Trabzonspor

Karaman: „Ein besonderes Spiel für Trabzonspor″

Trabzonspor setzte am siebten Spieltag der Spor Toto Süper Lig dem Negativtrend ein Ende und gewann nach 0:2-Rückstand gegen Kasimpasa am Ende mit 4:2. Die beiden Stürmer Hugo Rodallega und Burak Yilmaz waren in ihrem gemeinsamen Startelfdebüt jeweils doppelt erfolgreich, was auch letztenendes den Sieg herbeiführte. Ein wichtiges Indiz für den Erfolg war auch das Ausschalten des Achtungsstürmers Mbaye Diagne, welcher nach neun aufeinanderfolgenden Treffern dieses Mal kein Tor markieren konnte. Nach der Begegnung war Coach Ünal Karaman über den Einsatz seiner Schützlinge sehr erfreut. GazeteFutbol mit den Reaktionen aus Trabzon.

Ünal Karaman, Coach Trabzonspor: „Dies war ein besonderer Tag für Trabzonspor, auch aufgrund der fabelhaften Aufholjagd. Meine Schützlinge haben sich so verhalten, wie es sich Trabzonspor vorstellt – bis zur letzten Sekunde kämpfend und mit einem respektvollen Auftreten. In Zukunft erwarte ich jedoch von ihnen diese Leistung ohne Gegentore auf die Beine zu stellen. Wir haben heute versucht, mit einem Drei-Mann-Mittelfeld die Kontergefahr des Gegners zu reduzieren, doch haben wir unerwartet Schüsse zugelassen. Manchmal klappt das vorher gedachte nicht auf dem Spielfeld. Nichtsdestotrotz bin ich glücklich über den Sieg und bedanke mich bei meinen Spielern und den Fans.″

Hugo Rodallega, Stürmer Trabzonspor: „Das Spiel konnten wir dank des späten Treffers in der ersten Halbzeit noch drehen. Ich hoffe, dass wir unsere Fehler unter der Woche genauer unter die Lupe nehmen und diese nicht mehr machen. Ich habe heute ein tolles Tor geschossen. Solche Tore passieren nicht ständig, deshalb hat es mir auch gefallen. Aber ich finde solche Tore sind besonders wichtig, da es die Mannschaft noch einmal anfeuert.″

Kemal Özdes, Coach Kasimpasa: „Mit schnellen Angriffen haben wir sehr früh unsere Tore gemacht. Genau in dem Moment, als schon die Tribünen den Glauben daran verloren hatten, dass hier noch etwas passieren könnte, haben wir kurz vor Ende der ersten Halbzeit einen Treffer hinnehmen müssen. Dieser Treffer veränderte das ganze Spielgeschehen. In der zweiten Halbzeit haben wir in Momenten, wo wir eigentlich besser waren, aus Standardsituationen Treffer zugelassen. Wir haben vier mal hintereinander gewonnen und nun drei mal verloren. Dies muss man jetzt auch erst bewältigen. Gegen Göztepe wollen wir auf jeden Fall gewinnen, um die Länderspielpause positiv angehen zu können.″

Vorheriger Beitrag

Aytemiz Alanyaspor setzt Siegesserie fort!

Nächster Beitrag

Trotz Besiktas-Sieg: Günes will mehr sehen

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten