Frust, Trauer, Enttäuschung und vielleicht sogar große Wut gegen Ali Koc ausgelöst?

    Ich bin mir schon 100% sicher, dass Spieler wie z.B. MHY, Irfan Can oder Ozan Tufan für ihren Emre Abi noch einpaar Prozent Extramotivation auf dem Platz an den Tag gelegt haben und dieses Engagement zeigen sie jetzt nicht mehr.

    Das ist natürlich eine total unprofessionelle Einstellung aber aus menschlich psychologischer Sicht verständlich, ich meine wir alle wären doch auch wütend auf Personen die in unserem näheren Umfeld einfach unsere ganzen Freunde wegschicken würden oder?

    Bei den Transfers war es für Irfan Can, MHY, Mesut Özil und viele andere ein Hauptgrund, dass Belözoglu im Verein beschäftigt war ohne ihn wären diese Spieler vermutlich nicht zu FB gewechselt.

    Und jetzt ist ihr Emre Abi nicht mehr da, das dann bei diesen Leute die eine große Bindung zu Belözoglu hatten die Motivation und das Engagement rapide nachlassen kann ja jeder nachvollziehen, ich meine das ganze ist ja wohl kein gehütetes Staatsgeheimnis mehr oder?

    Dieser Ali Koc macht nicht nur in Sachen Vereinsführung vieles falsch, er versteht auch absolut rein gar nichts über die menschliche Psychologie.

    Ich meine erinnert euch doch mal an die Megafon Geschichte am Flughafen zurück, mit dieser dummen Aktion hat er den FB Spielern den Floh in den Kopf gesetzt, dass alle und jeder gegen uns ist, aus psychologischer Sicht war das einfach glatter Selbstmord.

    Ali Koc betreibt m.M.n. in seiner grenzenlosen Ahnungslosigkeit auch in psychologischer Hinsicht eine selbstzerstörerische Vereinsführung, deshalb bin ich schon der Meinung, dass unser größter Feind im FB Präsidentenstuhl sitzt und nicht irgendwo anders zu suchen ist.

  5. 8. März 2022 um 8:42

    Wie Ihr sicherlich wisst liebe Freunde ist dieser Irfan Can im verletzen Zustand zu uns gewechselt. Der hat nach dem Wechsel mal paar Wochen nicht gespielt , obwohl wir dringend auf Input im Meisterschaftskampf angewiesen waren. Ich weiß nicht wer so intelligent ist und einen verletzen Spieler transferiert. Also von diesen Gesichtspunkten ist das einer der schlechtestens Transfers überhaupt. Seit der Alper Potuk Geschichte sollte man doch bei Fener dazugelernt haben, aber Pustekuchen. In meinen Augen ein absolut overhypter Spieler.

  6. 8. März 2022 um 0:13

    Ich weiss nicht wie es euch geht liebe Freunde, aber wenn ich mir die FB Startaufstellung so ansehe, dann stelle ich mir als erstes immer folgende Frage….

    Wer von diesen ganzen Typen die auf dem Platz stehen kann im Spiel ein Tor schießen und da fallen mir bis auf Ferdi, Crespo und Zajc einfach keine weiteren Namen ein.

    Früher war das mal anders, da wusste ich dass wenn ein Webo, Semih, Kayt, Emenike, Appiah, Serhat, Sow, Alex, David, Tuncay und Co. auf dem Platz stehen oder eingewechselt werden diese Leute jederzeit Tore schießen können, heute können wir diese Spieler mit der Lupe suchen oder?

    Ich muss jetzt wahrlich kein Statistikgenie sein um zu wissen, dass z.B. dieser Serdar Dursun bestenfalls alle 3-4 Spiele ein Tor schießen kann, ein MHY schießt maximal alle 10 Spiele ein Tor, bei Berisha weiss ich vorher schon, dass der überhaupt keine Tore schießen kann oder bei Osayi und vielen anderen FB Spielern.

    Also wie sollen wir mit diesen Leuten Spiele gewinnen oder gar irgendwelche Pokale? Ich meine wenn du keine Spieler im Kader hast die in regelmäßiger Häufigkeit Tore schießen können und du auch in jeden Spiel mindestens einen Gegentreffer kassiert, dann brauchst du auch kein Raketenwissenschaftler sein um zur Erkenntnis zu kommen, dass wir mit so einem schlecht zusammengestellten Kader einfach keine sportlichen Erfolge feiern können oder?

    Und bei FB Spielertransfers frage ich mich auch zu allererst immer kann der Typ Tore schießen und wenn er es nicht kann, dann braucht man den Vogel doch erst gar nicht zu transferieren oder?

    Ich meine was wollen wir mit diesen ganzen Spielern bei FB die die gesamte Saison allenfalls 3-4 Tore ala Alper Potuk schießen können, diese Typen kannst du doch alle in die Tonne treten oder?

    Wir brauchen bei FB Spieler die regelmäßig Tore schießen und Assists produzieren können alle anderen brauchen wir nicht, so einfach ist das ganze, wieso kapiert das bei FB keiner ich meine so schwer ist doch das ganze nicht oder?

  7. 7. März 2022 um 16:58

    Ihr wisst hoffentlich bei wem ihr euch für 10 Mio Flopp Irfan und 6 Mio Flopp Samatta bedanken könnt,
    bei eurem Emre Abi….

    Ich traue mich zu sagen, das wir damals wenn wir statt Irfan einen richtigen Stürmer geholt hätten , hätten wir die paar Tore mehr geschossen welche uns letzten Endes die Meisterschaft gebracht hätte….. dann wären wir auch heut sprich jetzt in einer ganz anderen Situation. Der Druck wäre ganz anders….

    • 7. März 2022 um 21:25

      Ich wollte ebenfalls das Irfan verpflichtet wird, zumal er Türke ist und auch noch guten Fußball spielt.

      Wenn er auf dem Platz ist, dann sieht man auch seine Qualitäten, er sticht schon hervor und kann jederzeit gefährlich werden, dass sollte man Ihm nicht streitig machen.

      Aber das alles bringt natürlich nichts, wenn er jedes Mal durch irgendwelchen Verletzungen und Sperren ausfällt.

      Er und Özil verpassen mehr als die Hälfte aller Pflichtspiele. Sowas kann man dann natürlich nicht gebrauchen.

      Und schon gar nicht für solche horrende Ablösesummen und Gehälter.

      Crespo kam für 1,5 Mio €, verdient jährlich unter 1 Mio€
      und ist immer Einsatzbereit und zeigt auch konstant gute Leistung genauso auch Szalai.

      Aber es ist eben extrem schwer solche Spieler zu finden.
      Crespo und Szalai haben sich bei Ihren Gehalt deutlich unter Wert verkauft. Genauso wie Ihre Klubs, was natürlich gut für uns ist.

      Aber auf der anderen Seite wurden wir 100 Fach aufs Kreuz gelegt, wenn ich das Mal so sagen darf.
      Zu oft wurden wir über den Tisch gezogen.

      Und Samatta kommt bald zurück, ich kriege schon wieder Albträume.

    • 7. März 2022 um 23:57

      @Droppo

      Die Frage die sich mir stellt ist folgende, warum zum Geier verpflichten wir bei FB immer noch solche verletzungsanfälligen Spieler wie MHY, Özil, Irfan Can, Serdar Aziz, Novak und Co. ich meine wozu haben wir denn eine sportmedizinische Abteilung bei FB, wenn trotzdem solche verletzungsanfälligen Spieler verpflichtet werden?

      Nach RvP, Mehmet Topuz, Serdar Kesimal, Krasic, Kadlec und Genossen sollte man doch so langsam mal zur Erkenntnis kommen, hier seine Personalpolitik etwas zu überdenken oder? Da aber dieser ganze Transferwahn bei FB einfach ungehindert weitergeht und wir alles was nicht bei 3 auf den Bäumen ist verpflichten, wird sich hier in Zukunft auch rein gar nichts ändern.

      Der FB Kader ist total aufgebläht mit den ganzen Leihspielern haben wir minimum 40 plus X Spieler im Kader stehen, dass das auch gewaltig das eigene Portemmonaie belastet muss ich hier ja nicht explizit erwähnen oder?

      Es bringt natürlich rein gar nichts diese Themen hier anzusprechen, wenn die im FB Vorstand sich darüber keinerlei Gedanken machen und weiterhin wild irgendwelche unnützen Spieler zu FB transferieren.

      Übrigens bin ich nicht der Ansicht, dass solche Spieler wie Szalai, Crespo und Co. schwer zu finden sind, man muss nur gründlich nach ihnen suchen und ein klein wenig mehr Fussballfachwissen aufweisen, aber wenn man absolut keine Ahnung von Fussball hat, dann transferiert man einen Mesut Özil für 5 Millionen Avro im Jahr und lässt ihn über Flightradar 24 großkotzig promoten oder?

      Und mit diesem Irfan Can hast du auch vollkommen recht, das Geld hätte man seinerzeit in einen Stürmer investieren müssen wie z.B. einen Boupendza, dem hätte ich diese 3-4 Meisterschaftstore im FB Trikot zugetraut, aber der Emre Abi war ja dagegen.

      Was hat uns dieser Vollpfosten seinerzeit versprochen, wir werden einen Stürmer verpflichten der 30 Saisontore schießen kann und einen weiteren der 15 schießt, im Nachhhinein kann man das ganze durchaus als grobe Lüge von diesem Belözoglu bezeichnen oder?

  8. 7. März 2022 um 16:06

    Ihr wisst ja wie man sagt, nichts hält ewig.
    Auch das Osmanische Reich ist untergegangen.

    Und Fenerbahce ist der kranke Mann am Bosporus. Künstlich am leben gehalten durch die Fans.
    Der Schuldenberg ist so massiv, ich glaube nicht, dass man den jemals abbauen kann. Ich weiß nicht ob Fener sich jemals erholt.
    Ich traue dem Team absolut nichts zu, dem Vorstand und Trainer etc auch nicht. Die können niiiix gewinnen.

  9. 7. März 2022 um 12:47

    Ich finde es gut das Arda nicht gespielt hat, da wir dadurch ihn geschützt haben vor eine Verletzung. Arda sollte im nächstes Spiel wieder von Anfang spielen sowie Cagtay Kurukalip. Ich war großer Befürworter von Irfan, doch habe mich total geirrt. Er spielt nicht mal ansatzweise den Fußball denn er bei Basaksehir spielt. Er spielt durchschnittlichen Fußball und ist dauernd verletzt. Von Mesut brauchen wir garnicht mal anzufangen.

  10. 7. März 2022 um 11:25

    Das war schon gut so Arda in diesem Spiel nicht einzusetzen. Ein hartes umkämpftes Spiel , die wollen um jeden Preis Meister werden und nehmen keine Rücksicht auf nen 17 jährigen.

  11. 7. März 2022 um 10:00

    Kampf um was? Klassenerhalt?

    Fener ist tot

  12. 7. März 2022 um 9:35

    Es ist sicherlich richtig, dass Arda Güler mit seinen 17 Jahren noch ein Kind ist, aber nichtsdestotrotz hätte er sich einen Einsatz aufgrund seiner guten sportlichen Leistungen in den letzten Wochen zumindest als Einwechselspieler gegen TS redlich verdient.

    Einen türkischen Jugendspieler zu schützen und ihn behutsam aufzubauen ist eine gute Sache, aber deshalb sollte man nicht einen schlechteren oder gar unfitten Spieler wie Özil und Co. auf den Platz schicken und damit die eigene Mannschaft schwächen oder?

    Bei FB brauchen wir auf dem Platz zu allererst in der Offensive kreative Spieler die unser Spiel auf dem Platz etwas beleben können und Arda Güler hat bewiesen, dass er dazu fähig ist und deshalb sollte er auch gegen TS auf dem Platz stehen.

    Ich meine die Saison ist sowieso für uns verloren, für uns gehts doch maximal nur noch um einen Europapokalplatz, das wars auch schon, wenn man in Anbetracht dessen trotzdem keinen Arda Güler auf den Platz lässt ja wann denn dann?

    Ich kann dieser feigen Personalentscheidung von Ismail Kartal der lieber einen Zombie Özil, MHY oder fetten Ozan Tufan auf den Platz schickt als einen Arda Güler absolut nichts abgewinnen.

  13. 7. März 2022 um 9:10

    Ich finde das unsere Fans zu viel von Arda Güler erwarten und er dadurch unter sehr hohem Stress und Druck steht und Ismail Kartal Ihn deshalb „schützen“ will, so wie er es gesagt hatte.

    Ich stimme hier Ismail Kartal nur bedingt zu.

    Arda Güler hätte definitiv Spielzeit verdient gehabt und wäre trotz seinen 17 Jahren viel effektiver als ein Yandas oder krüppel Özil im Spiel gegen Trabzonspor geworden.

    Die Rufe von unseren Fans „ArdaArdaArdaArda“ hat auch jeder gehört.

    Nur ist der Junge erst 17 Jahre alt geworden. Wenn man sich Arda anschaut, dann sieht man das er sich noch im Wachstumsmodus befindet. Seine Knochenentwicklung ist noch nicht abgeschlossen, genauso wenig seine Muskelatur, seine gesamte körperliche Beschaffenheit ist noch am Reifen.

    Wir können hier nicht einen 17 Jährigen, der sich noch im Wachstum befindet andauernd gegen ausgereifte 30-35 Jährige spielen lassen, zumal das Spiel gegen Trabzon sehr hart war.

    Spielerisch und vom Talent her ist Arda definitv schon bereit für die erste Mannschaft, dass streite ich auch nicht ab, aber körperlich/Physisch ist er nicht so weit, was absolut Normal ist.

    Ich würde mir große Sorgen machen wenn unser Juwel eine große Verletzung erleidet, die Ihn dann seine gesamte Karriere über begleitet und er sich zu einem Verletzungsanfälligen Spieler entwickelt.

    Siehe Irfan Can Kahveci.

    Übrigens die Szene mit Irfan und Siopis hätte beispielsweise auch Arda Güler passieren können, wenn ein 83 KG schwerer Nwakaeme auf Ardas Bein tritt oder fällt, wäre die Saison für unseren Jungen vorbei. Daher doch lieber vorsicht als nachsicht.

    Keiner unter den 18 Jährigen spielt irgendwo in Europa Stamm und schon gar nicht in Derbys.